Garmin Forerunner 235/230 Test
Garmin Forerunner 235/230 Test
Startseite » Test » Fitness-Tracker » Garmin Forerunner 235 Test – Smarte GPS Laufuhr mit Pulssensor

Garmin Forerunner 235 Test – Smarte GPS Laufuhr mit Pulssensor

Im Garmin Forerunner 235 Test nehmen wir den Nachfolger der Forerunner 225 unter die Lupe und teilen hier unsere Erfahrungen. Wer sich eher für die Forerunner 230 interessiert, kann die folgenden Abschnitte als FR230 Test betrachten, denn der einzige wichtige Unterschied zwischen den beiden Modellen ist der optische Pulssensor in der FR235. Die FR235 bringt jede Menge Neuerungen mit und unterscheidet sich in vielen Punkten von ihrem Vorgänger. Werfen wir einen genaueren Blick auf die moderne GPS Laufuhr mit Pulssensor, die auch mit Smartwatch-Funktionen ausgestattet ist…

Tipp: Die Garmin Forerunner 235 ist beispielsweise hier verfügbar:

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

Fitness-Tracker & Sportuhren Bestseller

Die Fitness-Tracker und Sportuhren-Bestseller-Liste auf Amazon.de kann oft dabei helfen, sich Ideen für ein passendes Gerät zu holen. Vertreten sind auch bekannte und beliebte Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom:

TIPP: Warehouse Deals

Ein Blick in die günstigen Warehouse-Deals (retournierte/geöffnete Ware) lohnt sich sehr oft. Denn so kommt man zu deutlich besseren Preisen an seinen Wunsch-Tracker. Geräte der großen und beliebten Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom sind meistens dabei:

Testbericht Forerunner 235 Changelog

Testbericht Forerunner 235 Changelog

  • 15.03.2016: Beispiel für Radaktivität mit einem Wahoo Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensor hinzugefügt.
  • 10.07.2017: Vergleichstabelle Konkurrenzprodukte hinzugefügt.

Testbericht Übersicht

GARMIN FORERUNNER 235
  • Unsere Empfehlung
  • Kompatibilität 
Die Forerunner 235 eignet sich besonders für ehrgeizige und Hobby-Läufer/Radfahrer sowie für gesundheitsbewusste Menschen, die sich nicht nur auf die reinen Lauffunktionen einer Laufuhr beschränken wollen, sondern auch Wert auf smarte Features wie Smartphone-Benachrichtigungen, vielseitige Konfigurations-Optionen und umfangreiche Auswertungen legen.
  • Android ab 4.3 und Bluetooth Smart
  • iOS 8.0 oder neuer.
  • Windows Phone 10
  • ANT+ Laufsensoren, Geschwindigkeits- und Trittfrequenz-Sensoren für das Fahrrad
  • MyFitnessPal
  • Strava

Eignet sich besonders gut für/als

  • Sportler, vor allem Läufer und Radfahrer
  • Selbstoptimierer
  • Gesünderen & aktiveren Lebensstil
  • Motivierender & smarter täglicher Begleiter
  • 24/7 Aktivitäts-Aufzeichner

Kaufen, Preise, Nutzerwertungen, Ausprobiermöglichkeit

Auf Amazon.de ansehen shopping_am_logo_75x22

Konkurrenz & vergleichbare Produkte

Folgende interessante Sportuhren konkurrieren aus unserer Sicht mit der Forerunner 235 und bewegen sich in einem ähnlichen Preissegment.

Feature/Modell
Garmin Vivoactive HR
Polar M430
TomTom Spark Cardio
Garmin Forerunner 235
Bild
Garmin Vivoactive HR
Polar M430 Pulssensor (Quelle: Polar)
TomTom Spark Cardio
Forerunner 235 (Bild: Garmin)
Verfügbar
2016 (Mai)
2017 (Mai)
2015 (Sep.)
2015 (Nov.)
Akku GPS-Modus (bis zu)
13 Std.
8 bis 30 Std.
11 Std.
16 Std.
Activity-Tracker (Schritte, Schlaf, Kalorien)
Ja
Ja
Ja
Ja
Wasserdicht
Ja
(5 ATM)
Ja
(WR30 ATM)
Ja
(5 ATM)
Ja
(5 ATM)
Pulsmessung am Handgelenk
Ja
Ja
Ja
Ja
24/7 Pulsmessung
Ja
Nein
Ja
Ja
Ruhepuls-Messung
Ja
Nein
Nein
Ja
Mit HR-Brustgurt koppelbar
Ja
(via ANT+)
Ja
(via Bluetooth Smart)
Ja
(via Bluetooth Smart)
Ja
(via ANT+)
GPS integriert
Ja
Ja
Ja
Ja
Geschwindigkeit, Tempo & Distanz
GPS & Beschleunigungs-Sensor
GPS & Beschleunigungs-Sensor
GPS & Beschleunigungs-Sensor
GPS & Beschleunigungs-Sensor
Rundenzählung
Ja
Ja
Ja
Ja
Laufprogramme
Ja
Ja
Nein
Ja
Erholungsratgeber
Ja
Ja
Nein
Ja
Mit anderen Sportlern vergleichen
Ja
(Garmin Insights)
Ja
(Running Index)
Nein
Ja
(Garmin Insights)
Alarm bei Verlassen der HR-Zone
Visuell
Vibration
Visuell
Vibration
Vibration
Visuell
Akustisch
Visuel
Vibration
Smart Notifications
Ja
Ja
Nein, aber angekündigt
Ja
Kompatibilität
   
  
  
   
Weitere Stärken
  • Multisport-fähig
  • HR-Broadcast
  • Leichte Bedienung
  • Viele smarte Features
  • Sehr gut konfigurierbar
  • Fitness Test
  • Sehr guter GPS-Empfänger
  • Leben aktiver gestalten
  • Akkulaufzeit
  • Multisport-fähig
  • als Music-Player einsetzbar (ohne Smartphone)
  • mit kabellosen Bluetooth Kopfhörern koppelbar
  • Akkulaufzeit
  • Display
  • Sehr gut konfigurierbar
  • Leicht
  • Akkulaufzeit
Preise ab / Bewertungen (zwischenzeitl. Preisänderungen möglich)
Vivoactive HR

UVP: EUR 269,99 €

Neu: EUR 213,99

Gebr.: EUR 180,75

inkl. MwSt.

3.4 von 5 Sternen (3.4 / 5)
bei 485 Stimmen
Alle Bewertungen anzeigen

Polar M430

UVP: EUR 229,95 €

Neu: EUR 229,00

Gebr.: EUR 208,00

inkl. MwSt.

3.5 von 5 Sternen (3.5 / 5)
bei 13 Stimmen
Alle Bewertungen anzeigen


Zum Vergleich: Polar M400

UVP: EUR 199,95 €

Neu: EUR 199,00

Gebr.: EUR 199,00

inkl. MwSt.

3.8 von 5 Sternen (3.8 / 5)
bei 1199 Stimmen
Alle Bewertungen anzeigen

Spark Cardio

UVP: --- €

Neu: EUR 179,99

Gebr.: EUR 89,82

inkl. MwSt.

