Polar Herzfrequenz-Sensoren Vergleich: Verity Sense vs OH1 vs H10 vs H9? Welches Modell wählen?

Unser Polar Herzfrequenz-Sensoren Vergleich zeigt wichtige Unterschiede zwischen den aktuellen Modellvarianten. Zu diesen zählen derzeit die Geräte Verity Sense, OH1, H10 sowie H9. Wir vergleichen diese und geben ein paar Tipps zu richtigen Wahl.

Hier gibt es die ausführlichen ausführlichen Tests und Reviews:

Polar Herzfrequenz-Sensoren Vergleich: Verity Sense vs OH1 vs H10 vs H9
Polar Herzfrequenz-Sensoren Vergleich: Verity Sense vs OH1 vs H10 vs H9

Bestseller, Deals, Geschenketipps*

Amazon Top-Angebote

Fenix 6 Pro
von Garmin
ab 539,00 €

Alle Garmin Deals ➚
Forerunner 45
von Garmin
ab 169,99 € (169,99 € / stück)

Alle Garmin Deals ➚
Vantage M
von Polar
ab 207,18 €

Alle Polar Deals ➚
Ratlos oder auf der Suche nach weiteren Tipps? Hier gibt es mehr:

Polar Herzfrequenz-Sensoren Vergleich: Die Modellvarianten

Zuerst wollen wir uns einen groben Überblick über alle verfügbaren Polar Herzfrequenz-Sensor Modelle schaffen. In den nächsten Abschnitten folgen dann Details, die bei der Auswahl helfen und eine Idee darüber vermitteln, welches Modell am besten passt.

Es gibt zwei Sensoren mit optischer Pulsmessung und zwei klassische Herzfrequenz-Brustgurte. Zwischen den Modellen existieren markante Unterschiede, die Nutzer vor einer Anschaffung kennen sollten. Weiter unten gibt es nähere Beschreibungen und eine detaillierte Vergleichstabelle aller Features.

  • Sensoren mit optischer Pulsmessung
    • zwei Modelle
    • mit elastischem Armband ausgestattet und dadurch sehr flexibel am Körper einsetzbar
    • kompatibel mit Trainingsgeräten, Sportuhren und Apps
  • EKG HR-Brustgurte

Optischer Sensor oder EKG-HR-Brustgurt? Verity Sense/OH1 oder H10/H9?

Zunächst einige allgemeine Tipps, ob überhaupt ein optischer Sensor oder nur ein EKG-Brustgurt in Frage kommt und somit eine Vorauswahl für den letztlich richtigen Herzfrequenz-Sensor von Polar. Wir klären auch die Frage, welcher Polar Sensor/Gurt die genaueste Messung hinbekommt. Eigentlich ist die Wahl des richtigen Modells ganz simpel.

Nutzer mit dem Wunsch nach größtmöglichem Tragekomfort und Freiheit wählen den neuen Verity Sense oder den Vorgänger OH1. In der Regel liefern sie in den meisten Sportarten genaue Messdaten. Einige Szenarien erschweren jedoch die Genauigkeit der Messung. Bei Tätowierungen beispielsweise, wird die Messung ungenauer, wenn Nutzer den Sensor direkt darüber platzieren. Auch eine stark angespannte Muskulatur verfälscht mal die Pulsmessung. Die Armbänder des Herstellers sind aber sehr flexibel einsetzbar, so dass einfach eine untätowierte oder nicht angespannte Stelle gewählt werden kann. Insgesamt kann die optische Pulsmessung störanfälliger sein, sei es durch äußere Einflüsse oder falscher Handhabung. Deswegen ist es wichtig sich an die Angaben des Herstellers zu halten, um bestmögliche Ergebnisse zu erhalten. Zu diesen zählen etwa das richtige Tragen sowie die einfache Pflege des wasserdichten Gehäuses.

Die Modelle mit optischer Pulsmessung sind sehr schnell einsatzbereit und benötigen im Vergleich zu einem Brustgurt kein Anfeuchten, um betriebsbereit zu sein. Sie können am Ober- oder Unterarm getragen werden. Schwimmer legen sie mit Hilfe einer mitgelieferten Befestigungsklammer an der Schläfe an. Es gibt auch weitere Trageoptionen. Die Sensoren können auch aus der Halterung genommen und fast überall am Körper getragen werden. Das geht beispielsweise unter eng anliegender Kleidung, die ein Verrutschen des Sensors verhindern kann. Somit gibt es unzählige Einsatzgebiete.

