Garmin Forerunner 735 Review
Garmin Forerunner 735 Review
Startseite » Test » Fitness-Tracker » Garmin Forerunner 735XT – GPS Multisportuhr mit Pulssensor

Garmin Forerunner 735XT – GPS Multisportuhr mit Pulssensor

Unser Forerunner 735XT Review stellt Euch Garmins neuen Multisport GPS Fitness-Tracker vor. Mit umfangreichen Funktionen und Herzfrequenzmessung am Handgelenk möchte die FR735XT der perfekte Trainingspartner unter anderem für Triathleten und ambitionierte Läufer sein.

Hinweis: Die Garmin Forerunner 735XT ist inzwischen beispielsweise auch hier verfügbar:

Wer die Garmin Fenix 3 (unser Fenix3 Test), die Fenix3 HR (unser Fenix3 HR Review) oder die Garmin Forerunner 920XT kennt, fühlt sich bei der Forerunner 735XT an diese erinnert. Denn bis auf einige Features und dem Aussehen, bieten alle genannten GPS Multisportuhren ähnliche Eigenschaften. Wir gehen später auf die Unterschiede ein, nachfolgend die Key-Features der FR735XT.

Garmin Forerunner 735XT Funktionen

Garmin Forerunner 735XT Review

  • 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk
  • Multisportfunktionen wie Laufen, Schwimmen, Radfahren, SUP, Skilanglauf u.v.m.
  • Erweiterte Performance-Analysen, VO2max, Erholungsratgeber, Laktatschwelle, Belastungswert, Leistungszustand (z.T. nur mit HRM-Run/HRM-Tri Brustgurt)
  • Erweiterte Laufeffizienzwerte wie Bodenkontaktzeit und Vertikalverhältnis
  • Trainingsfunktionen beim Schwimmen mit persönlichen Rekorden
  • Unterstützt den Strava Suffer Score (Bewertung der Intensität von Aktivitäten. Basiert auf dem Zeitraum, den man in unterschiedlichen Herzfrequenzbereichen verbringt) in Echtzeit
  • Smartwatch-Funktionen: zeigt eingehende Nachrichten und Wetterinformationen an, Live-Tracking
  • Kompatibel mit Vector 2/2S, Varia Vision, Varia Radar sowie Connect IQ Apps
  • Geringes Gewicht: 44 Gramm
  • Als Einzelgerät und in verschiedenen Bundle-Versionen mit passendem Brustgurt erhältlich
  • Wasserdichtigkeit: 5 ATM (entspricht Prüfdruck in 50 m Tiefe). Somit beispielsweise geeignet zum Schwimmen und Schnorcheln.

Forerunner 735 Kaufen, Preise, Erfahrungsberichte, Ausprobiermöglichkeit:

Der UVP-Preis der FR735XT beträgt EUR 449,99 €:

Forerunner 735XT Workouts

Der integrierte Herzfrequenz-Sensor mit optischer Technologie misst den Puls direkt am Handgelenk und kann bei fast allen Sportarten eingesetzt werden. Dies macht in vielen Situationen den Brustgurt überflüssig. Beim Schimmen können zur HR-Messung die Brustgurte HRM-TRI oder HRM-SWIM gekoppelt werden. Wie bei der Fenix 3 HR und der Forerunner 235 (unser Forerunner 235 Test) setzt Garmin seine Elevate getaufte und selbstentwickelte Pulsmessertechnologie auch bei der FR735XT ein.

Der Puls wird auch außerhalb von Workouts 24×7 dynamisch aufgezeichnet. Wie oft, hängt davon ab wie aktiv man ist. Je aktiver der Nutzer ist, desto öfter wird für kurze Zeit der Puls gemessen. Bewegt man sich hingegen weniger, wird der Puls weniger oft gemessen, was dann auch Akkuenergie spart.