3.2 von 5 Sternen (3.2 / 5)
bei 117 Stimmen
Alle Bewertungen anzeigen

Forerunner 235

UVP: EUR 349,00 €

Neu: EUR 250,90

Gebr.: EUR 218,31

inkl. MwSt.

3.6 von 5 Sternen (3.6 / 5)
bei 311 Stimmen
Alle Bewertungen anzeigen

Anbieter amazon_de

Was steckt drin – Das Unboxing und Haptik

Beide Modelle, Forerunner 235 und 230, sind, bis auf den integrierten optischen Pulssensor bei der 235 und den erhältlichen Farbvarianten, praktisch identisch. Zusätzlich unterscheidet sich das Gewicht minimal: Die FR235 wiegt 41,3, die FR230 41 Gramm.

Die GPS Laufuhr ist also sehr leicht und zusammen mit dem weichen Silikonarmband sehr angenehm zu tragen. Der Tragekomfort und das Tragegefühl ist sehr gut. Rein äußerlich wirkt sie sportlich, hält sich aber sonst dezent zurück. Gerade unser schwarzes FR235 Testmodell.

Wer es bunter und auffälliger mag, kann bei der FR235 beispielsweise zum frostblauen und bei der FR230 zum violetten oder gelbem Armband greifen. Oder alternativ auch eins der in vielen Farben erhältlichen Wechselarmbänder kaufen.

Den glücklichen Besitzer einer Forerunner 235 erwartet folgender Verpackungsinhalt:

Garmin FR235 Unboxing
Garmin FR235 Unboxing

In der Verpackung ist unter anderem der GPS Fitness-Tracker sowie ein USB-Lade- und Datenkabel enthalten, wobei das eine Anschluss-Ende proprietär ist, so dass nur dieses Kabel den Forerunner 235 auflädt oder auch mit Garmin Connect synchronisiert.

Garmin FR235 USB-Ladekabel
Garmin FR235 USB-Ladekabel

Das Mechanismus zum Anschließen des Lade- und Datenkabels an die Sportuhr ist gelungen und nicht so fummelig wie so oft. Die einfache Klammer wird seitlich mit den Ladekontakten verbunden:

Garmin FR235 USB-Ladekabel
Garmin FR235 USB-Ladekabel

Mit einem mobilen Akku/Power Bank kann man übrigens die Laufuhr auch unterwegs während GPS Laufeinheiten aufladen, allerdings ohne Pulsaufzeichnung.

Die GPS Laufuhr verfügt über 5 Tasten links und rechts am Gehäuse. Eine Taste für die Hintergrund-Beleuchtung und zum Ein-/Auschalten. Zwei Tasten (Up und Down), die zwischen den Display-Seiten wechseln und Menüs aufrufen, eine graue Aktionstaste, die Aktivitäten startet und Aktionen bestätigt. Und eine Zurück-Taste.

Wie erwähnt, ist die Forerunner 235 (41,3 Gramm) sehr leicht. Vergleichbare Geräte wiegen:

FR225 vs FR235, Basics und Highlights

Die Forerunner 235 unterscheidet sich stark von ihrem Vorgänger Forerunner 225 (unser FR225 Test). Gemeinsam ist beispielsweise ein optischer Pulssensor, ein GPS-Empfänger sowie ein integrierter 24×7 Activity-Tracker. Die wichtigsten Unterschiede sind:

  • Der integrierte Pulssensor ist dieses Mal aus eigenem Hause und muss sich noch beweisen. Bei der FR225 stammt der Pulssensor von dem Hersteller Mio Global, dessen Pulssensoren für ihre Genauigkeit bekannt sind
  • Die FR235 hat Smartwatch-Features (Anrufe, Nachrichten, Kalendertermine des Smartphones, Wetter)
  • Höher auflösendes farbiges Display der FR235 erlaubt detailliertere und bessere graphische Darstellungen
  • Neuer Fahrradmodus erlaubt auch das Einbinden von ANT+ Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensoren
  • FR235 lässt sich via Connect IQ individualisieren und Apps/Widgets erweitern
  • FR235 kann den Music Player des Smartphones steuern
  • FR235 bietet mehr Fitness-Funktionen wie eine Vo2max Schätzung oder einen Erholungsratgeber

Der optische Pulssensor der FR235

Garmin setzt in immer mehr Fitness-Tracker einen optischen Pulssensor ein. Angefangen hat das bei der Forerunner 225 (unser FR225 Test) bei der die Technik des optischen Pulssensors vom Hersteller Mio Global kommt. Mio Global seinerseits arbeitet mit Philips zusammen und ist beispielsweise für das Pulsarmband Mio Fuse (unser Fuse Test) oder auch die Pulsuhr Mio Alpha 2 bekannt.

Hinweis zu Pulssensoren für den Endverbrauchermarkt

Hinweis zu Pulssensoren für den Endverbrauchermarkt

Activity- und Fitness-Tracker mit eingebautem Pulssensor, wie der hier getestete, sollen den Nutzer beim Aufzeichnen seiner Trainingseinheiten und seines Lebensstils unterstützen und zur Motivation zu mehr Aktivitäten und Bewegung im täglichen Leben beitragen. Es sind keine medizinische Geräte und die Daten sollten nicht herangezogen werden, um medizinische Entscheidungen zu treffen (z. B. zur Vorbeugung, Diagnose, Überwachung oder Behandlung von Krankheiten oder Verletzungen) oder um den Rat einer medizinischen Fachkraft zu ersetzen.

Das ist auch einer der Gründe warum die Hersteller Pulsfrequenz und Herzfrequenz als Begriff gleichsetzen, auch wenn dies zwei verschiedene Paar Schuhe sind. In der Regel bewerben die Hersteller die Geräte einheitlich als Herzfrequenzmesser/-sensor. Die Hersteller schließen auch in der Regel jede Eignung der Geräte zur Verwendung für medizinische Zwecke aus.

Konsultieren Sie im Zweifelsfall immer einen Arzt, wenn Sie sich nicht sicher sind. Insbesondere dann, wenn Sie das Gerät in Kombination mit einem Schrittmacher oder anderen medizinischen Geräten verwenden möchten.

Mit Einführung des Activity-Trackers Vivosmart HR (unser Vivosmart HR Test) setzt Garmin auf Technik, die in eigenem Hause entwickelt und Elevate getauft wurde. Bei Elevate und der FR235 kommen drei grüne LEDs zum Einsatz (grünes Licht liefert am Handgelenk die besten Ergebnisse), die im Uhr- als auch im Workoutmodus aktiv sind.

  • Uhr-/Activity-Tracker-Modus: Der Puls wird 24×7 dynamisch aufgezeichnet. Wie oft, hängt davon ab wie aktiv man ist. Je aktiver der Nutzer ist, desto öfter wird für kurze Zeit der Puls gemessen. Bewegt man sich hingegen weniger, wird der Puls weniger oft gemessen, was dann auch Akkuenergie spart.
  • Workout-/Trainings-Modus: Der Puls wird jede Sekunde aufgezeichnet und erlaubt eine detaillierte Darstellung der Pulswerte.
Garmin Forerunner 235 Test: Elevate Pulssensor
Garmin Forerunner 235 Test: Elevate Pulssensor

Die FR235 kann die Pulsdaten auch an ANT+ Empfänger senden (Rebroadcast), die dann den Puls verarbeiten/anzeigen können. Dies kann beispielsweise ein Radcomputer sein. Das Rebroadcasten über Bluetooth Smart ist übrigens nicht möglich. Was man auch wissen sollte ist, dass während der Rebroadcast-Modus aktiv ist, man keine Aktivität starten kann.

