Startseite » Fitness-Apps » Fitbit App ab sofort mit Multi-Geräte-Support
Fitbit Surge
Fitbit Surge

Fitbit App ab sofort mit Multi-Geräte-Support

Wie Fitbit, einer der marktführenden Hersteller im Marktsegment „Connected Health and Fitness“, heute mitteilte, ermöglicht ein Software-Update seinen Anwendern ab sofort Multi-Geräte-Support. Mit nur einem Account soll der User nun mehrere Geräte synchronisieren und je nach Anlass, den passenden Tracker auswählen können.

Pro Account können maximal sechs Tracker verwendet werden. Dabei erkennt Fitbit automatisch, welches Gerät der Anwender gerade benutzt.

Erst neulich kündigte Fitbit die Unterstützung von Radaktivitäten für die Fitbit Surge (unser Surge Review) an. Dank dem eingebauten GPS liefert Surge Daten zum Standort, Distanz, Höhe oder Zwischenzeiten. Fitbit Surge synchronisiert automatisch mit mobilen Endgeräten, um Routenhistorien und Workout-Zusammenfassungen für ein verbessertes Training anzuzeigen. Zudem erkennt Surge jetzt auch Mountainbike-, BMX- und Fahrrad-Fahren.

Darüber hinaus wurde vor kurzem die Lebensmitteldatenbank erweitert und ermöglicht jetzt Anwendern mehr lokale Lebensmittel per Barcodescanner zu erfassen.

Bilder-Quelle: Fitbit

2 Kommentare

  1. Sieht schick aus, was ich vermisse, wie lange hält der Akku bei GPS Empfang?
    Glaube, ich warte, bis diese raus ist und entscheide dann ob Surge o. vivoactive.

  2. Die Akkulaufzeit wir bei Beiden zumindest werksseitig ähnlich angepriesen
    Der entscheidende Unterschied zwischen den beiden Geräten ist die Sensor Pulsmessung des Fitbit Surge . Die ist inzwischen sehr genau und man spart sich den lästigen Brustgurt, den das Gerät von Garmin leider noch immer benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Auch möglich: Abo ohne Kommentar (auch wenn Du hier nicht kommentierst, kannst Du Dich auf dem Laufenden halten)