Forerunner 735XT - 24x7 Pulsmessung
Forerunner 735XT – 24×7 Pulsmessung

Als Fahrradcomputer, GPS-Lauf- und Schwimmuhr in einem zeichnet der smarte Multi-Coach zusätzlich zu Zeit, Pace und Distanz viele weitere Leistungsdaten auf und erkennt im Triathlonmodus sogar die Wechselzonen. Im Vergleich zu Multisportuhren anderer Hersteller, beherrscht die Forerunner 735XT einen echten Multisportmodus/Triathlonmodus. Das bedeutet, dass beispielsweise ein Triathlet unterschiedliche Sportarten nahtlos als eine zusammenhängende Multisport-Aktivität aufzeichnen kann. Während der Aktivität werden beispielsweise die Seitenansichten auf dem Display automatisch für die aktuelle Sportart angepasst. Nach der Multisport-Aktivität kann diese dann als eine Einheit behandelt werden, wobei auch jede einzelne Sportart nachvollziehbar ist.

Bei Multisportuhren ohne Multisportmodus (wie Fitbit Surge (unser Surge Test) oder Garmin Vivoactive (HR) (unser Vivoactive Test, unser Vivoactive HR Test) muss jede Sportart einzeln vor Aktivitätsbeginn gestartet, danach gestoppt werden und steht nicht als eine zusammenhängende Einheit zur Auswertung zur Verfügung. Beim Auswerten wird sowas in der Regel dann friemelig.

Für Triathleten könnte der HRM-Run Brustgurt interessant sein, denn mit diesem lässt sich beispielsweise der Laufstil verbessern oder die Laufeffizienzwerte wie Schrittfrequenz, Bodenkontaktzeit oder Vertikalbewegung ermitteln. Garmin bezeichnet diese erweiterten Lauffeatures Advanced Running Dynamics.

Ein Herstellervideo zur Forerunner 630 veranschaulicht die Advanced Running Dynamics:

Ein weiteres Feature ist die Unterstützung des Strava Suffer Scores, der es ermöglicht die Intensität von Aktivitäten zu bewerten. Umso mehr man sich verausgabt und umso länger man durchhalten kann, umso höher fällt der Suffer Score aus. Der Suffer Score basiert auf dem Zeitraum, den man in unterschiedlichen Herzfrequenzbereichen verbringt, im Vergleich zur maximalen Herzfrequenz. Das heißt, dass während einer Aktivität ein HR-Brustgurt/Pulsarmband gekoppelt sein muss. Die FR735XT kann den berechneten Wert in Echtzeit auf dem Display darstellen, so dass man den Wert nicht erst nach der Synchronisation mit Strava zu sehen bekommt. Er lässt sich wie jedes andere Datenfeld ganz einfach als Datenseite einrichten.

Der Strava Suffer Score sollte demnächst im Garmin Connect IQ Shop zur Download zur Verfügung stehen, übrigens auch für andere kompatible Garmin Fitness-Tracker wie die Vivoactive, Vivoactive HR, den Forerunner Modellen 230/235/630/920XT, Fenix3, Fenix3 HR oder auch für die Tactix Bravo.

Dank Erholungsratgeber, erweiterten Performance-Analysen sowie Informationen zu VO2max und Laktatschwelle, lässt sich mit der Forerunner 735XT das Lauf- und Fahrradtraining noch effizienter planen. Beim Schwimmen helfen Trainingsfunktionen und die HF-Messung unter Wasser mit HRM-Swim bzw. HRM-Tri Brustgurt, Ausdauer und Technik zu optimieren.

Als gezielte Wettkampfvorbereitung können Nutzer gegen den Virtual Partner antreten und sich in allen drei Disziplinen ihre persönlichen Rekorde anzeigen lassen.

Smarte Funktionen

Kaum ein Garmin Fitness- oder Activity-Tracker kommt heutzutage ohne smarte Features oder Vernetzungsmöglichkeiten auf den Markt. So lässt sich auch der Forerunner 735XT mit dem Smartphone und anderen Garmin Produkten, wie dem Vector Powermeter, dem Varia Vision In-Sight Display und dem Varia Fahrrad-Radar verbinden.

Mit dem Smartphone gekoppelt, können die Trainingsdaten zur detaillierten Auswertung auf Garmin Connect hochgeladen werden. Außerdem lassen sich auf dem gut ablesbaren Farbdisplay eingehende Anrufe sowie Benachrichtungen anzeigen und die Musikauswahl steuern.

Zusätzliche Apps, Widgets, Datenfelder oder Watchfaces können Nutzer direkt über den Garmin Connect IQ App Store installieren. Bereits vorinstalliert ist beim Forerunner 735XT erstmals ein Datenfeld für den STRAVA Suffer Score.

