Startseite » Hintergrundwissen » BLE, ANT+, ZigBee, Nike+ im Vergleich – Fitness-Tracker Übertragungsstandards

BLE, ANT+, ZigBee, Nike+ im Vergleich – Fitness-Tracker Übertragungsstandards

Die meisten smarten Fitness- und Activity-Tracker und Smartwatches benötigen eine oder mehrere kabellose Schnittstellen, um neben der Kommunikation mit dem Menschen in Echtzeit auch mit der digitalen Außenwelt zu kommunizieren, um die erfassten oder bereits berechneten Daten an andere, vieleicht noch smartere Komponenten – wie Smartphone-Apps – zu übermitteln. Zu den erfassten Daten gehören je nach Ausstattung des Geräts z.B. die Erfassung der Herzfrequenz, der Körpertemperatur, der Beschleunigung und Geschwindigkeit sowie der Positionsdaten und von vielem mehr.

Viele Hersteller von Fitness- und Activity-Tracker sowie Smartwatches orientieren sich erfreulicherweise bei der Unterstützung des Übertragungstandards an allgemein anerkannte Standards, wodurch der Endnutzer z.B. oft aus einer großen Auswahl an Apps wählen kann, die diesen Standard ebenfalls unterstützen. Die bekanntesten Übertragungsstandard im Fitness-Umfeld sind Bluetooth v4.0 und seine Erweiterung Bluetooth Low Energy (BLE), ANT+, ZigBee und Nike+.

Smartphones, Tablets und Apps ermöglichen dann erweiterte Auswertungsmöglichkeiten und erlauben z.B. graphisch gut ablesbare Darstellungen der erfassten Daten, wie z.B. das Darstellen einer gelaufenen Route auf einer Karte (z.B. Google Maps), Langzeitanalysen (habe ich mich verbessert oder verschlechtert, wo kann ich besser werden?) oder aber auch die Erstellung eines Sport-Tagebuches und vieles mehr.

Doch bei den Angaben der unterstützten Übertragungsstandards ist es oft unklar was gemeint ist und was genau unterstützt wird. Diese Beitragsserie hilft in den nachfolgenden Beiträge etwas Klarheit bei dem Bergiffs-Wirr-Warr zu schaffen und liefert Antworten für die folgenden Fragen:

  • Welche wichtigen Standards gibt es?
  • Was ist bei der Wahl eines Trackers bzgl. des Übetragungsstandards zu beachten?
  • Welcher Standard spielt in Zukunft die größere Rolle?
  • Welcher Standard bietet mehr Möglichkeiten?

In der Beitragsserie werden die bekanntesten Standards vorgestellt und im Anschluss eine Vergleichstabelle aufgeführt, die die Eigenschaften der einzelnen Standards gegenüberstellt. Behandelt werden jeweils in einem eigenen Beitrag im Kern die Standards Bluetooth v4.0 und seine Erweiterung Bluetooth Low Energy (BLE), ANT+, ZigBee und Nike+.

Voraussetzungen für den Erfolg eines Übertragungsstandards für Fitness-Tracker

Ein kabelloser Übertragungsstandard im Fitnessumfeld wird nur dann Verbreitung finden, wenn er wichtige Kriterien und Wünsche seitens der Endnutzer sowie Gerätehersteller und Appentwickler berücksichtigt. Denn nur dann wird er von der Breite des Marktes akzeptiert und nur dann kann er sich langfristig verankern und verbreiten, was letztlich dem Endnutzer in Form einer vielfältigen und bunten Auswahl an kompatiblen Komponenten zu Gute kommt.

Folgende Kriterien sollte ein Standard im Idealfall erfüllen:

  • Offenheit
    • Ist die Spezifikation des Standards frei zugänglich und nachvollziehbar? Die Offenheit eines Standard führt i.d.R. dazu, dass der  Verbreitungsgrad des Standards gesteigert wird. Für den Endnutzer steht dadurch eine Vielfalt an Gerätschaften und Software zur Verfügung.
    • Ein Hersteller/Endnutzer sollte bei Bedarf nachlesen können wie der Standard genau funktioniert.
  • Energiesparsamkeit und Energieeffizienz
    • Ein Gerät sollte effizient mit seiner Energiequelle umgehen können und über mehrere Monate oder Jahre aushalten, ohne dass seine Energiequelle nachgeladen werden muss.
  • Robustheit und Zuverlässigkeit
    • Kann die Übertragung durch z.B. Störer (wie z.B. andere kabellose Geräte) leicht gestört werden und somit wichtige Daten verloren gehen?
  • Latenz
    • Die Datenübertragung sollte auch ohne spürbare Zeitverzögerung in Echtzeit möglich sein.
  • Reichweite
    • Die Datenübertragung sollte über mehrere Meter möglich sein, damit gekoppelte Geräte auch frei im Raum aufgestellt werden können.
  • App-, Hardware- und Betriebssystem-Support
    • Ist der Übertragungsstandard für die verbreitetsten Gerätehersteller und Betriebssystemene wie Android und Apple iOS verfügbar? Und wie sieht es mit der Appvielfalt aus?

Die nachfolgende Beitragsserie behandelt auch o.g. Punkte. Der erste Beitrag behandelt den Übertragungsstandard Bluetooth v4.0 und seine Erweiterung Bluetooth Low Energy und listet u.a. eine große Übersichtstabelle der Geräte, die aktuell BLE unterstützen. Danach folgen ANT+, ZigBee und Nike+. In einem abschliessenden Beitrag werden die Übertragungsstandards gegenüber gestellt und verglichen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Auch möglich: Abo ohne Kommentar (auch wenn Du hier nicht kommentierst, kannst Du Dich auf dem Laufenden halten)