Fitness-Armband (Bild: Han Vi Pham Thi)
Fitness-Armband (Bild: Han Vi Pham Thi)
Startseite » Test » Fitness-Armband » Fitness-Armband Test – Testsieger und Vergleich

Fitness-Armband Test – Testsieger und Vergleich

Im Fitness-Armband Test erhalten Sie eine Übersicht der besten Fitness-Armbänder, denn es gibt sie in Hülle und Fülle! Doch welches Fitness-Armband eignet sich besonders für Sie? Der Fitness-Armband Vergleich unten zeigt schon mal aktuelle Favoriten und Fitness-Armband Empfehlungen und hilft bei der Auswahl Ihres persönlichen Fitness-Armband Testsiegers.

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

Fitness-Tracker Bestseller

Die Fitness-Tracker Bestseller-Liste auf Amazon.de kann oft dabei helfen, sich Ideen für ein passendes Gerät zu holen. Vertreten sind auch bekannte und beliebte Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom.
WAREHOUSE DEALS

Ein Blick in die günstigen Warehouse-Deals (retournierte/geöffnete Ware) lohnt sich sehr oft. Denn so kommt man zu deutlich besseren Preisen an sein Wunsch-Tracker. Auch hier sind i.d.R. Geräte der großen und beliebten Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom meistens dabei.

Fitness-Armbänder anderer Jahre finden Sie in der Test-Übersicht.

Bestes Fitness-Armband

Folgende Tabelle listet die aus dem Fitness-Armbänder Test besten Fitness-Armbänder. Im Testbericht weiter unten finden Sie je Geräte auch weiterführende Links zu unseren ausführlichen Reviews.

Die 3 besten Fitness-Armbänder
Laufen

Bestes Fitness-Armband Laufen

Allrounder

Bestes Fitness-Armband

Preis – Leistung

Viel Qualität fürs Geld

ModellGarmin Vivosmart HR+Fitbit Charge 2Polar A360
BildGarmin Vivosmart HR+Fitbit Charge 2 Schritte (Quelle: Fitbit)Polar A360 (Quelle: Polar Electro)
Verfügbarkeit2016 (Mai)2016 (März)2015 (Nov.)
Akku (bis zu)5 Tage
GPS: 8 Std.
5 Tage12 Tage
(24×7 Activity Tracking
+ 1 Std. Training pro Tag)
Activity-Tracker
(Schritte, Schlaf, Kalorien
JaJaJa
WasserdichtJa
5 ATM
Schweiß-, regen- und spritzwasser-dichtJa
WR30 (30 Meter)
24/7 PulsmessungJaJaNein
GPS-TrackingJaJa
via Smartphone
Nein
GeschwindigkeitJaJaJa
RundenzählungJaJaJa
Alarm bei Verlassen der HR-ZoneVisuell
Vibration
VisuellVisuell
Vibration
Smartphone Notif.JaJaJa
Kompatibilität        
Stärken
  • HR-Broadcast
  • Leichte Bedienung
  • Wetter-Vorhersage
  • Ruhepuls-Feature
  • Cardio-Fitnessniveau
  • Alltag aktiver gestalten
  • Ruhepuls-Feature
  • Tragekomfort
  • Style anpassbar
  • Sehr gutes farbiges Display
  • Touch- und Wischgesten
  • Hilfreiche Tipps zur Zielerreichung
  • Alltag aktiver gestalten
  • Trainingsplattform Polar Flow
  • Akkulaufzeit
Preise ab / Bewertungen

UVP: EUR 219,99 €

Neu: EUR 153,00

Gebr.: EUR 132,64

inkl. MwSt.

3.4 von 5 Sternen (3.4 / 5)
bei 166 Stimmen
Alle Bewertungen anzeigen

UVP: EUR 149,99 €

Neu: EUR 139,95

Gebr.: EUR 126,00

inkl. MwSt.

3.8 von 5 Sternen (3.8 / 5)
bei 372 Stimmen
Alle Bewertungen anzeigen

UVP: EUR 199,95 €

Neu: EUR 137,89

Gebr.: EUR 97,00

inkl. MwSt.

(0 / 5)
bei 0 Stimmen
Alle Bewertungen anzeigen

Anbieter
amazon_de
Zum AngebotZum AngebotZum Angebot

Ein noch detaillierterer Fitness-Armband Vergleich ist mit unserem Vergleichs-Tool möglich:

Fitness-Armbänder vergleichen (Side-by-side , Preise und mehr).

Fitness-Armband im Test

Im Detail werden folgende Fitness-Armbänder beliebter Hersteller betrachtet:

Fitness-Armband mit Pulsmesser

  • Fitbit Charge 2
  • Garmin Vivosmart HR
  • Polar A360

Fitness-Armband ohne Pulsmesser

  • Fitbit Alta
  • Garmin Vivofit 3
  • Garmin Vivomove
  • Misfit Ray

Fitness-Armband Kaufberatung – Schnelleinstieg

Dieser Schnelleinstieg liefert Ihnen einen ersten Überblick über die vorgestellten Geräte. Er stupst Sie in die richtige Richtung.

