Garmin Fenix 3 HR (Quelle: Garmin)
Garmin Fenix 3 HR (Quelle: Garmin)
Startseite » Fachmesse » CES Messe » Garmin Fenix 3 HR – Fenix-Reihe nun mit Pulssensor [CES 2016]

Garmin Fenix 3 HR – Fenix-Reihe nun mit Pulssensor [CES 2016]

Mit der Fenix 3 HR präsentiert Garmin auf der diesjährigen CES in Las Vegas eine neue Variante der Multisport GPS Uhr Fenix 3. Mit der edlen Fenix 3 Saphir Titanium und einer Variante mit Leder- bzw. Nylonmarmband gesellen sich darüber hinaus zwei komplett neue Styles zu den bestehenden Modellen.

TIPP: Heute (23.09.17) gibt es die Garmin Fenix 3 und weitere Garmin Tracker im TAGESANGEBOT ab EUR 259,99!

Nächster Idealo-Preis liegt bei EUR 307,72 (Stand: 23.09.2017, 00:09 Uhr).
Hinweis: Die Garmin Fenix 3 HR ist inzwischen beispielsweise hier verfügbar:

Viele unserer Leser kennen die Fenix 3 bereits aus unserem ausführlichen Fenix 3 Test. Kurz zusammengefasst: Die vielseitige Multisport GPS Uhr vereint in sich ABC-Uhr (Altimeter, Barometer, Compass), Smartwatch und die Unterstützung vielzähliger Sportarten wie Laufen, Radfahren, Schwimmen, Triathlon, Wandern und mehr. Zusätzlich ist sie sogar Activity-Tracker und Navigationsgerät.

Fenix 3 Saphir HR

Die Fenix 3 Saphir HR ist das erste Modell der erfolgreichen Fenix Serie mit der Garmin Technologie zur optischen Herzfrequenzmessung am Handgelenk. Sie ermöglicht die brustgurtlose Herzfrequenzmessung rund um die Uhr. Für Laufeffizienzwerte und erweiterte physiologischen Messwerte wird jedoch weiterhin den HRM-Run Brustgurt mit integriertem Bewegungssensor benötigt.

Neue Garmin Fenix 3 Modelle (Quelle: Garmin)
Neue Garmin Fenix 3 Modelle (Quelle: Garmin)

Auch bei der Software tut sich was

Zum bisherigen Featureset gesellt sich eine ganze Reihe neuer Funktionen. Nicht nur Golffeatures wurden integriert, zusätzlich beherrschen alle Fenix 3 Versionen (nach Update auch bisherige Modelle) auch eine spezifische Datenerfassung beim Rudern und Stand Up Paddling. Läufer bekommen mit der neuen Software erweiterte Laufeffizienz- und hilfreiche physiologische Messwerte, wie z.B. den Laktatschwellenwert mitgeteilt. Smartwatch- und Activity-Features gehen ebenfalls in die zweite Runde: An Bord sind ab sofort die Erfassung von bestiegenen Etagen oder besonders bewegungsintensiver Zeiten.

Garmin Fenix 3 HR (Quelle: Garmin)

Fenix 3 vs Fenix 3 HR

Beide Geräte sind nahezu identisch, bis auf eben dem Pulssensor, den daraus resultierenden Features auf der Fenix 3 HR sowie ein geringer Gewichtsunterschied von wenigen Gramm.

Ob man sich für die HR-Version entscheiden sollte, hängt davon ab, welche Sportarten man betreibt und ob man die sich aus dem Pulssensor ergebenden Features haben möchte. Zu nennen wären hier unter anderem die 24×7 Pulsmessung, die wichtigen Ruhepulsdaten über einen längeren Zeitraum oder die Möglichkeit des Re-Broadcasten der HR an andere Geräte. Für Laufaktivitäten sollte der Pulssensor seine Arbeit gut verrichten, bei Radaktvitäten hängt es davon ab, wie holprig die Strecke ist und stark gebeugt das Handgelenk ist. Es gibt sicher die ein oder andere Situation, in der ein Brustgurt zuverlässigere Ergebnisse erzielt.

Preise und Verfügbarkeit

Die neuen Fenix 3 Saphir Versionen sind nun laut Garmin voraussichtlich ab Februar 2016 erhältlich. Die UVPs der neuen Modelle belaufen sich auf:

  • Fenix 3 HR Saphir 599,99 Euro
  • Fenix 3 HR Saphir Performer Bundle 649,99 Euro (inkl. HRM-Run)
  • Fenix 3 Saphir mit Lederarmband: 599,99 Euro
  • Fenix 3 Saphir Titanium: 799,99 Euro

Nähere Informationen und eine Kaufmöglichkeit der HR-Version gibt es beispielsweise hier:

Fenix 3 HR Test

Fitnessmodern.de möchte sich insbesondere die Garmin Fenix 3 HR genauer anschauen und bemüht sich wie gewohnt schnellst möglich um ein Testgerät, um unseren Fenix 3 Test zu einem Fenix 3 HR Test- und Erfahrungsbericht zu erweitern und aktualisieren.

8 Kommentare

  1. Ich hab die Fenix 3 und mich würde mal interessieren wie exakt die Pulsmessung am Handgelenk ist? ist der Brustgurt genauer als die Handgelenksmessung? Habe mir einmal die Fitbit Surge gekauft und war sehr enttäuscht über die Ungenauigkeit. Auch wenn der Brustgurt lästig ist, liefert er doch EKG-genaue Ergebnisse. ist das bei der Fenix 3 HR Version der Fall?

    • Wie genau die Fenix3 HR den Puls misst, wird der Fenix3 HR Test zeigen. Vermutlich wird der Pulssensor dem der ebenfalls neuen FR235 ähneln, bei der erste Käufer schon positives berichten. Der FR235 Test folgt in ein paar Tagen…

      Je nach Hersteller sind unter bestimmten Voraussetzungen sehr genaue Messungen möglich, wobei der Pulssensor immer etwas verzögerter misst, da er nicht direkt am Brustbereich anliegt, sondern am Handgelenk. Sehr gute Erfahrungen haben wir mit Pulssensoren von Mio gemacht, die auch von vielen anderen Herstellern eingesetzt wurden (wie in der Garmin Forerunner 225). Aber die Hersteller ziehen immer mehr mit eigenen Entwicklungen nach, wie Polar bei der A360 oder Garmin bei der FR235 oder fenix3 HR.

      Allgemeine Hinweise und Tipps zur optischen Pulsmessung haben wir übrigens hier kurz zusammengefasst: http://fitnessmodern.de/optische-pulsmessung-fragen-und-antworten/

      Unsere Reviews zu nahezu allen im Handel verfügbaren Sportuhren/Fitnessarmbänder mit optischen Pulssensoren: http://fitnessmodern.de/ratgeber-tests-fitnessarmbaender-sportuhren-mit-optischem-pulsmesser/

  2. Hi,

    Weißt du zufällig, ob die Uhr den Puls auch unterwasser (beim Schwimmen) misst?

    MFG,
    Johannes

  3. Die optischen pulsmesser können alle nicht unter Wasser messen. Dazu bietet garmin einen eigenen brustgurt an

  4. Hallo,

    kann man die Fenix auch mit einem Polar Laufsensor ( habe einen mit Bluetooth und einen ohne) koppeln ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Auch möglich: Abo ohne Kommentar (auch wenn Du hier nicht kommentierst, kannst Du Dich auf dem Laufenden halten)