In unserem FAQ-Artikel zur optischen Pulsmessung beantworten wir allgemein viele Fragen zur Technik und worauf zu achten ist. Kurz und knapp gesagt, strahlt ein optischer Sensor Licht auf die Haut und misst dann die reflektierte Lichtmenge. Der Sensor erkennt am Handgelenk leichte Schwankungen im Blutvolumen infolge des Herzschlags (Herzzyklus) und leitet daraus den Puls ab.

Forerunner 235 Test: Laufen

Man kann mit der Forerunner einfach drauf loslaufen oder mit Garmin Connect individuelle oder vorgegebene Trainings planen und diese auf das Gerät übertragen. Dabei sind die Trainings auch mit Zielvorgaben (wie HF-Bereich, Pace, Geschwindigkeit oder Schrittfrequenz) für jeden Trainingsabschnitt sowie für verschiedene Distanzen, Zeiten und Kalorienwerte erstellbar.

Garmin Forerunner 235: Laufen starten
Garmin Forerunner 235: Laufen starten

Um einen Lauf zu starten, drückt man auf die graue Taste mit dem Läufersymbol (rechts oben). Auf der neuen Seite hat man die Option ein Aktivitätsprofil wie Laufen, Indoor Lauf, Radfahren oder Sonstige auszuwählen oder das Menü der Uhr aufzurufen, um beispielsweise Alarme, Trainingsseiten, Rundenoptionen, Trainings aus dem Kalender zu laden, das Protokoll/Statistiken einzusehen oder viele weitere Einstellungen vorzunehmen. Die vier Aktivitätsprofile lassen sich übrigens nicht umbenennen, weitere Profile lassen sich auch nicht auf die Forerunner 235 übertragen.

Garmin FR235: Aktivitätsprofile
Garmin FR235: Aktivitätsprofile

Gestartet wird die Einheit über erneutes Drücken der Läufersymbol-Taste, woraufhin die Laufuhr nach GPS-Satelliten sucht. Das geht recht flott, vor allem, wenn man in der Gegend schon mal mit der FR235 aktiv war. In der Regel dauert es dann weniger als 10 Sekunden. Auch nach einem Pulssignal wird parallel gesucht, was – je nach Hauttyp – ebenfalls in wenigen Sekunden erledigt ist. Hat die Forerunner 235 den Puls erkannt, zeigt ein Herzchensymbol in der oberen Symbolleiste, dass der Puls erkannt wurde und die Herzfrequenzseite den aktuellen Puls sowie HF-Bereich. Die HF-Bereiche können individuell angepasst werden.

Garmin FR235: Aktivitätseinstellungen
Garmin FR235: Aktivitätseinstellungen

Es gibt zwei frei konfigurierbare Datenseiten, die sehr gut individualisierbar sind. Auf jeder Datenseite lassen sich 1 bis 4 Felder anzeigen und anpassen. Hier beispielsweise das Layout mit 4 Feldern:

Garmin FR235: Layout mit 4 Datenfeldern
Garmin FR235: Layout mit 4 Datenfeldern

Insgesamt gibt es fünf Datenseiten, die sich auch separat ein- oder ausschalten lassen:

  • Erste konfigurierbare Datenseite (1-4 Felder)
  • Zweite konfigurierbare Datenseite (1-4 Felder)
  • Herzfrequenzseite zeigt Herzfrequenz und HF-Bereich an
  • HF-Bereich Skala
  • Uhr

Die Herz-Frequenzseite sieht so aus:

Garmin FR235: HR-Frequenz und HF-Bereich
Garmin FR235: Herz-Frequenz und HF-Bereich

Eine Extra-Seite zeigt den Herzfrequenz-Bereich übersichtlich in einer Skala an, so dass ein schneller Blick ausreicht, um den Bereich zu erkennen und abzulesen:

Garmin FR235: HF-Bereich Skala
Garmin FR235: HF-Bereich Skala

Die Forerunner 235 kann mit zusätzlichen Sensoren gekoppelt werden, um noch mehr Funktionalität und Fitness-Daten zu erhalten:

Garmin FR235: Sensoren koppeln
Garmin FR235: Sensoren koppeln

Folgende Sensoren können via ANT+ gekoppelt werden:

  • Laufsensor: Pace und Distanz mit dem Laufsensor und nicht dem GPS aufzeichnen. Beispielsweise bei Indoor Laufaktivitäten
  • Externe HR-Sensoren: Es lässt sich auswählen, ob der interne oder der externe HR-Sensor HR-Daten aufzeichnen soll
  • Radgeschwindigkeits- und Trittfrequenzsensoren. Dazu im Abschnitt Radfahren später mehr

Wir werden diesen Forerunner 235 Test entsprechend erweitern, wenn wir hier mehr Daten mit externen Sensoren vorliegen haben.

Ist der Nutzer bereit, kann die Laufeinheit durch erneutes Drücken der Aktionstaste gestartet werden. Oben genannte ANT+ Sensoren werden automatisch mit einbezogen, soweit sie bereits vorher einmalig gekoppelt wurden.

Die Forerunner 235 unterstützt jede Menge weitere nützliche Funktionen, die während Aktivitäten zum Einsatz kommen können. Darunter die Funktion Auto Pause wie sie auch bei der hochwertigen Multisport GPS-Uhr Garmin Fenix 3 (unser Fenix 3 Test) vorhanden ist. Auto Pause hält den Timer automatisch an, wenn man sich nicht mehr fortbewegt oder wenn die Pace oder Geschwindigkeit unter einen bestimmten Wert absinkt. Diese Funktion ist nützlich, wenn die Aktivität Ampeln oder sonstige Stellen enthält, an denen man abbremsen oder anhalten muss.

Garmin FR235: Auto Pause
Garmin FR235: Auto Pause

Eine weitere nützliche Funktion ist Auto Lap, um eine Runde bei einer bestimmten Distanz automatisch zu markieren. Diese Funktion hilft dabei, verschiedene Abschnitte eines Lauftrainings zu vergleichen (beispielsweise alle 5 Kilometer). Bei jedem Abschluss einer Runde wird eine Meldung mit der Zeit für diese Runde angezeigt. Das Gerät gibt auch einen Signalton aus oder vibriert, wenn Töne aktiviert sind.

Mit der Funktion Auto Seitenwechsel werden automatisch bei einer laufenden Einheit alle Trainingsseiten automatisch fortlaufend der Reihe nach in einer selbst festgelegten Geschwindigkeit (langsam, mittel, schnell) auf dem Display angezeigt.

Signaltöne/Alarme sind übrigens sehr vielfältig konfigurierbar. Mit den Alarmfunktionen kann man das Training gezielt auf Herzfrequenz, Pace, Zeit, Distanz, Trittfrequenz und Kalorien abstimmen und Zeitintervalle für das Laufen/Gehen festlegen. Zusätzlich können benutzerdefinierte Zeit- und Distanz-Alarme als auch Alarme für das Trinken, Essen, Umkehren oder nach Hause gehen konfiguriert werden.

