Antelope Suit (Quelle: Wearable Life Science)
Antelope Suit (Quelle: Wearable Life Science)
Startseite » News » Wearables » Antelope – EMS Sportbekleidung mit App-Unterstützung

Antelope – EMS Sportbekleidung mit App-Unterstützung

Am 13. Oktober 2015 findet der offizielle Kick-off der ANTELOPE Series statt. Nach zwei Jahren Entwicklungszeit soll aus Antelopes Idee eines smarten Sport-Anzugs praktische Realität werden. Antelope möchte eine neue Fitness-Ära anstoßen, wir erläutern was hinter dem Sport-Wearable steckt. Eine Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo soll das benötigte Geld für die Herstellung einsammeln.

Antelope Suit Frontansicht (Quelle: Wearable Life Science)
Antelope Suit Frontansicht (Quelle: Wearable Life Science)
Tipp: Der EMS-Anzug ist nun verfügbar: Antelope Suit kaufen/entdecken.

Die Grundlage im Antelope Suit: Integriertes EMS im flexiblen Sportanzug

Antelope soll eine leistungssteigernde Sportbekleidung sein. Die schnelle und effektive Leistungssteigerung soll durch ein in die Textilie integriertes Elektro-Muskel-Stimulations-System (EMS) erreicht werden. Der Sportanzug stimuliert durch elektrische Impulse die Muskulatur des Trägers und soll dadurch jedes Training effektiver machen.

EMS ist eine effektive und durch viele Studien verifizierte Trainingstechnologie, die aus der Medizin und Reha stammt. Viele Hochleistungssportler beispielsweise setzen während des Trainings Strom ein, um Ihren Körper gezielt zu trainieren. In vielen Fitnessstudios ist EMS ebenfalls verfügbar, jedoch umständlich bei der Ausführung der Übungen und mit störenden Kabel verbunden.

Laufen mit Antelope (Quelle: Wearable Life Science)
Laufen mit Antelope (Quelle: Wearable Life Science)

Die Idee hinter dem Anzug überzeugte in vielen Gebieten und so wurde die Antelope Serie 2015 zweimal mit dem ISPO Brandnew Award (Sportswear und Public Choice) sowie dem Gütesiegel des PLUS X AWARDS ausgezeichnet. Im September setzte man sich in Hamburg bei dem Startup-Event Startups@Reeperbahn durch und gewann 100.000 EURO Media-Budget von Spiegel Online.

Einsatzgebiete

Antelope soll sich in jede Sportart integrieren lassen. So soll mit dem Anzug beispielsweise Kraft, Ausdauerfähigkeit, Koordination oder Schnellkraft verbessert werden können. Weitere Einsatzgebiete sollen Gesellschaftskrankheiten wie Übergewicht, Arthrose oder Rückenschmerzen sein.

Somit gehören Profis wie Triathleten, ambitionierte Freizeitsportler aber auch Anfänger zur Zielgruppe. Dadurch, dass das Wearable flexibel, vom Stromnetz unabhängig und somit mobil ist, kann es nahezu überall getragen werden. Beispielsweise draußen in der Natur, im Fitnessstudio oder einfach Zuhause auf der Couch. Der Anzug und Teile davon sollen auch zur Regeneration nach Wettkämpfen oder in der Rehabilitation bei Verletzungendeal einsetzbar sein.

Antelope soll die Ausführung verschiedener Workouts unterstützen:

Training (Quelle: Wearable Life Science)
Training (Quelle: Wearable Life Science)
Training (Quelle: Wearable Life Science)
Training (Quelle: Wearable Life Science)

Oder auch für Radsportler geeignet sein:

Radfahren (Quelle: Wearable Life Science)
Radfahren (Quelle: Wearable Life Science)

„Fussballer erhöhen mit EMS ihre Schusskraft, Volleyballer ihre Sprungkraft“

verspricht Kay Rathschlag, einer der Gründer des Unternehmens Wearable Life Science GmbH, das hinter Antelope steckt.

