Anzeige
Smartes Polar Team Pro Shirt (Quelle: Polar)
Smartes Polar Team Pro Shirt (Quelle: Polar)
Startseite » Test » Smartes Shirt » Polar Team Pro Shirt: Smartes Sport-Shirt angekündigt

Polar Team Pro Shirt: Smartes Sport-Shirt angekündigt

Mit dem Polar Team Pro Shirt stellt der unter anderem für Fitness-Tracker und GPS Sportuhren bekannte Hersteller Polar, ein smartes Sport-Shirt auf der diesjährigen CES 2017 vor. Das Shirt soll vor allem einen HR-Brustgurt ersetzen, zeichnet neben der Herzfrequenz aber auch noch weitere Daten auf.

Polar Team Pro Shirt – Funktionsprinzip

Das ärmellose Polar Team Pro Shirt wird unter der normalen Sportkleidung getragen. Im Stoff sind zwei Sensoren eingewebt, die auf der Haut aufliegen. Diese sind für die kontinuierliche Aufzeichnung der Herzfrequenz zuständig und machen einen HR-Brustgurt überflüssig.

Desweiteren kann im Bereich des oberen Rückens ein dritter Sensor in einem dafür vorgesehenen Täschchen gesteckt werden, der weitere Daten aufzeichnet. Unter anderem sind das Daten über Geschwindigkeit, gelaufene Distanz und Beschleunigung des Trägers.

Quelle: Polar Global

Kompatibilität

Wie es der Produktname schon andeutet richtet sich Polars smarte Shirt an die Anwender von Polars Team Pro Coaching Plattform. Das sind unter anderem professionelle Sportvereine oder auch Fitness-Studios. Trainer können in Echtzeit die Performance des Sportlers tracken und Trainings besser auf den einzelnen Sportler ausrichten.

Allerdings werden auch Einzelsportler angesprochen, denn das Wearable soll sich auch nahtlos in Polars Fitness-Plattform Flow sowie mit Polars Fitness-Tracker wie die V800, M600 oder M400 integrieren lassen. Dadurch kann der Sportler zusätzlich 24/7 Daten über sich sammeln, darunter die tägliche Aktivitäten und Schlafverhalten.

Verfügbarkeit und Preise des Polar Team Pro Shirts

Preise sind noch keine bekannt, aber das Shirt soll etwa im März 2017 auf den Markt kommen. Auch ist unbekannt, ob das Shirt auch an Endkunden verkauft wird. Bei mehr Details aktualisieren wir diesen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Auch möglich: Abo ohne Kommentar (auch wenn Du hier nicht kommentierst, kannst Du Dich auf dem Laufenden halten)