FR735XT vs Fenix3 (HR) vs FR920XT

Folgende Vergleichstabelle zeigt einige wichtige Unterschiede der 4 Garmin Multisportuhren und kann bei der Entscheidung helfen, wenn man sich nicht sicher ist, welches Modell das richtige ist:

FR735XT vs Fenix3 (HR) vs FR920XT
FeatureFR735XTFenix3Fenix3 HRFR920XT
Gewicht (Gramm)44 82 86 61
Akkulaufzeit Trainingsmodus
mit aktivem GPS (Stunden)
14 20 16 24
Integrierter PulssensorJa Nein Ja Nein
Audio-Hinweise während Workouts
via Smartphone
Ja Ja JaNein
Barometrischer HöhenmesserNein Ja Ja Ja
Varia (Vision/Radar) UnterstützungJa Nein Nein Nein
Wander/Navigations-FeaturesNein Ja JaNein
Laktatschwellemit HR-Gurtmit HR-Gurtmit HR-GurtNein
IntensitätsminutenJa Ja JaNein
WLANNein Ja JaJa
UVP-Preis (EUR)Ab 449,99 €Ab 479,00€Ab 599,99€Ab 469,00€

Forerunner 735XT Kaufen und Preis

Die Garmin Forerunner 735XT ist wohl noch im Mai für einen UVP-Preis von 449,99 EUR (UVP) im deutschen Handel erhältlich.

Forerunner 735XT Test

Einen ausführlichen Forerunner 735XT Test streben wir dieses Mal nicht an. Zu ähnlich sind die Features, die wir schon aus einigen hier genannten und weiteren Garmin-Modellen und den ausführlichen Garmin Tests kennen. Man kann sich vorstellen, dass die FR735XT wegen des geringen Gewichts sehr angenehm zu tragen ist und kaum Wünsche offen lässt.

Wer auf die Multisport-Features verzichten kann, kann sich auch die Garmin Forerunner 630 anschauen. Sie hat ähnliche Features wie die Forerunner 735, ist aber eher an Läufer und Radfahrer (lässt Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensoren zu) gerichtet. Einen Pulssensor hat die FR630 allerdings nicht. Etwas weniger Features (ohne Advanced Running Dynamics und Virtual Partner/Racer), dafür aber einen Pulssensor, hat die Garmin Forerunner 235, die an Läufer und ebenfalls Radfahrer gerichtet ist.

Relevante Testberichte zum Weiterlese:

Nicht das, wonach Sie gesucht haben? Dann schauen Sie doch hier rein:

DIE BELIEBTESTEN TRACKER AUF AMAZON.DE

CHARGE 2
"Leerer Block"
ab EUR 139,95
gebraucht ab € 109,99
Viele Funktionen, modernes Design.
Der Renner bei den Fitness-Armbändern
VIVOSMART HR
"Leerer Block"
ab EUR 111,00
gebraucht ab € 87,52
Führen Sie ein aktiveres Leben.
Auch als GPS-Variante erhältlich
VIVOACTIVE HR
"Leerer Block"
ab EUR 237,92
gebraucht ab € 199,66
Garmins beliebteste Multisport GPS Watch
lässt keine Wünsche offen
SPARK CARDIO
"Leerer Block"
ab EUR 169,00
gebraucht ab € 139,90
TomTom mit 4GB Musik-Speicher.
Das Smartphone kann zu Hause bleiben

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

Fitness-Tracker Bestseller

Die Fitness-Tracker Bestseller-Liste auf Amazon.de kann oft dabei helfen, sich Ideen für ein passendes Gerät zu holen. Vertreten sind auch bekannte und beliebte Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom.
WAREHOUSE DEALS

Ein Blick in die günstigen Warehouse-Deals (retournierte/geöffnete Ware) lohnt sich sehr oft. Denn so kommt man zu deutlich besseren Preisen an sein Wunsch-Tracker. Auch hier sind i.d.R. Geräte der großen und beliebten Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom meistens dabei.
Täglich auserwählte Wearable- & Fitness-Tracker-Deals auf unserer neuen Deals-Seite. Sparen Sie bares Geld!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Auch möglich: Abo ohne Kommentar (auch wenn Du hier nicht kommentierst, kannst Du Dich auf dem Laufenden halten)