Die Lösung: flexibles Kompressionsgewebe

Alle Textilien bestehen alle aus einem speziellen Kompressionsgewebe, in das modernste Elektroden integriert sind. Aufgrund der extremen Dehnfähigkeit des Stoffes passt sich die Textilie dem Körper perfekt an. Durch den Kompressionseffekt der Kleidung wird sichergestellt, dass die Elektroden auf der Haut nicht verrutschen. Auf der Innenseite eingearbeitete Stromkabel passen sich zudem der Elastizität des Stoffes an. Die elektrischen Impulse werden von einer smartphonegroßen Elektronikeinheit – dem Antelope Booster – ausgelöst.

Antelope Booster (Quelle: Wearable Life Science)
Antelope Booster (Quelle: Wearable Life Science)

Der Akku soll bis zu vier Stunden durchhalten. Reguliert wird dieser per App über Smartphone oder Tablet.

Steuern, Planen, Analysieren – Die App

Eine App soll verschiedene Trainingsprogramme und Einstellungen unter anderem für Frequenz, Intensität und Trainingsdauer beinhalten. Geplant ist auch, dass die App Körperfunktionen wie Herzschlag oder Schrittfrequenz mit Sensoren messen kann, die in den Kompressionsanzug eingebaut sind.

Planen und Analysieren in der App (Quelle: Wearable Life Science)
Planen und Analysieren in der App (Quelle: Wearable Life Science)
Planen und Analysieren in der App (Quelle: Wearable Life Science)
Planen und Analysieren in der App (Quelle: Wearable Life Science)

Die App drosselt die Stromdosis automatisch, wenn der Sportler zum Beispiel mit dem Rad bergauf fährt und ohnehin stark angestrengt ist

sagt Rathschlag.

Preise und weitere Informationen

Genaue Preise sind uns nicht bekannt, aber der Preis soll bei etwa 400 Euro für den Anzug und zusätzlich bei etwa 900 Euro für die Steuerungseinheit liegen. Wer aber ab dem 13. Oktober das Projekt via Indiegogo mitfinanziert erhält den Anzug als Early Early Bird Angebot exklusiv für $899 (ca. €800).

Wer mehr über den Sportanzug erfahren oder den Anzug kaufen möchte, findet hier mehr Informationen:

Antelope Suit Videos

Video-Quelle: Wearable Life Science

9 Kommentare

  1. Luisa Signore Blazevic

    Hallo liebes Team ,ich interessiere mich für für den ganz Körper EMS Anzug:):kann man das auch auf Raten bezahlen?und wo kann ich es bestellen? Mit freundlichen Grüsse Luisa Signore Blazevic

  2. Gibt es auch ein Rückgaberecht bei schlechter Qualität oder Mängeln?
    Und mit welcher Lieferzeit muss man rechnen?

    • Da die Firma in Deutschland ihren Sitz hat, gehe ich davon aus, dass auch die deutschen Regeln für Gewährleistung und Garantie gelten. Sollte also damit kein Problem geben. Was die Lieferzeit angeht, kann ich keine Aussage machen. Bestellen funktioniert aber schon. VG

  3. Kann nirgendwo ein Angebot finden für den Antelope-EMS-Anzug.
    Auf der Herstellerseite konnte ich weder eine Telefonnummer noch Faxnummer noch E-Mail-Adresse finden.
    Das scheint nicht seriös zu sein, wenn man als Firma seine Kontaktdaten verheimlicht.
    Dürfte in Deutschland auch verboten sein.
    Bitte um Recherche, was da los ist.
    Enttäuscht und trotzdem vielen Dank.

  4. Alles gut und seriös .Antelope wird in Deutschland hergestellt.

  5. Hi an alle,

    wie lange würde die Bearbeeitung einer Antelope-Suite-Bestellund dauern.

  6. Ich interessiere mich für einen Ems Anzug wo Kann ich diesen Anzug in Österreich ausprobieren