Mit Garmin Connect lassen sich komplexe Workouts im Browser am Computer erstellen und via USB oder der Smartphone App auf die Laufuhr übertragen. So könnte ein selbst erstelltes Workout aussehen:

Connect: Workout erstellen
Connect: Workout erstellen

Die Trainings stehen nach Übertragung dann auf der Forerunner 235 zur Verfügung:

Garmin FR235: Training abrufen
Garmin FR235: Training abrufen

Oder der Nutzer lädt sich vorgefertigte Trainingspläne, die wiederum bis ins Detail bearbeitbar und anpassbar sind und automatisch ab einem festgelegten Termin in den Trainingskalender eingetragen werden. Nach der Auswahl kann der Trainingsplan in den Kalender importiert werden, der dann auf die Forerunner 235 geladen werden kann. Nach der Übertragung auf die Laufuhr steht der gesamte Trainingskalender inkl. den Trainingseinheiten lokal auf dem Gerät zur Verfügung.

Connect: Trainingspläne
Connect: Trainingspläne

Der Trainingskalender steht nach Übertragung dann auf der Forerunner 235 zur Verfügung:

Garmin FR235: Trainingskalender abrufen
Garmin FR235: Trainingskalender abrufen
Hinweis/Tipp: Selbst erstellte Workouts und vorgegebene Garmin Trainings werden nicht automatisch mit der Sportuhr synchronisiert, sondern müssen manuell auf die Uhr übertragen werden, damit sie dort zur Verfügung stehen.

Auf der Garmin Forerunner 235 selbst steht von Werk aus lokal auch ein einfaches Intervall-Training (Intervall-Distanz, Warm up, Erholung, Wiederholen, Auslaufen) zur Verfügung, das direkt auf der Uhr bearbeitet werden kann.

Unter den neuen Features, die ältere Garmin Geräte nicht haben, ist das sogenannte Endzeit-Feature (engl. Finish Time). Diese Funktion schätzt abhängig davon wie schnell man läuft automatisch ab, wie viel Zeit man noch hat, bis ein vorgegebenes (wie 1 Km, 5 km, Halbmarathon, …) oder selbstdefiniertes Distanz-Ziel (Kilometer oder Meilen) erreicht wird und somit, wann eine Einheit voraussichtlich beendet sein wird.

Nach dem Lauftraining drückt man wieder die Aktionstaste, um den Timer anzuhalten/pausieren. Danach kann zwischen Weitermachen oder Speichern gewählt werden. Speichert man ab, wird eine Zusammenfassung der Einheit angezeigt. Natürlich kann die Einheit auch verworfen werden, um das Training zu löschen. Wurden neue Rekorde aufgestellt, wird man mit einer von vielen Medaillen belohnt.

Eine gespeicherte Einheit kann man nun via Smartphone oder einem USB-Port am PC mit dem Garmin Express Tool nach Connect übertragen, wo dann reichhaltige Analyse- und Auswerte-Optionen zur Verfügung stehen.

Forerunner 235 Genauigkeit bei Pulsmessung, GPS und mehr

In unserem Forerunner 235 Test nehmen wir auch die Genauigkeit von Pulssensor und GPS unter die Lupe. Um die Genauigkeit insbesondere bei der Pulsmessung beurteilen zu können, haben wir die Forerunner 235 gegen Garmins Top-Produkt Fenix 3 antreten (unser Garmin Fenix 3 Test) lassen. Während die FR235 bei einem Testlauf den Puls mittels ihres optischen Sensors ermittelt, läuft parallel die Fenix 3, die die Herzfrequenz mittels Garmins Premium HR-Gurt HRM Run erfasst. Der HR-Brustgurt gilt als sehr genau. Draußen nieselt es bei etwa 8 Grad leicht.

Garmin Forerunner 235 vs Fenix 3

Die grafische Auswertung in Garmin Connect für die Forerunner 235 sieht wie folgt aus:

Connect: Laufen mit der Garmin FR235
Connect: Laufen mit der Garmin FR235

Die Fenix 3 liefert folgendes Bild ab:

Connect: Laufen mit der Garmin Fenix3
Connect: Laufen mit der Garmin Fenix3

Dem ersten Anschein nach gibt es große Übereinstimmungen bezüglich der gemessenen Werte für Höhenmeter, Pace, Herzfrequenz sowie Schrittfrequenz, die mittels des eingebauten Beschleunigungs-Sensors ermittelt wird.

FR235 Pulssensor vs HR-Brustgurt im Detail

Um die HR-Daten miteinander zu vergleichen, exportieren wir in Connect die Einheiten im TCX-Format und importieren beide Dateien in das Tool von mygpsfile.com, so dass wir die Daten übereinander legen können. Wir stellen in diesem Fall fest, dass die HR-Daten weitestgehend übereinstimmen:

Forerunner 235 Test: FR235 vs Fenix3 (HR-Brustgurt)
Forerunner 235 Test: FR235 vs Fenix3 (HR-Brustgurt)

Bei der Durchschnitts-HF (171 und 172 bpm) und Max-HF (184 bpm) sind nahezu identische Werte ermittelt worden. Schaut man sich die ermittelten HR-Werte der Forerunner 235 und der Fenix 3 genauer an und überlagert die Diagramme, erkennt man nur kleine Unterschiede. Insgesamt schneidet der Pulssensor in diesem Forerunner 235 Test – zumindest für gleichmäßige Laufeinheiten – sehr gut ab.

Folgende Tabelle zeigt Übereinstimmungen von weiteren GPS- und Fitnessdaten:

FR235 vs Fenix3
FR235 vs Fenix3

Einzig bei der Berechnung der Kalorien gibt es Abweichungen, die wir uns nicht erklären können.

GPS-Genauigkeit

In obiger Tabelle wird es schon angedeutet: Die GPS-Genauigkeit beider Sportuhren ist ähnlich gut. Bei Distanz, Pace, Durchschnitts-Geschwindigkeit und der mittels Beschleunigungssensor ermittelten Schrittfrequenz herrscht weitestgehend Einigkeit (siehe Tabelle oben). Die aufgezeichneten Strecken sehen so aus:

FR235 vs Fenix3: GPS
FR235 vs Fenix3: GPS

Die Strecken entsprechen so ziemlich der tatsächlich gelaufenen Strecke, inklusive „Trampelpfaden“. Streckenweise liegt die FR235 ein paar Meter daneben, wie dieser Screenshot zeigt:

FR235 vs Fenix3: GPS
FR235 vs Fenix3: GPS

Insgesamt aber bleibt die Genauigkeit des GPS-Empfängers im Rahmen der allgemein bekannten (Un)Genauigkeit der allermeisten GPS-Empfänger für den Endverbrauchermarkt und kann als gut bezeichnet werden.

So sieht es bei den gemessenen Höhenmetern aus:

FR235 vs Fenix3: Höhenmeter
FR235 vs Fenix3: Höhenmeter

Die gemessenen Höhenmeter sind nahezu identisch. Die Höhenmeter lassen sich übrigens in Connect mittels der Option „Höhenkorrekturen“ nachträglich korrigieren. Die Daten der Höhenmeter stammen dann nicht vom Gerät selbst, sondern von Vermessungsdiensten.