Fitness-Armband soll…

  • tägliche Aktivitäten erfassen (Activity-Tracker)
  • zusätzlich Fitness-Sensoren (wie HR-Sensoren) einbinden können
  • zusätzlich einen Pulsmesser bieten
  • wie eine Smartwatch / klassische Uhr aussehen

Wenn Sie ein Fitness-Armband suchen, das einen Activity-Tracker (Schrittzähler, Distanzen, Schlafaktivitäten, Weckfunktion, Tagesziele und so weiter) mitbringt, empfehlen wir folgende Geräte näher in Betracht zu ziehen:

Misfit Ray

  • Erfassung von Schritten, Tagesziel, Schlafaktivitäten
  • Vollautomatische Schlafaufzeichnung
  • Unauffällig wie ein klassisches Armband
  • Flexibel in der Art wie man es trägt (Handgelenk, Halsband, Hosentasche,..)
  • Vibrationsalarm
  • Smartphone Benachrichtigungen
  • Sehr leicht und angenehm zu tragen
  • Sehr lange Akkulaufzeit

Fitbit Alta

  • Vollautomatische Schlafanalyse, Schritte, Kalorien, Strecke, aktive Minuten, Tagesziele.
  • Liefert einfache Daten zu Sportarten wie Laufen, Radfahren im Freien, Ellipsentraining und Aerobic
  • SmartTrack-Funktion erkennt automatisch bestimmte Trainingsarten und zeichnet diese auf
  • Vibrationsalarm
  • Smartphone Benachrichtigungen
  • Sehr gute App (Android, iOS, Windows Phone)

Wenn Sie ein Fitness-Armband suchen, das nicht nur einen Activity-Tracker hat, sondern zusätzlich Sensoren wie Herzfrequenz-Brustgurt oder Radsensoren einbinden kann, empfehlen wir folgende Geräte näher in Betracht zu ziehen:

Garmin Vivofit 3

  • Anzeige von Schritten, Tagesziel, Kalorienverbrauch, Distanz, Datum und Uhrzeit
  • gut ablesbares Display
  • individuelle oder automatisch angepasste Ziele u. Inaktivitätsalarm
  • sehr lange Akkulaufzeit (etwa 1 Jahr)
  • optional: mit optischem Pulsarmband/HR-Brustgurt koppelbar
  • Move IQ zur automatischen Aktivitätenerfassung
  • vollautomatische Schlafaufzeichnung
  • sehr gute App (Android, iOS, Windows Phone) und Webportal

Wenn das Fitness-Armband den Puls mittels optoelektrischem Sensor ohne störenden Brustgurt ermitteln können soll, empfehlen wir

Fitbit Charge 2

  • Display mit Tippfunktion
  • Schritte, Tagesziel, Kalorienverbrauch, Distanz, Datum und Uhrzeit
  • GPS des Smartphones nutzen
  • Unterstützt viele Sportprofile
  • Atemübungen
  • Smartphone-Benachrichtigungen
  • Automatische Schlaferkennung
  • Gute Akkulaufzeit

Polar A360

  • Farbdisplay mit Touchfunktion
  • Schritte, Tagesziel, Kalorienverbrauch, Distanz, Datum und Uhrzeit
  • Unterstützt viele Sportprofile
  • Smartphone-Benachrichtigungen
  • Automatische Schlaferkennung
  • Gute Akkulaufzeit

Garmin Vivosmart HR

  • Display mit Touchfunktion
  • Schritte, Tagesziel, Kalorienverbrauch, Distanz, Datum und Uhrzeit
  • Unterstützt viele Sportprofile
  • Smartphone-Benachrichtigungen
  • Automatische Schlaferkennung
  • Gute Bedienung
  • Sehr gute Software

Eine Übersicht weiterer Geräte mit Pulsmesser haben wir hier zusammengestellt:

Wenn Sie ein Fitness-Armband suchen, das optisch eher einer Smartwatch oder einer klassischen Uhr ähneln sollen, empfehlen wir folgende Geräte näher in Betracht zu ziehen:

  • Garmin Vivomove
    • Anzeige von Uhrzeit, Tagesziel, Inaktivitätsbalken
    • Akkulaufzeit von etwa einem Jahr
    • Sieht wie eine klassische Armbanduhr aus
    • sehr gute App (Android, iOS) und Webportal

 

UNSERE FITNESS-ARMBAND EMPFEHLUNG

Unter den aktuellen Fitness-Armbänder geht 2016 derzeit das Fitbit Charge 2 als Testsieger hervor. Es verkörpert ein modernes Fitness-Armband, sieht gut aus, ist vielseitig einsetzbar und bringt eine sehr gute App mit.

