Startseite » News » Wearables » Fitbit Surge Update sorgt für mehr Funktionen und Akkulaufzeit

Fitbit Surge Update sorgt für mehr Funktionen und Akkulaufzeit

Das Fitbit Surge Update 16.34.5.14 erweitert den Multisport Fitness-Tracker (unser Fitbit Surge Test) unter anderem mit neuen Features, Workout-Informationen sowie sorgt für eine verbesserte Akkulaufzeit.

Das Fitbit Surge Update auf einen Blick:

  • Laufinformationen – bereits während des Trainings auf der Rennstrecke, dem Laufband oder auf der Straße. Nutzer werden während ihres Laufs automatisch benachrichtigt, wenn sie ihre Zeitvorgabe erreicht haben, so dass sie das Tempo entsprechend anpassen und effektiver trainieren können.
  • Erweiterte GPS-Akkulaufzeit – jetzt können Nutzer ihre Lauf-, Fahrrad- und Wandertouren sowie ihre Herzfrequenz während des Trainings über einen längeren Zeitraum hinweg aufzeichnen, ohne ihre Surge aufladen zu müssen. So geht kein Schritt mehr verloren.
  • Timer und Stoppuhr – helfen Nutzern, ihre Leistung auf dem Weg zu ihren Zielen weiter zu verbessern, indem sie ihr Training in Minuten, Sekunden und Sekundenbruchteilen tracken.
  • Quick View Support: Die Fitbit Surge erkennt anhand der Armbewegung, ob sie das Display einschalten soll.
  • Verbesserter Schrittzähler-Algorithmus um die Genauigkeit während Radfahrten zu verbessern.
  • Anruf- und Textnachrichten werden nun nach 24 Stunden entfernt.
  • Verschiedene nicht näher beschriebene Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

Das Update lässt sich über die Fitbit App (Android, iOS, Windows Phone) auf den Tracker aufspielen.

Fitbit unterstützt dieses Jahr erstmalig eine Radsport-Veranstaltung und sponsert die Eröffnung des Radrennens Jensie Gran Fondo in Marin, Kalifornien am 10. Oktober 2015. Mit dem Sponsoring will Fitbit mehr Fans für den Radsport begeistern und gleichzeitig die Fahrradfunktionen von Surge präsentieren.