Viele GPS- und Fitness-Daten (auch Pulsdaten) lassen sich übrigens auch exportieren (Original (FIT), TCX, GPX, CSV für Zwischenzeiten, Export nach Google Earth) und in anderen kompatiblen Tools importieren.

Radfahren mit FR235

Die Forerunner 235 unterstützt auch das Radfahren und ermöglicht dabei auch das Einbinden von ANT+ Geschwindigkeits- und Trittfrequenz-Sensoren für das Fahrrad. Das kann beispielsweise der Wahoo BlueSCv2 sein, der ANT+ als auch Bluetooth Smart unterstützt. Die FR235 unterstützt nur ANT+, kein Bluetooth Smart.

Über den Menüpunkt für die Sensorkopplung lässt sich der Wahoo BlueSCv2 mit der FR235 koppeln:

FR235 mit Radsensor koppeln
FR235 mit Radsensor koppeln

Wenn ein ANT‍+ Sensor zum ersten Mal mit dem Gerät verbunden wird, müssen das Gerät und der Sensor gekoppelt werden. Nach der ersten Kopplung stellt das Gerät automatisch eine Verbindung mit dem Sensor her, wenn man mit der Aktivität beginnt und der Sensor aktiv und in Reichweite ist.

In der Symbolleiste ist stets erkennbar, dass der Radsensor erkannt und in der Aktivität zum Einsatz kommt. In diesem Falle ist ein Symbol für Geschwindigkeit und Trittfrequenz zu sehen:

FR235 mit Radsensor Symbole
FR235 mit Radsensor Symbole

Der Vorteil des Radmodus ist, dass man in Connect Radaktivitäten von anderen Aktivitäten trennen kann. Zusätzlich erhält man bei Einsatz von Radsensoren neben den HR-Daten auch weitere Daten wie Geschwindigkeit und Trittfrequenz.

Activity-Tracker der FR235

Wie in den meisten neueren Garmin Fitness-Tracker und Fitness-Armbänder ist auch in der Forerunner 235 und der 230 ein Activity-Tracker integriert. Dieser zeichnet vollautomatisch 24×7 Schritte, zurückgelegte Distanz, Puls-/Ruhepulsdaten (FR235), Schlafdaten, Tagesziel-Fortschritt, Inaktivitätszeiten und verbrauchte Kalorien auf. Die meisten der ermittelten Aktivitätsdaten des Activity-Trackers lassen sich durch die Up-/Downtasten in je einer separaten Seite auf dem Display ablesen. Alle Daten des Activity-Trackers können mit Garmin Connect synchronisiert und dort auch für längere Zeiträume ausgewertet werden.

Hier die Seite für Schritte, Distanz, Tagesziel-Fortschritt, Inaktivität und Kalorien:

Garmin Forerunner 235 Activity-Tracker
Garmin Forerunner 235 Activity-Tracker

Ein Tagesziel kann definiert oder dynamisch von der GPS Laufuhr vorgegeben werden. Dynamisch bedeutet dabei, dass das Tagesziel an den Nutzer angepasst ist und von der Erreichung der Vortagesziele abhängt.

Der rote Balken kennzeichnet den Inaktivitäts-Status. Ist der Balken bis zum Anschlag voll, macht sich der Inaktivitätsalarm via Vibration/Ton bemerkbar, was bedeutet, dass man sich ca. 1 Stunde nicht genug bewegt hat. Um den roten Balken wieder loszuwerden, reicht es sich etwa 100 Meter zusammenhängend in Bewegung zu setzen. Das Ziel sollte sein, es nicht zum Vibrationsalarm kommen zu lassen. Das trägt zu einem gesünderen Lebensstil bei, da es den Stoffwechsel anregt. Der Inaktivitätsalarm lässt sich übrigens auch ausschalten.

Die Schlafdaten werden mit Hilfe des Beschleunigungs-Sensors von der Forerunner 235 vollautomatisch erfasst und sind nach einer Synchronisierung in Garmin Connect verfügbar. Erfreulich ist, dass das Gerät recht zuverlässig erkennt, wann der Nutzer schläft. Man merkt, dass Garmin an der Schlaftracker-Funktion und Datendarstellung gearbeitet hat, denn die Graphiken sind im Vergleich zu unseren älteren Garmin Tests besser aufgeschlüsselt (Leichter Schlaf, Tiefschlaf, Wachzeiten) und dargestellt.

Auf der Garmin Forerunner 235 hat man noch die Möglichkeit sich seine Pulsdaten graphisch anzeigen zu lassen. Darunter befinden sich historische als auch Echtzeit-Daten wie der aktuelle Puls, wenn man sich auf der entsprechenden Seite befindet:

FR235: Puls, Ruhepuls, min/max-Puls, Puls letzte 4 Std.
FR235: Puls, Ruhepuls, min/max-Puls, Puls letzte 4 Std.

Links oben ist der Puls in Echtzeit zu sehen, rechts oben der Ruhepuls für den aktuellen Tag. Im Diagramm darunter können Minimal- und Maximal-Pulswerte als auch Pulswerte der letzten 4 Stunden graphisch abgelesen werden. Dabei wird der Puls nicht kontinuierlich aufgezeichnet, sondern dynamisch. Je mehr man in Bewegung ist, desto öfter wird der Puls ausgelesen, sonst weniger oft.

Es lässt sich auch der Ruhepuls der letzten 7 Tage ablesen:

FR235: Ruhepuls 7 Tage
FR235: Ruhepuls 7 Tage

Und in Connect:

FR235: Ruhepuls-Trends in Connect
FR235: Ruhepuls-Trends in Connect

Wer seinen Ruhepuls kennt, für den sind die Ruhepulsdaten eine sehr gute und wichtige Entscheidungsgrundlage, um beispielsweise übermäßiges Training zu vermeiden oder abschätzen zu können, ob ein intensives Training an einem bestimmten Tag Sinn macht. Das Ruhepuls-Feature ist sicher eins der interessantesten der FR235, denn kaum ein anderes Gerät auf dem Markt bietet es in dieser Form.

Smartwatch Features FR235

Die Forerunner 235 und 230 unterstützen jede Menge Smartwatch-Features wie beispielsweise Anrufe, Nachrichten (Mail, Twitter, Facebook,…) und Kalendertermine des Smartphones sowie Wetterdaten anzuzeigen. Auch während sportlichen Aktivitäten.