Der UVP-Preis des Fitbit Alta beträgt EUR 149,99 €, wobei es inzwischen deutlich günstiger zu haben ist, beispielsweise hier:

Fitness-Armband mit Pulsmesser

Fitbit Charge 2

Schnell hat sich das Fitbit Charge 2 im Fitness-Armband Test zu den Favoriten vorgearbeitet. Es gehört aktuell zu den besten Fitness-Armbändern im Handel. In unserem Fitbit Charge 2 Test können alle Testbericht-Details zum vielversprechenden Fitness-Armband nachgelesen werden. Aufgrund seiner Vielseitigkeit verzichten wir hier auf eine detailliertere Ausführung.

Fitbit Charge 2 Schritte (Quelle: Fitbit)
Fitbit Charge 2 Schritte (Quelle: Fitbit)

Kurz angeschnitten: Das Charge 2 hat ein Display mit Tippfunktion, erfasst Schritte, Tagesziel, Kalorienverbrauch, Distanz, Datum und Uhrzeit. Zusätzlich kann es bei Bedarf das GPS des Smartphones nutzen und unterstützt viele Sportprofile. Als einziges Gerät auf dem Markt unterstützt es Atemübungen mit denen man etwas runterkommen kann.

Weiterhin ermöglicht es das Anzeigen von Smartphone-Benachrichtigungen, erkennt automatisch Schlafphasen und bringt eine gute Akkulaufzeit von etwa 5 Tagen mit.

Im Handel ist das Gerät schon verfügbar:

Polar A360

Polar A360 Familie (Quelle: Polar Electro)
Polar A360 Familie (Quelle: Polar Electro)

Unser ausführlicher Polar A360 Test stellt das Fitness-Armband mit integriertem Activity-Tracker und optischem Pulssensor detailliert vor. Dieser Abschnitt umfasst kurz und bündig alles Wichtige zum Gerät.

A360: Einsatzszenarien und Betriebsmodi

Der Polar A360 kann in zwei Modi betrieben werden:

  • Normalmodus: der Activity-Tracker ist aktiv, aber nicht der Pulssensor
  • Trainingsmodus: Pulserfassung während diversen Trainings, beispielsweise
    • Laufen
    • Gruppenfitness
    • Cardio
    • Krafttraining
    • Fahrradfahren
    • Schwimmen

Im Normalmodus zeichnet der A360 Aktivitäten den ganzen Tag auf. Im Trainings-Modus versetzt man das Gerät in einen Workout-Modus, in dem der Pulssensor seine Arbeit verrichtet. Für Trainings und Workouts stehen zahlreiche Sportprofile zur Verfügung, die eine genauere Kalorienberechnung ermöglichen.

Das ständige mitführen des Smartphone ist übrigens nicht erforderlich, denn das Fitness-Armband hat einen eigenen Speicher an Bord, der die Bewegungsdaten detailliert speichert.

A360: Wie wird auf Pulszonen (-wechsel) hingewiesen?

Bei einem Bereichsalarm wird der Nutzer visuell und farblich auf dem gut ablesbaren Display oder über seine Vibrationsrückmeldung benachrichtigt, wenn das Gerät einen Wert über oder unter einem bestimmten Wertebereich erkennt.

A360: Polar Flow App/Webplattform

Die Daten können kabellos mit dem Smartphone oder Computer (PC, Mac) synchronisiert und stehen dann in der App (Polar Flow) oder im Webbrowser zur genaueren Datenanalyse zur Verfügung. Polar bietet Apps für Android und iOS an. Über den Browser lässt sich zusätzlich auf die Daten zugreifen.

Für ein intensives 60 Minuten Step-Workout im Fitness-Studio sieht es in Polar Flow so aus:

60 Minuten Fitness-Workout im Studio
60 Minuten Fitness-Workout im Studio
A360: Weitere Features

Ist das Gerät mit dem Smartphone gekoppelt, werden auf dem Display auch Smartphone-Benachrichtigungen wie Kalender-Erinnerungen, Mails oder Anrufe angezeigt.

Polar A360 Testen, Kaufen, Ausprobieren, Besonderheiten

Polar A360 Testen, Kaufen, Ausprobieren, Besonderheiten

  • Schritte, Strecke, verbrannte Kalorien, aktive Minuten, Tagesziele
  • Schlaf (Stunden, Leicht- und Tiefschlaf)
  • Gutes Farb-Touch-Display (auch bei Sonneneinstrahlung)
  • Smartphone-Benachrichtigungen
  • Sportlich, leicht und komfortabel
  • Unterstützt zahlreiche sportliche Aktivitäten
  • Hilfreiche Tipps zur Zielerreichung
  • Inaktivitätsalarm und Weckalarm
  • Unterstützt iOS, Android
  • Lange Akkulaufzeit
Polar A360 auf Amazon.de

Garmin Vivosmart HR

Im Fitness-Armband Test dürfen das Vivosmart HR und die GPS-Variante HR+ nicht fehlen. Das HR+ richtet sich speziell an Läufer, denn es bringt neben dem GPS-Empfänger weitere wichtige Lauffunktionen mit.

