Fitbit Alta (Quelle: Fitbit)
Fitbit Alta (Quelle: Fitbit)
Startseite » Test » Fitness-Armband » Fitbit Alta – Lifestyle Fitness-Armband in vielen Varianten

Fitbit Alta – Lifestyle Fitness-Armband in vielen Varianten

Mit der Fitbit Alta stellt der Hersteller Fitbit ein neues Fitness-Armband vor. Im Test stellen wir das elegante Fitness-Armband auch ausführlich vor.

Unser Fitbit Alta Review ist nun online: Zum Fitbit Alta Test

Hinweis: Die Fitbit Alta ist ab sofort im Handel erhältlich: Fitbit Alta shopping_am_logo_75x22

Fitness und Mode verbinden

Nach dem Fitbit Blaze (unsere Fitbit Blaze Newsmeldung) ist die Alta das nächste im Jahre 2016 angekündigte Fitness-Gadget des Herstellers. Während die Blaze eine sportliche Smartwatch für mehrere Sportarten verkörpert, soll die Alta unter anderem modebewusste Fitness-begeisterte ansprechen. Um das zu erreichen, wird das Fitness-Armband in verschiedenen Material- und Farb-Varianten angeboten. Darunter sind auch Leder-, Metall- und klassische Silikon-Armbänder verfügbar. Die Armbänder sind auswechselbar, so dass man bei Bedarf den Look der Alta dem eigenen Stil anpassen kann.

Fitbit Alta Armbandwechsel
Fitbit Alta Armbandwechsel

Wichtige Features an Bord

Die Fitbit Alta bringt wichtige Eigenschaften mit, von denen viele bei den meisten modernen Fitness-Armbändern zum Standard gehören:

  • Aktivitäten des ganzen Tages: Schritte, Strecke, verbrannte Kalorien und aktive Minuten
  • Automatische Schlaferkennung: erfasst automatisch tiefe und unruhige Schlafphasen
  • Bewegungs-Erinnerungen: Erinnerungen sich stündlich zu bewegen und Lob, wenn man es tut. Mit Hilfe von kurzen, Hinweisen auf dem Display ermuntert die Fitbit Alta den Nutzer, eine Mindestschrittzahl von 250 Schritten pro Stunde (entspricht etwa 2-3 Minuten laufen) zurückzulegen
  • SmartTrack: Automatische Bewegungserkennung, die Aktivitäten automatisch erkennt und aufzeichnet, ohne einen Knopf drücken zu müssen. SmartTrack wurde entwickelt, um Workouts aufzuzeichnen und zu sehen, wie die Übungen in die täglichen Aktivitäten passen und auf das eigene Wochenziel einzahlen. Die Funktion erkennt eigenständig, welche Übung ausgeführt wird und zeichnet Aktivitäten wie Radfahren, Wandern und Laufen, verschiedene Formen von Cardio-Aktivitäten (zum Beispiel Zumba oder Cardio-Kickboxen) und andere Sportarten (wie Tennis, Basketball und Fußball) automatisch auf
  • Touch Display: OLED-Display bietet Zugriff auf Statistiken, die Uhrzeit sowie Smartphone-Benachrichtigungen.
  • Smartphone-Benachrichtigungen: Anrufe, SMS und Kalenderbenachrichtigungen
  • Wöchentliche Trainingsziele: Zusammen mit der Fitbit App unterstützen wöchentliche Ziele Nutzer, die richtige Routine für ihre Fitnessübungen zu finden. Sie können dem eigenen wöchentlichen Terminplan angepasst werden. Nutzer wählen einfach die Anzahl an geplanten Trainingstagen sowie die SmartTrack Aktivitäten, die in die Zielerreichung einbezogen werden sollen. Diese Ziele lassen sich täglich in der App nachverfolgen und abrufen und bleiben damit nachvollziehbar
  • Uhrzeit

 

Fitbit Alta bei Workouts
Fitbit Alta bei Workouts

Die Alta soll mit einer Akkuladung etwa 5 Tage laufen, bevor es an die Steckdose zum Nachtanken muss. Zum Schwimmen ist es nicht geeignet. Es ist lediglich gegen Schweiß, Regen und Wasserspritzer resistent.

App-seitig wird wie bei Fitbit schon länger üblich, Android, iOS und Windows Phone unterstützt. Eine so breite Smartphone-Unterstützung wird nur von den wenigsten bekannten Herstellern angeboten. Garmins Fitnessplattform Connect beispielsweise unterstützt Android und iOS und erst seit Dezember 2015 auch Windows Phone.

Fitbit Alta
Fitbit Alta

James Park, CEO und Mitgründer von Fitbit zur Alta:

„Fitbit Alta ist bislang unser stylishstes Produkt und ein echter Hingucker. Das dynamische Design des neuen Fitness-Trackers ist ideal für den Einsatz im Alltag – ob im Fitnessstudio, Büro oder in der Stadt“

Und weiter:

„Alta kombiniert die tägliche Erfassung von Aktivitäten, für die Fitbit bekannt ist, mit neuen innovativen und speziell entwickelten Features und motiviert Nutzer dazu, noch aktiver zu werden. Zusammen mit unserer großen engagierten, globalen Community eignet sich Alta für Nutzer, die das Gerät täglich nutzen und eine einfache Methode suchen, motiviert und vernetzt sowie ihrem persönlichen Style treu zu bleiben.“

Fitbit Alta Preis, Verfügbarkeit, Varianten

Das Gerät ist erhältlich mit einem schwarzen, blauen, blaugrünen oder pflaumenfarbigen Armband mit einem matt-silbernen Edelstahl-Tracker sowie später in gold-glänzender Ausführung. Folgendes Zubehör steht bereits zur Einführung zur Verfügung:

  • Klassische Elastomer Armbänder in den Farben schwarz, blau, blaugrün und pflaume € 29,99 (inkl. MWSt.)
  • Premium Armbänder aus echtem Leder in nebelgrau und zartem Rosa € 69,99 (inkl. MWSt.)
  • Luxus handpoliertes Edelstahl-Gliederarmband mit einem Edelstahl-Display-Rahmen € 99,99 (inkl. MWSt.) in silber ab Sommer 2016 und im gold-glänzenden Edelstahl-Display-Rahmen später in diesem Jahr

Die Alta ist ab etwa April zu einem UVP-Preis von 139,95 EUR im Handel erhältlich:

Fitbit Alta Test

Fitnessmodern.de bemüht sich wie gewohnt schnellst möglich um ein Testgerät, um ein gründlichen Fitbit Alta Test- und Erfahrungsbericht zu veröffentlichen.

Unser Fitbit Alta Review ist nun online: Zum Fitbit Alta Test

Bilder-Quelle: Fitbit

Ein Kommentar

  1. Super Tracker 😉 Vor allem die Bewegungserinnerung mit den 250 – 300 Schritten pro Minute sowie die wöchentlichen Ziele finde ich sehr sinnvoll.

    Hoffentlich kommen diese Funktionen auch für einen Tracker der HR erfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Auch möglich: Abo ohne Kommentar (auch wenn Du hier nicht kommentierst, kannst Du Dich auf dem Laufenden halten)