Eine angekommene Mail:

Mailbenachrichtigung
Mailbenachrichtigung

Ein anstehender Termin (Lokationsdaten werden auch angezeigt):

Anstehender Termin
Anstehender Termin

Sind auf dem gekoppeltem Smartphone die Standortdienste (GPS) aktiviert, so zeigt unser Testgerät auch Wetterdaten an:

Wetterdaten
Wetterdaten

FR235 FAQ – Häufig gestellte Fragen und Sonstiges

  • Unterstützt die Garmin Forerunner 235 Garmins Connect IQ?
    • Ja, Connect IQ Apps können auf das Gerät übertragen werden
  • Unterstützt die Forerunner 235 Smartphone Benachrichtigungen?
    • Ja
  • Zeichnet das Gerät den Puls 24×7 auf?
    • Ja, und zwar dynamisch, je nach Aktivitätsintensität
  • Kann der aktuelle Puls jederzeit angezeigt werden?
    • Ja
  • Ist der Forerunner wasserdicht?
    • Ja, 5 ATM (entspricht 50 Meter Prüfdruck). Somit ist das Gerät für das Schwimmen, Schnorcheln in flachem Wasser und ähnliche Aktivitäten geeignet
  • Kann auch ein HR-Brustgurt gekoppelt werden?
    • Ja, via ANT+
  • Werden Laufsensoren unterstützt?
    • Ja, via ANT+
  • Werden Geschwindigkeits- und Trittfrequenz-Sensoren für das Fahrrad unterstützt?
    • Ja, via ANT+

Forerunner 235 Updates

Garmin verbesserte die FR235 inzwischen mittels mehrerer Software-Updates. Neben allgemeinen Verbesserungen und Bugfixes wurde folgende neue Features implementiert:

  • Broadcast des Pulses via ANT+ während einer Aktivität an kompatible Geräte
  • Unterstützung für den Apple Media Service. Dadurch kann auf einem iOs ab 8.0 jeder aktiver Music Player und die Lautstärke gesteuert werden.
  • Laufsensor als Geschwindigkeits-Quelle nutzen, während die FR235 als GPS-Quelle dient.
  • Unterstützung für Geschwindigkeit/Pace- und Herzfrequenz-Audio prompts.

Garmin Forerunner 235 – Preise, kaufen, Verfügbarkeit

Die Garmin Forerunner 235/230 ist ab sofort im Handel erhältlich. Der UVP-Preis der FR 235 beträgt EUR 349,- €. Der UVP-Preis der FR 230 beträgt EUR 249,- €:

Zeige Preise im Cyberspace

Zeige Preise im Cyberspace

Anbieter Verfügbark. Preis € Prime Produkt-Seite
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden UVP Hersteller EUR 349,00
neu ab EUR 254,95
gebraucht ab EUR 218,31
Angebot ansehen
3.6 von 5 Sternen (3.6 / 5 bei 311 Stimmen) Alle Bewertungen anzeigen

Garmin Forerunner 235 Test – Fazit

Wir hoffen, das Ihnen unser Forerunner 235 Test und Erfahrungsbericht gefallen hat. Wir denken, die vielseitige GPS-Laufuhr schneidet in ihren Hauptdisziplin (Laufen, GPS, Puls, Activity-Tracker) mehr als gut ab. Die neuen Features konnten überzeugen und waren präzise und zuverlässig. Das sehr gut ablesbare Display, die gute Akkulaufzeit sowie gute App/Software sollten auch nicht übersehen werden.

Garmin Connect/Connect IQ bieten viele Features, die auf die FR235 übertragen werden können. Läufer werden bei der Erstellung, Übertragung und Verfolgung von individuellen Trainingsplänen unterstützt.

Hier unsere (vorläufige) Zusammenfassung:

Garmin Forerunner 235 Erfahrungsbericht Fazit

  • Präziser Pulssensor
  • Ruhepulsdaten über längere Zeiträume
  • Genauer Activity-Tracker
  • Schnelles GPS-Signal
  • Smartwatch-Features
  • Gut ablesbares Display
  • Weitere Fitness-Sensoren koppelbar/Fahrradmodus
  • Gute Akkulaufzeit
  • Funktionsreiche App/Software (Garmin Connect/Connect IQ)
  • Erstellung/Verfolgung von individuellen Trainingsplänen
  • Vibrationsalarm könnte stärker sein
  • Keine höherwertigeren Materialen für Gehäuse/Armbänder verfügbar
  • App teilweise unübersichtlich/nicht intuitiv bedienbar
Kompatibel mit

  • Android ab 4.3 und Bluetooth Smart
  • iOS 8.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch
  • Windows Phone 10
  • MyFitnessPal
  • Strava
  • ANT+ Laufsensoren, Geschwindigkeits- und Trittfrequenz-Sensoren für das Fahrrad

Wenn Ihnen der FR235 Testbericht gefallen hat, würden wir uns sehr über ein „Like“ freuen. Bei ungeklärten Fragen können Sie gerne unten die Kommentarfunktion nutzen. Vielleicht wissen wir oder ein Leser die Antwort.

Relevante Testberichte und Erfahrungsberichte zum Weiterlesen:

Nicht das, wonach Sie gesucht haben? Dann schauen Sie doch hier rein:

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

Fitness-Tracker & Sportuhren Bestseller

Die Fitness-Tracker und Sportuhren-Bestseller-Liste auf Amazon.de kann oft dabei helfen, sich Ideen für ein passendes Gerät zu holen. Vertreten sind auch bekannte und beliebte Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom:

TIPP: Warehouse Deals

Ein Blick in die günstigen Warehouse-Deals (retournierte/geöffnete Ware) lohnt sich sehr oft. Denn so kommt man zu deutlich besseren Preisen an seinen Wunsch-Tracker. Geräte der großen und beliebten Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom sind meistens dabei:

Besuchen Sie unsere Wearables- & Fitness-Tracker Deals-Seite und sparen Sie bares Geld!

60 Kommentare

  1. Danke für den Testbericht!
    eine Frage: die Stelle, an der der Pulssensor sitzt, guckt ein bisschen aus dem Gehäuse raus. Stört oder drückt das auf der Haut irgendwie?
    Danke!

    • Nein, nicht wirklich. Wenn man sie fester anzieht, für das Laufen beispielsweise, dann ist lediglich ein leichter Abdruck auf der Haut zu sehen. Im normalen Gebrauch, wenn sie etwas lockerer getragen wird, fühlt sich wie eine normale Uhr an.

  2. Besten Dank für den Bericht. Kann auch eine TANITA Waage angesteuert werden?

  3. Hattet ihr Probleme mit der Smartphone Kopplung? Abbrüche, keine Synchronisation,…

    • Nein, bislang nicht (mit einem LG G4). Manchmal dauert es ein Ticken, bis die Synchronisation losgeht, wenn man Bluetooth auf dem Smartphone einschaltet. Das Koppeln an sich war immer problemlos möglich und findet bei eingeschaltetem Bluetooth automatisch statt.

  4. Kann man mit dem 235 auch Karten aus Connect runterladen oder bei welchen Modellen geht das?

  5. Danke für den super Bericht.
    2 Fragen
    Ist es möglich beim Schwimmen den Puls über den Armsensor zu kontrolieren?
    Gibt es die Sportart schwimmen für die FR235?
    Gruß Frank

  6. Vielen Dank Euch für die sehr guten Tipps und Hinweise.
    Ich habe auch noch eine Frage. Der FR 235 soll eine Ghost Runner Funktion haben. Wie ist diese einstellbar?

  7. Ein wirklich ausführlicher Bericht ! Vielen Dank !

    Ich hätte noch drei Fragen: Ich selbst besitze die Garmin Forerunner 225. Bin, was dass das Laufen angeht im Großen und Ganzen recht zufrieden. Allerdings hatte ich auch schon ab und an mal den Fall, dass die Uhr beim Laufen den Puls falsch angezeigt hat (30 oder 40 Schläge zu niedrig). Gab es dass in Eurem Test mit der FR235 auch oder lief immer alles einwandfrei ?