Unser ausführlicher Vivosmart HR Test stellt das Fitness-Armband mit integriertem Activity-Tracker und optischem Pulssensor detailliert vor. Dieser Abschnitt umfasst kurz und bündig alles Wichtige zum Gerät.

Garmin Vivosmart HR
Garmin Vivosmart HR
Vivosmart HR: Einsatzszenarien und Betriebsmodi

Das Vivosmart HR kann in zwei Modi betrieben werden:

  • Normalmodus: der Activity-Tracker ist aktiv, der Pulssensor ebenfalls, jedoch nicht so oft wie im Trainingsmodus. Je aktiver der Nutzer ist, desto öfter nimmt sie für kurze Zeit den Puls auf
  • Trainingsmodus: Pulserfassung während diversen Trainings, beispielsweise
    • Laufen
    • Cardio
    • Sonstige

Im Normalmodus zeichnet das Vivosmart HR Aktivitäten den ganzen Tag auf, zählt sogar mit seinem Höhenmesser zurückgelegte Etagen.

Im Trainings-Modus versetzt man das Gerät in einen Workout-Modus. Für Trainings und Workouts stehen zahlreiche Sportprofile zur Verfügung, die eine genauere Kalorienberechnung ermöglichen.

Ein Beispiel für eine kurze Laufeinheit:

Testlauf mit Vivosmart HR
Testlauf mit Vivosmart HR

Das ständige mitführen des Smartphone ist übrigens nicht erforderlich, denn das Fitness-Armband hat einen eigenen Speicher an Bord, der die Bewegungsdaten detailliert speichert.

Vivosmart HR: Wie wird auf Pulszonen (-wechsel) hingewiesen?

Der Nutzer wird visuell auf dem gut ablesbaren Display benachrichtigt, auf dem der aktuelle HR-Bereich angezeigt wird.

Vivosmart HR: Seite mit zwei Datenfeldern
Vivosmart HR: Seite mit zwei Datenfeldern
Vivosmart HR: Garmin Connect App/Webplattform

Die Daten können kabellos mit dem Smartphone oder via USB-Kabel mit dem Computer (PC, Mac) synchronisiert werden. Danach stehen sie dann in der App (Garmin Connect) oder im Webbrowser zur genaueren Datenanalyse zur Verfügung. Garmin bietet Apps für Android, iOS und Windows Phone an. Über den Browser lässt sich zusätzlich noch komfortabler und detaillierter auf die Daten zugreifen.

Connect Schlafdaten 7 Tage
Connect Schlafdaten 7 Tage
Vivosmart HR: Weitere Features

Das Vivosmart HR ist in der Lage die aktuelle Herzfrequenz sowie den Durchschnitt der Herzfrequenz in Ruhe für sieben Tage aufzuzeichnen. Außerdem kann auf dem Display graphisch in Form eines Diagramms die Herzfrequenz der letzten 4 Stunden abgelesen werden.

Das Gerät zeichnet auch die Intensität für Aktivitäten auf sowie auch die Zeit, die man mit Aktivitäten mit mäßiger bis hoher Intensität verbringt. Aktivitäten mit mäßiger bis hoher Intensität, die man mindestens 10 Minuten lang durchgehend ausübt, werden zum Erreichen des Wochenziels für Intensitätsminuten angerechnet.

Ist das Gerät mit dem Smartphone gekoppelt, werden auf dem Display auch Smartphone-Benachrichtigungen wie Anrufe, Nachrichten, Kalendertermine und bei eingeschaltetem GPS auch Wetterdaten angezeigt:

E-Mail-Nachricht
E-Mail-Nachricht

Garmin Vivosmart HR Testen, Erfahrungen, Kaufen, Ausprobieren, Besonderheiten

Garmin Vivosmart HR Testen, Erfahrungen, Kaufen, Ausprobieren, Besonderheiten

  • Schritte, Strecke, verbrannte Kalorien, aktive Minuten, Tagesziele, Etagenzähler
  • Schlaf (Stunden, Leicht- und Tiefschlaf)
  • Gutes Display (auch bei Sonneneinstrahlung)
  • Broadcast der Pulsdaten an ANT+ Geräte (wie Sportuhren u. Radcomputer)
  • Smartphone-Benachrichtigungen, Wetterdaten
  • Intensitätsminuten
  • Vielseitige und umfangreiche Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten
  • Sportlich, leicht und komfortabel
  • Inaktivitätsalarm und Weckalarm
  • Unterstützt iOS, Android und Windows Phone
  • Gute Akkulaufzeit
Garmin Vivosmart HR auf Amazon.de

Fitness-Armband mit Activity-Tracker

Misfit Ray

Das Fitness-Armband Misfit Ray haben wir bereits im Ray Review ausführlich vorgestellt. Nachfolgend Fitness-Armband Test eine kurze Zusammenfassung.

