Startseite » News » Wearables » Garmin Forerunner 235 und 230 im Detail
Garmin Forerunner 230 Familie (Quelle: Garmin)
Garmin Forerunner 230 Familie (Quelle: Garmin)

Garmin Forerunner 235 und 230 im Detail

Nachdem wir zuerst die neue GPS-Laufuhr Garmin Forerunner 630 vorgestellt haben, werfen wir einen Blick auf die neuen Forerunner 230 und 235. Schauen wir uns die Details für die Forerunner 235 und 230 einmal an…

Update (14.02.2016): Unser Forerunner 235 Test ist nun verfügbar!

Im Handel gibt es die Garmin Forerunner 235 und 230 beispielsweise hier:

Garmin Forerunner 235 und 230

Während die Forerunner 630 DAS Garmin High-End Modell für Läufer ist, sind die Forerunner 235/230 mit weniger Features ausgestattet. Auch diese GPS-Laufuhren sind nun jedoch mit vielen heutzutage üblichen Features (unsere Übersichtsartikel moderner GPS-Uhren) ausgestattet und müssen sich nicht wirklich vor der FR630 verstecken. Sie bieten beispielsweise ebenfalls Activity-Tracker- und Schlafanalyse-Funktionen und sind mit Connect IQ kompatibel und somit mit Apps erweiterbar.

Hinweis: Einziger Unterschied zwischen der FR235 und FR230 ist der integrierte optische Pulssensor in der FR235

Ein Überblick über die Features der FR235/230:

Garmin Connect überarbeitet (Quelle: Garmin)
Garmin Connect überarbeitet (Quelle: Garmin)
  • Farbiges Display (im Vergleich zu Vorgängern um 44% größer) – kein Touchscreen wie bei der FR630
  • bessere Akkulaufzeit
    • FR230: (16 Stunden mit dauerhaft eingeschaltetem GPS, (Vorgänger etwa 8 bis 10 Stunden), sonst bis zu fünf Wochen)
    • FR235: (11 Stunden mit dauerhaft eingeschaltetem GPS und Pulsmessung (Vorgänger etwa 7 bis 10 Stunden), sonst bis zu neun Tage im Uhrenmodus)
  • 41,3 Gramm Gesamtgewicht
  • Standarddaten wie Zeit, Runden, Geschwindigkeit und Distanz auch ohne GPS (über Beschleunigungssensor)
  • 4 konfigurierbare Datenfelder statt vorher 3
  • VO2Max Schätzung
  • Trainingsnutzen
  • Erholungsratgeber (optimale Regenerationszeit)
  • Audio-Hinweise in Verbindung mit Garmin Connect Mobile
  • Diverse Alarme (akustisch und Vibration)
  • Activity-Tracker
  • Connect IQ Support
  • Smartphone Benachrichtigungen
  • Musik-Player des Smartphone steuern
  • Online-Funktionen Bluetooth LE (automatischer Upload, Download von Aktivitäten und Trainingsplänen, Live-Tracking via Smartphone)
  • Wasserdicht bis 5 ATM (entspricht einem Prüfdruck in 50 Meter Tiefe)
  • GLONASS

Folgendes Hersteller-Video stellt einige Funktionen vor und erläutert diese:

Quelle: Garmin

FR235 – Optischer Pulssensor aus eigenem Hause

Bei der Forerunner 225 setzte Garmin noch auf einen optischen Pulssensor des Herstellers Mio Global. Dessen Pulssensoren gelten als allgemein zuverlässig und genau, wie einige unserer Tests gezeigt haben. Bei der FR235 baut Garmin aber den Sensor komplett selbst. Ob dieser genau so gut wie Mios Sensor ist werden wir in einem Forerunner 235 Test demnächst näher betrachten.

Wie im obigen Video zu sehen ist, kommen drei grüne LEDs zum Einsatz, was ungewöhnlich ist. In der Regel setzen die meisten Hersteller zwei grüne LEDs ein. Grünes Licht liefert am Handgelenk die besten Ergebnisse. Manchmal werden auch – wie sonst am Finger üblich – zusätzlich LEDs verbaut, die rotes und infrarotes Licht ausstrahlen (wie in der neuen TomTom Spark, hier unser Spark Hands-On von der IFA2015) und bei dunkleren Hauttypen die Ermittlung genauerer Pulswerte ermöglichen. Außerdem lässt sich aus einer Messung mit infrarotem und rotem Licht die Sauerstoffsättigung des arteriellen Bluts (sog. Pulsoxymetrie) ermitteln. Das bedeutet, dass sich die Blutsauerstoffsättigung nichtinvasiv, also ohne die Entnahme einer Blutprobe, bestimmen lässt.