    Habt Ihr auch mal andere Aktivitäten (Liegestütze, Crosstraining o.Ä.) mal probiert und geschaut ob die FR 235 alles richtig aufzeichnet ? Gerade bei Aktivitäten wo das Handgelenk gebeugt wird, misst meine FR 225 bei mir leider manchmal garnix oder nicht korrekt.

    Und meine letzte Frage: Lohnt der Umstieg von der FR225 auf die FR235 aus Eurer Sicht ?

    Vielen Dank
    Gruss Robert

    • Bei der FR235 hatten wir stets gute Ergebnisse erzielt. Als weitere Sportarten konnten wir nur noch Fahrradfahren ausprobieren (wird demnächst im Artikel aktualisiert). Bei Sportarten, bei denen das Handgelenk gebeugt wird -auch Fahrradfahren-, können wir als Rat mitgeben die Uhr auf der Unterseite des Handgelenks anzubringen. Dadurch erreicht man in der Regel bessere Ergebnisse, da beispielsweise weniger störendes Licht zum Pulssensor gelangt. Ob der Umstieg auf die FR235 lohnt? Nun, das hängt davon ab, was man noch an Zusatzfeatures haben möchte. Und da bietet die FR235 jede Menge, muss man sagen. Es sind letztlich grundverschiedene GPS Laufuhren. An die Features der FR235 gewöhnt man sich schnell und wie das so ist, möchte man diese nicht mehr missen. Einfach mal dieses Unterkapitel mit den wesentlichen Unterschieden zur FR225 durchlesen: http://fitnessmodern.de/garmin-forerunner-235-test-smarte-gps-laufuhr-mit-pulssensor/#FR225_vs_FR235_Basics_und_Highlights

  8. Danke für den ausführlichen Bericht. Eine Frage hätte ich noch:
    Ist es möglich, während einer Aktivität die aktuell gelaufenen Höhenmeter anzeigen zu lassen. Oder ist das nur im Nachhinein auswertbar?
    Danke schon mal.

    • Ja, „Höhe“ kann als Datenfeld ausgewählt werden.

      • zeigt „Höhe“ als Datenfeld die aktuelle Höhe an oder die zum Zeitpunkt gesammelten Höhenmeter? Da kein barometrischer Höhenmesser verbaut ist, müssen die Daten aus dem GPS kommen. Diese müssten in der Uhr geglättet werden, um halbwegs genau zu sein. Ist das der Fall?

        • Das Datenfeld zeigt die Höhe der aktuellen Position über oder unter dem Meeresspiegel. In Connect lassen sich Ungenauigkeiten nachträglich korrigieren. Die Daten der Höhenmeter stammen dann nicht vom Gerät selbst, sondern von Vermessungsdiensten.

  9. Wow. Das nenne ich mal einen wirklich ausführlichen Bericht. Vielen Dank dafür.

    Ich bin gerade am Überlegen mir diese tolle Uhr zu kaufen und hätte da auch nochmal eine Frage:

    Ich würde mir gerne zum Laufen Blutooth-Kopfhörer besorgen. Man kann ja mit der Uhr auch seine Musik vom Smartphone steuern. Wenn man nun das Smartphone mit Uhr und Kopfhörer verbindet, funktioniert das?

    Danke und viele Grüße

  10. Toller Bericht, ich habe nur ein Problem mit meiner FR235. wenn ich die Aktivität Sonstige wähle (beim Schwimmen zum Beispiel) zeichnet sie keinerlei Distanz auf 🙁
    Kennt Ihr dieses Problem?

    danke

  11. Kann man auch Musik auf der Uhr speichern, um sie zu hören, ohne zusätzlich das Handy dabei zu haben?

  12. Hallo,
    ich habe heute endlich meine neue Uhr bekommen und wollte sie natürlich gleich mal testen. Leider ließ sich keine Aktivität starten. Im Nachhinein haben ich gesehen das kein GPS Signal da war und ich habe mal in den Einstellungen nachgeschaut und es ist auf „Aus“ gestellt. Ich habe versucht es auf „An“ zu stellen, aber irgendwie muss ich scheinbar die Einstellung noch Bestätigen oder so. Irgendwie steht es immer wieder auf aus wenn ich das Menü wechsele.

    Was muss ich noch machen? Vielen Dank für einen schnellen Tip…

    • Hallo die Einstellung ändern und danach bestätigen bzw o.k Taste is rechts oben des rote Männchen! Danach is die Einstellung geändert!

  13. Hallo hatte vorher die Garmin Forerunner 305 und etz die Forerunner 235 und die is der Hammer kein Vergleich zu der alten! Gps Aufbau Bedinungen einfach genial bin begeistert

  14. Kann die 235 eigentlich den Weg „nach Hause“ anzeigen oder ansonsten irgendwie ähnlich einem Navi eingesetzt werden ?

  15. Toller Bericht, als mitlerweile begeisterter Nutzer der Forrunner kann ich die Daten gut bestätigen. Die Uhr tut was sie soll und das recht zuverlässig. Beim HF Monitor gibt es bei sehr kaltem Wetter oder starkem Schwitzen manchmal größere Ungenauigkeiten aber meist stimmt es mit Vergleichsmessungen sehr gut überein. Einzige offene Frage ist ob man ohne Bluetooth aususchalten die Benachrichtigungen vom Smnartphone auch abschalten kann oder zumindest den Pieps/Vibrationsalarm dazu.
    Oliver

  16. Kann man die forerunner 235 mit dem HRM Run Brustgurt koppeln und auf die Herzratenvariabilität zugreifen, die der Brustgurt ermittelt?

    • Herzratenvariabilität fließt in den Belastungswert und Leistungszustand ein (FR 630). Bei der 235 weiß ich es nicht.

  17. Vielleicht hab ich es überlesen, trotzdem die Frage: Ist der Akku wechselbar oder wieviel Jahre hält der Akku durch?

    • Nein, den Akku kann man nicht (selbst) wechseln. Schätze, das ist u.a. der Wasserdichtigkeit geschuldet, sprich, je weniger wechselbare Teile, desto einfacher ist es, das Gerät wasserdicht zu entwickeln. Da steckt ein Lithium-Ionen Akku drin, dementsprechend lange hält so ein Akku bei üblicher Nutzung.

  18. Hallo,

    habe die 235 neu gekauf und komme mit der Schellanleitung nicht klar.
    Wie kann ich z.B. die Tritt-Frequenz vorgeben?

  19. Hallo,

    vielen Dank für den tollen Testbericht. Habe die 235 mittlerweile eine Woche und bin sehr zufrieden. Ich habe bisher allerdings eine Funktion nicht gefunden: kann man die Helligkeit auf dem Display verändern bzw gibt es eine App, mit der man diese verändern kann? Die Anzeige erscheint mir ab und zu etwas zu dunkel.
    Vielen Dank!

