Polar A360 Familie (Quelle: Polar Electro)
Polar A360 Familie (Quelle: Polar Electro)
Startseite » News » Wearables » Polar A360 – Premiere für optische Pulsmessung bei Polar

Polar A360 – Premiere für optische Pulsmessung bei Polar

Polar stellt heute den A360 vor und feiert mit ihm den Einstieg in die optische Pulsmessung. Der Polar A360 soll ein smartes Lifestyle- und Trainings-Gerät sein. Der Activity-Tracker zeichnet 24×7 Schritte, Kalorienverbrauch, Schlafphasen und Trainingseinheiten auf und verfügt über ein hochauflösendes Farb-Touchdisplay. Außerdem ist der A360 ist wasserdicht (WR30).

Update (22.11.2015): Unser Polar A360 Test ist nun verfügbar.

Polar A360 – Anschluss zur Konkurrenz

Polar A360 in Schwarz (Quelle: Polar Electro)
Polar A360 in Schwarz (Quelle: Polar Electro)

Während Konkurrenten wie Garmin (unser Forerunner 225 Reviewunsere Vivosmart HR Newsmeldung), Fitbit (unser Surge Review) oder Adidas bereits Produkte mit integriertem Pulssensor im Repertoire haben (weitere Geräte in unserem Produktkatalog filtern), fehlte Polar ein äquivalentes Produkt in dieser Kategorie. Wer dennoch lieber einen HR-Brustgurt einsetzen möchte soll beispielsweise alternativ weiterhin Polars H7 einbinden können.

Während viele Hersteller auf Mios Pulssensoren setzen, gibt Polar an, dass die verwendete Technik proprietär sei. Somit muss ein Polar A360 Test zeigen, ob Polars Pulssensor genau so gut ist wie der von Mio. Mios Sensoren gelten als zuverlässig und genau wie zahlreiche unserer Tests gezeigt haben. Auch Polar setzt den Bildern nach auf zwei grüne LEDs sowie eine Fotodiode, was uns vermuten lässt, dass hier nicht mit Überraschungen zu rechnen ist.

Der A360 soll anscheinend eine ähnliche Zielgruppe wie Polars aktuelles Armband Loop 2 (unser Polar Loop 2 Test) ansprechen, nur dass statt eines zusätzlichen HR-Sensors (Brustgurt oder optisches Pulsarmband) der A360 diese Funktion nun selbst übernimmt. Neu ist zudem das kapazitive TFT-Farbdisplay mit Touchfunktion und einer Größe von 13mm x 27mm sowie einer Auflösung von 80 × 160 Pixel. Außerdem soll die Akkulaufzeit besser sein: Voll aufgeladen soll der A360 etwa zwei Wochen 24×7 Activity-Tracking sowie zusätzlich eine Stunde Training pro Tag ermöglichen.

Smartphone Notifications

Darüber hinaus soll der A360 Smartphone-Benachrichtigungen unterstützen. Mit Hilfe seines Vibrations-Alarms soll der A360 den Nutzer über eingehende Anrufe, Nachrichten, Kalendereinträge und Social-Media-Benachrichtigungen informieren. Ein Inaktivitätsalarm soll den Nutzer nach längeren Sitzphasen zu mehr Bewegung motivieren.

Polar A360 in Weiß (Quelle: Polar Electro)
Polar A360 in Weiß (Quelle: Polar Electro)

Trainingseinheiten

Neben der Aktivitätserfassung und Smartphone Notifications soll der A360 bei individuellen Trainings-Einheiten und Fitness-Zielen unterstützen. Dazu gehören auch die aus anderen Polar Sportuhren bekannten Funktionen wie Activity Guide und Activity Benefit, die hilfreiche Hinweise geben und über Auswirkungen von Aktivitäten auf die Gesundheit informieren.

Flow und Flow Coach kompatibel

Der A360 soll mit der Flow App (Android und iOS) sowie der Flow Webplattform kompatibel sein. Außerdem soll er mit Polar Flow for Coach kompatibel sein und während Fitnesskursen den Puls in Echtzeit an den Coach übertragen können.

Polar A360 Erscheinungsdatum und Varianten

Der Polar A360 kommt in den Farb- und Größenvarianten Charcoal Black (Größe: M, L) und Powder White (Größe: S) im November für etwa €199,95 in den Handel. Weitere Farben wie Rosa Sorbet (S, M) und Marine-Blau (M) sollen bald nach dem Start zur Verfügung stehen. Austauschbare Armbänder sollen auch zur Verfügung stehen.

Vorbestellen: Wer das Gerät schnellstmöglich haben möchte, kann es bereits vorbestellen:

Polar A360 Test

Unser Polar A360 Test ist nun hier abrufbar.

Einen Überblick aktueller Sportuhren und Fitness-Armbänder mit optischem Pulssensor finden Sie hier bei uns:

Sportuhren mit optischem Pulssensor bei uns vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Auch möglich: Abo ohne Kommentar (auch wenn Du hier nicht kommentierst, kannst Du Dich auf dem Laufenden halten)