Laut Garmin bietet der neue Pulssensor die Möglichkeit den Puls rund um die Uhr aufzuzeichnen. Ein Feature, dass der Vorgänger FR 225 nicht bietet. Hinter dieser Einschränkung vermuten wir lizenztechnische Hintergründe und so macht es Sinn, dass Garmin nun den Sensor selbst baut und Herr über alle Möglichkeiten sein kann.

Anhand der gemessenen Herzfrequenz sollen laut Garmin die maximale Sauerstoffaufnahmefähigkeit VO2max sowie individuelle Erholungszeiten und theoretische Wettkampfbestzeiten für verschiedene Distanzen berechnet werden können. Zur schnellen und einfachen Übersicht werden die Herzfrequenzzonen grafisch dargestellt.

Garmin Forerunner 235 (Quelle: Garmin)
Garmin Forerunner 235 (Quelle: Garmin)

Audio-Hinweise, Smartphone Notifications, Connect Mobile 3.0

Wie auch die Garmin Fenix 3 (unser Fenix 3 Review) werden die FR235/230 Smartphone Notifications unterstützen und Text-, Kalender-, sowie E-Mail-Nachrichten auf ihrem Display anzeigen.

Eine weiteres neues Feature während des Laufens werden Audio-Hinweise sein. Dies sind Sprachansagen zu Runden und Rundenzeiten, die man entweder über die Smartphone-Lautsprecher oder gekoppeltem Headset hören kann.

Der Forerunner 235/230 ist außerdem kompatibel mit dem Garmin Connect IQ App Store. Damit können Anwender beispielsweise die Uhr individuell gestalten (Displaydesigns) und erweitern (Widgets, Apps, Datenfelder). Insgesamt stehen bereits über 1000 kostenlose Apps für verschiedene Garmin Modelle zur Verfügung.

Ausführliche Auswertungen aller Aktivitäten ermöglicht die Online Plattform Garmin Connect bzw. die Connect Mobile App. Die aufgezeichneten Werte werden manuell oder mit der automatischen Upload-Funktion hochgeladen. In dem kostenlosen Online-Netzwerk von Garmin können Sportler ihre Aktivitäten, Trainings und Wettkämpfe speichern, grafisch darstellen, analysieren, planen und mit Freunden teilen.

Möchte man Freunde und Bekannte an einem besonderen Trainingslauf oder dem Wettkampf live dabeihaben, lädt man sie mit ein paar Klicks über die Live Tracking-Funktion dazu ein.

Die App (Connect 3.0 ) wurde komplett überarbeitet und soll intuitiver zu bedienen sein und schöner aussehen. Sie wird für Android als auch Apple iOS zur Verfügung stehen.

Garmin 235 Erscheinungsdatum, Preise, Varianten und Verfügbarkeit

Farbenfroh präsentiert sich die Forerunner 230 in Gelb und Lila sowie etwas schlichter in Schwarz mit weißen Elementen ab ca. Ende November 2015.

  • Forerunner 230: Im Bundle mit Brustgurt und Premium Herzfrequenzsensor: 299,- Euro (UVP)
  • Forerunner 230 einzeln: 249,- Euro (UVP)
  • Forerunner 235: 349,- Euro (UVP)

Im Handel sind die Geräte nun verfügbar, wobei die Preise inzwischen deutlich unter den UVP-Preisen liegen. Beispielsweise hier:

Garmin Forerunner 235 Test

Besonders die Forerunner 235 interessiert uns und so bemühen wir uns schnellstmöglich um die Durchführung eines Forerunner 235 Test…

Unser Garmin Forerunner 235 Test ist nun verfügbar!

Weitere News und Berichte zum Weiterlesen:

  • Garmin Forerunner 630: High-End Modell und Nachfolger des Forerunner 620 (alle Infos zur FR630).
  • Garmin Forerunner 230: Wie FR235 nur ohne den optischen Pulsmesser. Nachfolger des Forerunner 220.

23 Kommentare

  1. Die 235 ist schon ein interessantes Teil, würde ich auch gern testen. Nun hatte ich mir vor kurzem erst die vivoactive geholt.
    Schade, das die 630 nicht ein Pulsmesser an Bord hat, aber bestimmt kommt nächstes Jahr das Nachfolgermodel damit.
    Bin mal gespannt, was so alles noch kommt.