Der minimalistisch gehaltene Misfit Ray hat einen Durchmesser von 12 mm und eine Länge von 38 mm. Das zylindrische Gehäuse aus Aluminium unterscheidet sich schon rein optisch von vielen anderen Fitness-Armbändern.

Misfit Ray - Zylindrisches Design
Misfit Ray – Zylindrisches Design

Quelle: Misfit

Hinter der minimalistischen Form des Trackers verbirgt sich leistungsfähige Technik. Vergleichbar ist der Misfit Ray mit dem Fitbit Alta Fitness-Armband oder auch mit Garmins Vivofit 3, die ebenfalls die Grundfunktionalitäten aktueller Activity-Tracker abdecken, wobei der Fitbit Alta akkumäßig nicht mithalten kann. Das Vivofit 3 hingegen wartet mit einer Akkulaufzeit von etwa 1 Jahr auf.

Der Ray zeichnet die alltägliche Aktivität und den Schlaf mit einem 3-Achsen-Beschleunigungssensor auf und enthält einen Vibrationsmotor, der das Benutzer-Feedback ermöglicht. In Kombination mit einer Multicolor-LED bietet der Ray einen stillen Alarm, informiert über eingehende Anrufe oder Textnachrichten und meldet sich bei Inaktivität.

Wie andere Wearables von Misfit muss der Ray nie aufgeladen werden, da die drei Knopfzellenbatterien einfach gegen andere ausgetauscht werden. Seine Batterielaufzeit beträgt bis zu 6 Monaten. Außerdem ist der Ray wasserdicht bis 50 Meter.

Misfit Ray Kaufen

Misfit Ray Erfahrungsberichte, Kaufen, Ausprobieren, Zusammenfassung

Misfit Ray Erfahrungsberichte, Kaufen, Ausprobieren, Zusammenfassung

  • Erfassung von Schritten, Tagesziel, Schlafaktivitäten
  • Vollautomatische Schlafaufzeichnung
  • Unauffällig wie ein klassisches Armband
  • Flexibel in der Art wie man es trägt (Handgelenk, Halsband, Hosentasche,..)
  • Vibrationsalarm
  • Sehr leicht und angenehm zu tragen
  • Smartphone Benachrichtigungen
Misfit Ray auf Amazon ansehen

Fitbit Alta

Das Fitness-Armband Fitbit Alta haben wir bereits im Fitbit Alta-Test ausführlich vorgestellt. Nachfolgend eine kurze Zusammenfassung.

Die Fitbit Alta mit 24×7 Activity-Tracker richtet sich an Menschen, die nur wenige Funktionen benötigen, einen gesünderen Lebensstil pflegen und sich möglichst wenig mit dem Gerät beschäftigen möchten. Das heißt, der Tracker soll möglichst viel automatisch erledigen

Fitbit Alta
Fitbit Alta

Quelle: Fitbit

Die Fitbit Alta bietet unter anderem eine vollautomatische Schlafanalyse, die Aufzeichnung von Schritte, Kalorien, Strecken, aktiven Minuten und Tagesziele. Auch Smartphone-Benachrichtigungen wie eingehende Anrufe, Kalendereinträge und SMS werden unterstützt. Das Fitness-Armband ist unauffällig und komfortabel und lässt sich dadurch bei fast jeder Gelegenheit tragen.

Die Alta verfügt über ein OLED-Touch-Display, das horizontal oder vertikal ausgerichtet werden kann, wobei verschiedene Ziffernblätter ausgewählt werden können. Auf dem Display können durch Tippgesten angezeigt werden:

  • Schritte
  • zurückgelegte Entfernung
  • verbrannte Kalorien
  • aktive Minuten
  • Smartphone Benachrichtigungen

Die Alta trackt automatisch die geschlafenen Stunden und die Bewegungen des Nutzers während des Schlafs. Diese Informationen helfen dabei Schlafmuster zu erkennen. Dabei erkennt die Alta recht zuverlässig automatisch, wann der Nutzer schläft und zeichnet den Schlaf auf. Standardmäßig ist ein individualisierbares Schlafziel von 8 Stunden pro Nacht eingestellt, das angepasst werden kann. Die Schlafdaten können dann nach der Synchronisation auf dem Fitbit-Dashboard angesehen werden. Seit dem neuesten App-Update bietet Fitbit umfangreiche Schlaf-relevante Funktionen, die in dieser Form kein anderer Fitness-Armband Hersteller bietet. Diese helfen mit Hilfe des Fitness-Armbands beispielsweise regelmäßig zu Bett zu gehen oder geben hilfreiche Tipps, um zu einem gesunden und erholsamen Schlaf zu kommen.

