Startseite » News » Wearables » Gymwatch Fitness-Tracker auf der CeBIT 2015

Gymwatch Fitness-Tracker auf der CeBIT 2015

Der Gymwatch Fitness-Tracker hat es bekanntlich vom Crowdfunding-Prototyp zum Endprodukt geschafft. Der Fitness-Sensor, der auf Kraft- und Bodybuilding-Übungen spezialisiert ist, wird auf der CeBIT 2015 interessierten Besuchern vorgestellt.

Fitnessmodern.de durfte bereits auf der FiBo 2014 den außergewöhnlichen Gymwatch Prototypen antesten, der schon damals einen guten Eindruck hinterlassen hat. Im verlinkten Beitrag ist übrigens auch ein Interview mit Fabian Walke (einer der Gymwatch-Mitbegründer) zu finden, in dem deutlich wird, was die grundlegende Idee hinter dem Gymwatch Sensor ist.

Gymwatch Fitness-Tracker – Digitale Transformation des Fitnesstrainings

Als „Digitale Transformation des Fitnesstrainings“ bezeichnet Gymwatch den Kerngedanken, der mit Hilfe des Fitness-Trackers Kraft und Bewegungen in über 900 Fitnessübungen – sei es an Geräten, Freihanteln oder Freestyle – erfassen kann. Dabei zeichnet der Fitness-Tracker den Bewegungsverlauf der Übungen auf, ermittelt wirkende Kräfte, Muskelbelastungen, Wiederholungen und erkennt fehlerhafte Übungsausführungen. Somit unterscheidet sich Gymwatch von Fitness- und Activity-Trackern, die eher für das Aktivitäts-Tracking konzipiert sind und in der Regel verbrauchte Kalorien berechnen oder Schritte näherungsweise zählen.

Der Gymwatch Fitness-Tracker wird während Fitnessübungen via Bluetooth mit der Gymwatch Smartphone App verbunden. Ein virtueller Personal-Trainer bietet dem Nutzer durch die Smartphone Applikation ein verbales und visuelles Echtzeit-Feedback zur Ausführungsqualität der Übungen und erkennt ob die Fitnessübungen korrekt durchgeführt werden.

Während der CeBIT 2015 wird Gymwatch am Stand des Landes Hessen vertreten sein und zeigen, wie der Fitness-Tracker arbeitet und eingesetzt werden kann. Mit der Initiative „Hessen schafft Wissen“ möchten die hessischen Hochschulen, die Forschungseinrichtungen und die Landesregierung die Erfolge der Partner aus Wissenschaft und Forschung für die breite Öffentlichkeit zugänglich machen. In einem portablen Fitnessstudio kann man den Gymwatch Fitness-Tracker direkt testen und sich von den Gymwatch-Gründern vor Ort zeigen lassen, wie man sein Training mit Unterstützung des Sensors optimieren kann.

Gymwatch ist vom 16. bis zum 20. März auf der CeBIT in Halle 9 an Stand C24 zu finden.

Bilderquelle: Gymwatch