  2. Ich liebäugle sehr mit dem FR235. Dummerweise habe ich mir bereits im Sommer 2015 den FR225 zugelegt. Nur sind die zusätzlichen Funktionen doch sehr interessant. Vielleicht finde ich ja einen Abnehmer für den FR225… 🙂 Aber zu aller erst muss sich die optische HF-Funktion von Garmin beweisen. Die im FR225 verbaute Technik von Mio funktioniert tadellos.

    • Hallo Daniel,

      wie alt ist Deine FR225 und wieviel willst Du dafür noch haben? Danke für Deine Antwort im Voraus.

      • Hi, die Uhr habe ich im Juni diesen Jahres gekauft. In Anbetracht des geringen Alters, der bestehenden Restgarantie und dem allgemeinen neuwertigen Zustand (z.B. Displayschutzfolie vom ersten Tag an) hatte ich an 190 – 200 € gedacht. Grüße.

  3. Kann mir einer helfen. Habe eine 235. An der Uhr zeigt sie Km cm etc.In Garmin connect stehen die Ergebnisse in mi,ft etc. Wie kann ich es umstellen.

  4. Danke, das war´s!!

  5. Ist schon absehbar wann die FR 235 getestet wird? Bin untentschlossen zwischen der TomTom Runner2 oder der FR 235. Test würde helfen. Der TomTom Test war schon super. Danke dafür.

    • Gerne! Der FR235 Test ist in vollem Gange und ein Großteil wird höchstwahrscheinlich jetzt am Wochenende veröffentlicht. Ein Vergleich mit einem HR-Brustgurt ist auch dabei…

    • Wenn Du Dir den Forerunner 235 kaufst um den Brustgurt zu ersparen dann hast Du keine genauen Herzfrequenz Daten.

    • Die TomTom Cardio ist der letzte Schrott, hängt sich immer wieder auf und lässt sich nur beheben indem die Uhr an Strom angeschlossen wird….sehr hilfreich während dem Training. Die Trainingsdaten sind dann auch verloren

  6. Ich habe seit 2 Monaten einen Forerunner 235,die opt.Herzfrequenz Messung ist zu vergessen,zu ungenau einmal beginnt sie vor dem Training schon bei 160 Puls bewegt sich fast nicht weder nach oben noch nach unten,geht dann während dem Training nie mehr herunter auf den tatsächlichen Puls.Ein andermal ist der Puls vor dem Start wie er ist und geht beim Training nach oben und unten je nach Belastung.Also ohne Brustgurt gibt es keine genauen Pulswerte.

  7. Bin sehr zufrieden. Bedienerfreundlich. Puls funktioniert bei mir sehr gut auch im Vergleich mit anderer Brustgurt/Nike-Uhr.
    Ich würde nur gerne eine weitere Sportart z.B. Rudern standardmäßig einstellen
    a) geht das und
    b) kann man die Schlagfrequenz irgendwie ermitteln?

  8. Mario Schönmetzler

    Ich habe die Forerunner 230. Ich bin absolut zufrieden mit dieser Anschaffung. Zuvor hatte ich die die Forerunner 110. sie hat mir auch gute Dienste erwiesen aber die Forerunner 230 wurde deutlich weiterentwickelt. Sie ist sehr anpassbar und liefert wertvolle Informationen, die das Training optimal unterstützen. Wusstet ihr, dass die Verbindung von GPS und Glonass eine Abweichung von nur 0,28 cm erreicht. Ich bin begeistert.

  9. Habe zur Zeit eine FR 610 und würde mir gern die FR 235 zulegen. meine Frage wäre, ob man sie auch mit der
    Tanita Körperwaage koppeln kann.

  10. Hallo habe die FR235 im Einsatz und kann nichts negatives sagen. Akkuzeiten sind bekannt und im Uhrmodus halt die FR235 echt lange. Dennoch sollte der Uhrmodus ja nicht das Ziel sein, obwohl sie rein von der Optik und den Start Funktionen gut als eine solche durchgehen könnte.

    Für mich rundum eine gelungene Sache und jeden Cent wert.

  11. Hallo, hat jemand schon die Forerunner 235 für FreiWasser Schwimmen eingesetzt? Funktioniert das? Bin gespannt auf die Antworten. LG anke

  12. Hallo, ich bin seit einer Woche stolzer Besitzer einer Garmin Forerunner 235. Komme mit der Bedienung eigentlich ganz gut klar, jetzt das aber:
    Auf der Uhr werden Meilen/ Minute angezeigt und ich hätte doch gerne Kilometer/ Stunde und dann bei der Aktivität Laufen vermisse ich die Durchschnittsgeschwindigkeit. Wer kann mir helfen?