Die Alta verfügt über eine sogenannte SmartTrack-Funktion. Die SmartTrack-Funktion erkennt automatisch bestimmte Trainingarten und zeichnet die Einzelheiten im Trainingsverlauf auf. Standardmäßig soll SmartTrack fortlaufende Bewegungen von 15 Minuten Dauer entdecken. Die Mindestdauer kann man aber auch erhöhen (max. 90 Minuten) oder herabsetzen (min. 10 Minuten) oder SmartTrack für eine oder mehrere Trainingsarten deaktivieren.

Die Fitbit Alta unterstützt außerdem Anruf-, Text- und Kalender-Benachrichtigungen. Treten die genannten Ereignisse auf, vibriert die Alta und zeigt kurze Informationen auf dem Display an.

Fitbit Alta Kaufen

Fitbit Alta Erfahrungsberichte, Kaufen, Ausprobieren, Zusammenfassung

Fitbit Alta Erfahrungsberichte, Kaufen, Ausprobieren, Zusammenfassung

  • Vollautomatische Schlafanalyse, Schritte, Kalorien, Strecke, aktive Minuten, Tagesziele.
  • Liefert einfache Daten zu Sportarten wie Laufen, Radfahren im Freien, Ellipsentraining und Aerobic
  • SmartTrack-Funktion erkennt automatisch bestimmte Trainingsarten und zeichnet diese auf
  • Vibrationsalarm
  • Smartphone Benachrichtigungen
  • Sehr gute App (Android, iOS, Windows Phone)
Vivofit 2 auf Amazon ansehen

Fitness-Armband mit Zusatzfunktionen

Garmin Vivofit 3

Im Vivofit 3 Review hat fitnessmodern.de das Fitness-Armband bereits vorgestellt. Nachfolgend eine kurze Zusammenfassung.

Gegenüber seinem Vorgänger Vivofit 2 hat sich das Vivofit 3 hardware- wie auch softwareseitig verbessert. Gemeinsame Features sind beispielsweise:

  • Schritte, Distanz, Kalorien, Uhrzeit, Datum
  • Erstellung personalisierter Tagesziele auf Grundlage des eigenen Aktivitätslevels
  • Batterielaufzeit: + 1 Jahr
  • Inaktivitätsbalken/­Alarm (akkustisch)
  • Hintergrundbeleuchtung
  • Unterstützung für ANT+ Herzfrequenzbrustgurte
  • Wasserdicht bis 5 ATM (entspricht Prüfdruck in 50 Meter Wassertiefe)
  • komfortables Silikonarmband

Folgende neue Features sind hinzugekommen:

  • Move IQ Funktion zur automatischen Aktivitäten-Erkennung
  • Neues Display, das auch bei Sonnenlicht gut lesbar ist, mit neuen Displaydesigns
  • Individuelles Design durch verschiedenfarbige Wechselarmbänder

Quelle: Garmin

Besonders erwähnenswert beim Vivofit 3 sind die sehr lange Akkulaufzeit von etwa 1 Jahr, die Möglichkeit Herzfrequenzbrustgurte (via ANT+) einzubinden, aber auch eine gute und zuverlässige Schritterkennung. Das LCD-Display ist insgesamt überzeugend, da es in den meisten Umgebungen gut ablesbar ist, auch bei direkter Sonneneinstrahlung. In Dunkelheit dann mittels der Hintergrundbeleuchtung.

Das Display zeigt Uhrzeit, Datum, optional mit einer Herzfrequenz-Gurt die Herzfrequenz, Schritte am Tag, Restschritte bis zum Tagesziel, Entfernung am Tag sowie Gesamtkalorien am Tag an. Ein Inaktivitätsbalken informiert außerdem visuell über Fortschritte bezüglich des individuellen Tageszieles, das optional auch abhängig von Vortagesaktivitäten automatisch vom Vivofit 3 gesetzt werden kann. Für die Motivation zu mehr Bewegung sorgt ein akustisches Alarmsignal, das ertönt, wenn längere Zeit keine Aktivität registriert wird. Sobald sich der Nutzer wieder mehrere Minuten bewegt, wird der Inaktivitätsbalken zurückgesetzt.