  20. Hallo zusammen,
    ein guter Bericht, der mich bei der Kaufentscheidung wirklich sehr unterstützt hat. Ich habe die 235 jetzt ca. 2 Wochen und bin im Grunde sehr zufrieden damit. Puls wird auch beim lockeren Tragen im Alltag zuverlässig gemessen. Beim Laufen trage ich sie fester. Beides also kein Problem. GPS-Empfang bislang ebenfalls sehr gut.
    Vielleicht kann mir aber jemand folgende Frag beantworten:
    Ich bin zur Zeit in der Vorbereitung für einen HM in einer Laufgruppe und stoppe dann ab und zu mal den Timer und damit auch alle anderen Funktionen wir Distanz etc. (also eine Art spontanes Intervalltraining ;-)). Während der Timer gestoppt ist, wird dann aber nur die bis dahin benötigte Zeit angezeigt. Ich bräuchte aber eine Anzeige der Uhrzeit oder auch eine Art Stoppuhr, um z.B. nach Ansage des Trainers (das können mal 4, mal auch nach 6 Minuten) wieder loszulaufen. Wäre toll, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte.
    Danke, Axel

  21. Sehr schöner Bericht, hab mir die Forerunner 235 inzwischen auch gekauft. Nur eines bekomme ich nicht hin: Das Layout mit 4 Datenfeldern. Mir werden im Menü nur 3 angeboten, die ich bestücken kann. Mache ich was falsch? Grüße von Christian

    • Das müsste ganz normal in den Layout-Einstellungen der Datenseite sein: Menü → Aktivitätseinstellungen → Trainingsseiten → Datenseite auswählen → Layout → und nun runterscrollen bis ein Layout mit 4 Datenfeldern erscheint.

  22. Bei meinem alten HAC4 kann ich zwei Countdowns einstellen, die abwechelnd laufen, nach Erreichen der voreingestellten Zeiten piepen, und wieder von vorne beginnen. . Z. Bsp.: 20 Sek Countdown – piep – 10 Sek Countdown – piep – 20 Sek Countdown – etc.
    Nutze ich regelmäßig für Laufintervall- und Fitnesstraining.
    Kann das die 235 auch?

  23. Sehr guter Bericht; habe die Uhr gekauft! Bin sehr zufrieden, nur nicht mit der Akkulaufzeit. Wenn ich die Uhr nach dem Laufen komplett auflade, und dann 1 oder 2 Tage ausschalte, ist sie beim Wiedereinschalten fast leer. Ist das normal?
    HG Roeland

  24. Hallo,
    am ersten Tag zeigte mir die FR235 die Wetterdaten an. DOch selbst bei bestehender Bluetoothverbindung funktioniert dies mittlerweile nicht mehr. Woran könnte das liegen?

  25. Hallo, gibt es bei der Forerunner 235 auch eine normale Stoppfunktion?

  26. Sehr guter Bericht.
    Eine Frage:
    kann ich den Puls auch als %-Angabe anzeigen lassen? Ich habe heute den FR 410 und nutze das beim Training , z.B. um die 70% bei Regenerationsläufen.

  27. Hallo,
    Meine alte Garmin Forerunner 305 hat eine Art Mapfunktion. d.h. Sie zeichnet während des Laufs den zurückgelegten Weg in einer Karte. Diese Funktion ist u.a. dann interessant, wenn ich Kreuz und Quer durch
    den Wald irre und die Richtung der Ausgangsposition wieder einschlagen möchte.
    Besitzt die Garmin FR235 ebenfalls diese Funktion?
    Vielen Dank, Daniel

    • Die FR235 hat eine sog. „Back to Start“ Funktion, die zu den GPS-Koordinaten (kompassartig) zurückführt, an denen man eine Aktivität begonnen hat. D.h. es wird die Richtung angezeigt, in die man sich bewegen soll.

  28. Hallo,

    dies ist ein sehr umfangreicher Test, sehr schön.

    Ich suchen aber noch eine Antwort auf meine Frage. Ich laufe zur Zeit mit der Forerunner 305. Mit der Uhr kann ich einem geladenen Track folgen. Wenn ich vom Weg abkomme, wird dies akustisch mitgeteilt.

    Und ich kann eigene Strecken speichern und diese dann beim nächsten mal mit virtuellem Partner wieder ablaufen.

    Geht das bei der 235 auch? Oder auf welches Model müsste ich dann zurückgreifen?

    Danke schon jetzt für eine Antwort.

    Grüße Heike

  29. Meine Frage geht in Richtung der Widgets die hochgeladen werden können. Ich möchte die Uhr beim Wintersport nutzen wie Langlaufen oder Alpin Ski.
    Die Vivoactiv fährt hier direkt mit den Funktionen auf (gefällt mir aber optisch nicht). Kann ich mit den Widgets oder Apps dieselbe Funktionalität bei der 235 erreichen oder komm ich mit diesen Wünschen um die Vivoactiv oder Fenix 3 nicht herum?

    Gruß
    Michael

  30. Hallo.
    Ich besitze bereits den Forerunner 110 und bin mit dem Leistungsumfang nicht mehr zufrieden, vor allem das lange warten auf ein GPS Signal nervt sehr -.-
    Aus diesem Grund habe ich im www nach einer neuen Uhr geschaut, natürlich sollte sie von Garmin sein, denn dieses Garmin Connect ist echt eine klasse Sache zum.
    Nun habe ich bei Garmin diesen Forerunner 235 gesehen und gleich mal nach einem Test geschaut und bin hier gelandet.

    VIELEN Dank für diesen sehr ausführlichen Testbericht.
    Ich hinterlasse gerne einen LIKE (den Daumen kann ich nicht darstellen 😉

    Ich werde mir wohl diese Uhr kaufen, noch heute 🙂

    Gruß aus Dresden, Jens

  31. ich habe 235 gekauft, davor hatte ich 225. Kann ich die Daten bei Garmin connect übernehmen?

  32. Sehr schöner Test mit vielen guten Infos!!
    Ich habe eine Frage zur Anzeige. Zeigt die FR 235 den Puls bei Aktivität permanent an oder muss ich jeweils einen Knopf drücken oder das Handgelenk drehen wie bei der Blaze von Fitbit. Dort verschwindet die Anzeige nach wenigen Sekunden wieder, was für mich ein „nogo“ ist und ich die Uhr dann wieder umgetauscht habe.
    Vielen Dank für eine kurze Antwort.

    • Er wird permanent dargestellt. Du kannst bis zu vier Werte pro Seite selber konfigurieren. Die werden immer angezeigt. Bei mir sind HF, Pace, Gesamtstrecke und Gesamtzeit immer auf einer Seite. Weitere Seiten können mit Taste rauf und runter angezeigt werden. Du bestimmst, welche Seite zur Ansicht stehen bleibt.

  33. Servus! Ich würde die Uhr gerne zum Laufen und Wandern verwenden. Weiter oben hast du ja schon gesagt, dass man sich die aktuellen Höhenmeter anzeigen lassen kann. Kann man sich denn auch die zurückgelegte Höhendifferenz auf der Uhr direkt anzeigen lassen (oder erst im Nachhinein am Laptop)? Geht das mit der Forerunner 225 und Forerunner 230 auch? Mir wäre mit einer Antwort wirklich sehr geholfen.
    Sportliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Auch möglich: Abo ohne Kommentar (auch wenn Du hier nicht kommentierst, kannst Du Dich auf dem Laufenden halten)