Das Vivofit 3 beherrscht als erstes Vivofit-Modell die neue Funktion Move IQ. Das Besondere an Move IQ ist die automatische Erfassung von Aktivitäten und deren Analyse. Das intelligente Feature misst dabei nicht nur kontinuierlich die aktiven Zeiträume des Nutzers, sondern ist auch erstmalig in der Lage die Art der Bewegung wie Laufen, Schwimmen oder das Training an Geräten automatisch zu erkennen. Die automatische Synchronisierung des neuen Fitness-Armbands mit der Garmin Connect Plattform vereinfacht die Auswertung der Daten.

Die Stoppuhr kann nun verwendet werden, um die Zeit zu stoppen und eine Aktivität wie das Joggen getrennt von den anderen Aufzeichnungen festzuhalten. Wird ein kompatibler HR-Brustgurt mit dem Vivofit 3 gekoppelt, zeigt es die Herzfrequenz sowie die Herzfrequenz-Zone an. Dabei muss nicht unbedingt ein Brustgurt eingesetzt werden. Ein Fitness-Armband mit optischem Pulssensor kann diese Aufgabe ebenfalls übernehmen, so dass der nervige Gurt gänzlich entfällt.

Das Vivofit 3 ist wasserdicht bis 5 ATM (Prüfdruck 50 Meter Wassertiefe) und kann somit laut Hersteller beim Schwimmen, Schnorcheln in flachem Wasser und ähnlichen Aktivitäten getragen werden.

Um die vom Fitness-Armband erfassten Aktivitäten auszuwerten, stellt Garmin den kostenlosen Webservice Garmin Connect sowie die kostenlose Garmin Connect App (Android, iOS und Windows Phone) bereit. Der Webservice und die App erlauben es die Daten zu analysieren und sogar an Online-Challenges teilzunehmen und virtuelle Auszeichnungen zu erhalten. Das sorgt für Motivation. Garmins Connect Mobile App unterstützt auch die Integration in das HealthKit von Apple.

Kaum ein anderes Fitness-Armband im Fitness-Armband Test bietet so vielfältige und bunte Wechsel-Armbänder wie das Vivofit 3. Es sind nicht nur viele Farben verfügbar, sondern auch Special Editions, die den eigene Style unterstützen können.

Anbei ein Auszug:

Quelle: Garmin

Garmin Vivofit 3 Kaufen

Garmin Vivofit 3 Erfahrungsberichte, Kaufen, Ausprobieren, Zusammenfassung

Garmin Vivofit 3 Erfahrungsberichte, Kaufen, Ausprobieren, Zusammenfassung

  • Anzeige von Schritten, Tagesziel, Kalorienverbrauch, Distanz, Datum und Uhrzeit
  • Gut ablesbares Display
  • Individuelle oder automatisch angepasste Ziele u. Inaktivitätsalarm
  • Move IQ zur automatischen Aktivitätenerfassung
  • Sehr lange Akkulaufzeit (etwa 1 Jahr)
  • Wasserdicht (auch zum Schwimmen geeignet)
  • Optional: mit optischem Pulsarmband/HR-Brustgurt koppelbar
  • Vollautomatische Schlafaufzeichnung
  • Drahtlose Verbindung ANT+ und Bluetooth Smart
  • Viele Designs und Wechselarmbänder
  • Sehr gute App (Android, iOS, Windows) und Webportal
  • Kompatibel zu HealthKit von Apple
Vivofit 3 auf Amazon ansehen

Fitness-Armband als klassische Armbanduhr

Garmin Vivomove

Für Liebhaber klassischer Armbanduhren haben wir im Fitness-Armband Test auch was passendes. Auch die Garmin Vivomove haben wir uns bereits im Vivomove Review näher angeschaut. Umfangreiche Funktionen wie Garmins diverse (GPS-) Fitness-Tracker bietet die Vivomove nicht. Ganz im Gegenteil: die Vivomove hat nur Basics, sieht aber dafür schick aus und wartet mit einer Akkulaufzeit von bis zu einem Jahr auf.

Vivomove HR Varianten
Vivomove HR Varianten

Quelle: Garmin

Die Vivomove von Garmin vereint die Funktionen eines einfachen Activity-Trackers mit dem eleganten Design einer klassischen Armbanduhr. Dabei kann man, je nach Lebensstil, aus den drei Varianten Sport, Classic und Premium wählen. Mit einer extra langen Batterielaufzeit von bis zu einem Jahr entfällt das bei vielen Activity-Tracker notwendige häufige Aufladen.

Die Garmin Vivomove bietet folgende Kern-Eigenschaften:

  • Motiviert zu einem aktiveren Lebensstil: Zeichnet zurückgelegte Schritte, Kalorien sowie Schlafaktivitäten auf
  • Batterielaufzeit von bis zu einem Jahr
  • Auswertung der Daten über die Garmin Connect Mobile App
  • 24×7 tragbar: kann auch beim Duschen und Schwimmen getragen werden

Mit der Vivomove haben Nutzer die Möglichkeit ihre täglichen Aktivitäten wie Schritte, Kalorienverbrauch und Schlafphasen aufzuzeichnen. In Verbindung mit der Garmin Connect Mobile App können diese analysiert werden, um im Alltag aktiver zu werden.

Für eine noch bessere Kontrolle lassen sich tagsüber die zurückgelegten Schritte übersichtlich auf dem klassischen Ziffernblatt verfolgen. Und als Motivationscoach zeigt sie außerdem an, wie weit man vom persönlichen Tagesziel entfernt ist. Dafür verfügt die Vivomove über zwei Balken-ähnliche Display-Anzeigen.

Garmin Vivomove Kaufen

Garmin Vivomove Erfahrungsberichte, Kaufen, Ausprobieren, Zusammenfassung

Garmin Vivomove Erfahrungsberichte, Kaufen, Ausprobieren, Zusammenfassung

  • Anzeige von Uhrzeit, Tagesziel, Inaktivitätsbalken
  • Akkulaufzeit von etwa einem Jahr
  • Sieht wie eine klassische Armbanduhr aus
  • sehr gute App (Android, iOS) und Webportal
Vivofit 2 auf Amazon ansehen

Fitness-Armband – Zusammenfassung

Nachfolgend eine Übersicht der im Fitness-Armband Test vorgestellten Geräte.

Produktname
Kurzbeschreibung
Kompatibilität
Shop-Link, Preise
Fitbit Charge 2
Fitness-Armband mit Activity-Tracker, Smartphone-Benachrichtigungen und sehr guter App
  • Android (ab 4.3)
  • iOS (ab iPhone 4S)
  • Windows Phone 10
Fitbit Alta
Umfangreiches Fitness-Armband mit sehr guter App
  • Android (ab 4.3)
  • iOS (ab iPhone 4S)
  • Windows Phone 10
Garmin Vivofit 3
Vielseitiges Fitness-Armband mit überragender Akkulaufzeit und sehr guter App
  • Android (ab 4.3)
  • iOS (ab iPhone 4S)
  • Windows Phone 10
  • ANT+ HR-/Pulssensoren
Garmin Vivosmart HR+
Vielseitiges GPS-Fitness-Armband mit Funktionen für Läufer und Unterstützung zahlreicher Sportarten, 24×7 Pulsmessung sowie Smartphone-Benachrichtigungen
  • Android (ab 4.3)
  • iOS (ab iPhone 4S)
  • Windows Phone 10
  • Broadcast der Pulsdaten an ANT+ Geräten (wie Radcomputer)
Garmin Vivomove
Fitnessarmband im Look einer klassischen Armbanduhr mit überragender Akkulaufzeit und sehr guter App
  • Android (ab 4.3)
  • iOS (ab iPhone 4S)
  • Windows Phone 10
Misfit Ray
Minimalistisches Fitness-Armband mit überragender Akkulaufzeit
  • Android (ab 4.3)
  • iOS (ab iPhone 4S)
Polar A360
Vielseitiges Fitness-Armband mit Unterstützung zahlreicher Sportarten sowie Smartphone-Benachrichtigungen
  • Android (ab 4.3)
  • iOS (ab iPhone 4S)
  • Kompatibel mit Bluetooth Smart HR-Sensoren

Fitness-Armband – Vergleichstabelle

Mit unserem Fitness-Armband Vergleich können Sie die hier vorgestellten Tracker, aber auch viele weitere Fitness-Tracker und Fitnessuhren und können diese direkt miteinander vergleichen.

Zum Vergleichs-Tool

Fitness-Armband – Wie geht es weiter?

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Fitness-Armband Test zu den besten Fitness-Armbändern weitergeholfen hat und Sie Ihren persönlichen Testsieger gefunden haben. Folgen Sie uns über die Social Media Kanäle, um über die neuesten Testberichte informiert zu werden. Dieser Fitness-Armband Beitrag wird erweitert, sobald neue Geräte verfügbar sind und unter die Lupe genommen wurden.

Aktuelle Bestseller & Shopping-Tipps

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

Fitness-Tracker Bestseller

Die Fitness-Tracker Bestseller-Liste auf Amazon.de kann oft dabei helfen, sich Ideen für ein passendes Gerät zu holen. Vertreten sind auch bekannte und beliebte Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom.
WAREHOUSE DEALS

Ein Blick in die günstigen Warehouse-Deals (retournierte/geöffnete Ware) lohnt sich sehr oft. Denn so kommt man zu deutlich besseren Preisen an sein Wunsch-Tracker. Auch hier sind i.d.R. Geräte der großen und beliebten Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom meistens dabei.
Täglich auserwählte Wearable- & Fitness-Tracker-Deals auf unserer neuen Deals-Seite. Sparen Sie bares Geld!