Sind sehr präzise Messungen, schnelle Reaktionszeiten während der Messung (etwa beim intensiven Intervalltraining) oder sehr lange Akkulaufzeiten (> 20 Stunden) wichtige Kriterien, werden Nutzer nicht um die HR-Brustgurte H10 oder H9 drumherum kommen. Es gibt jedoch feine Unterschiede zwischen ihnen, die wir in der Vergleichstabelle weiter unten aufgeführt haben. Der beste Brustgurt/Sensor von Polar in puncto Messgenauigkeit ist aber der H10, da er über mehr Messelektroden und einen rutschfesten Gurt verfügt.

Polar Verity Sense oder OH1? Welchen optischen HR-Sensor wählen?

Polar Verity Sense

Unter den aktuellen Polar Herzfrequenz-Sensoren befinden sich zwei mit optischem Messverfahren. Ob Verity Sense oder OH1: beide messen – oft nach einer kurzen Aufwärmphase – ähnlich gut, denn der Sensor an sich bleibt unverändert. Das neue Modell bietet jedoch eine ganze Reihe neuer und verbesserter Merkmale. Diese bringen vor allem im praktischen Einsatz Vorteile, da sie auch darauf abzielen die von der Community monierten Schwächen des Vorgängers zu beseitigen sowie wünschenswerte neue Features zu implementieren.

Hier kommt die Übersicht der Merkmale, die sich im Vergleich zum Vorgänger geändert haben:

  • längere Akkulaufzeit: 20 statt 8 Stunden Training
  • erhöhte Bluetooth-Reichweite: 150 Meter Bluetooth-Reichweite statt 75 Meter (mit Hilfe einer Rundstrahlantenne in der Halterung)
  • größerer Speicher: 16 MB Speicher statt 4 (somit 600 Stunden Trainingsdaten möglich statt 200)
  • wasserbeständiger: 50 Meter (WR50) statt 30 Meter (WR30)
  • Dual Bluetooth und ANT+: zwei Bluetooth Low Energy Verbindungen gleichzeitig möglich statt nur einer. Bei ANT+ noch mehr
  • bessere Optionen für das Schwimmen und verbesserter Schwimmbrillenclip: Schwimm-Modus mit Aufzeichnung von Puls (über die Schläfe), Tempo und Distanz
  • verbessertes Armbanddesign/-Halterung: hält den Sensor stabiler und lässt sich öffnen. Das alte Armband besteht praktisch aus einem Stück
  • vermittelt den aktiven Modus mittels neuen Symbolen und LEDs besser

Größe und Design des Sensors sind identisch, so dass Besitzer des älteren Modells von den Vorteilen des neuen Armbands profitieren. Dieses soll auch einzeln im Markt erhältlich sein, so der Hersteller. Allerdings profitiert das alte Modell nicht von allen Vorteilen des neuen Armbands/neuen Halterung: so verfügt nur der neue Sensor über die erhöhte Bluetooth-Reichweite von 150 Metern, die durch eine in der Halterung integrierten Rundstrahlantenne möglich wird.

Alle Details gibt es in unserem Polar Verity Sense Review. Er ist ab ca. 17.02.21 beispielsweise hier erhältlich:

Verity Sense Angebote ab 89,00 €*

Polar OH1

Polar OH1 im Test
Polar OH1 im Test

Polar OH1 oder Verity Sense? Der OH1 ist ein flexibel einsetzbares Armband mit integriertem optischen Pulssensor, das vergleichbar ist mit einem Wahoo Tickr oder auch mit dem preislich günstigen Berry King Sportbeat, das wir ebenfalls getestet haben. Allerdings hinterlässt das Gerät von Polar einen hochwertigeren Eindruck und misst in unseren Messungen genauer. Das Textilarmband ist elastisch und kann sowohl am Ober- als auch am Unterarm getragen werden. Es können somit im Vergleich zu am Handgelenk getragenen Sportuhren mit Pulssensor bei einigen Sportarten in der Regel bessere Ergebnisse erzielt werden.

Insbesondere sind hier Sportarten gemeint, bei denen das Handgelenk gebeugt ist (Fahrradfahren, Kraftsport), direkte Erschütterungen die Pulsmessung unmöglich machen (Fahrradfahren auf stark holprigen Wegen/Strassen) oder die Muskulatur so stark angespannt ist, dass die Pulsmessung erschwert und verfälscht werden kann.

Wie der Verity Sense und der H10-Brustgurt besitzt der OH1 einen internen Speicher, dessen Speicherkapazität bis zu 200 Stunden (Verity Sense: 600 Stunden) Training beträgt. Sehr praktisch ist, dass ein Training völlig unabhängig von einer App via Taste gestartet, beendet und später synchronisiert werden kann. Das kann der H10 Brustgurt nicht. Eine Trainingseinheit mit dem H10 muss immer über einen externen Trigger, wie der Polar Beat App, gestartet werden.

Alle Details gibt es in unserem Polar OH1 Test. Der Sensor ist beispielsweise hier erhältlich:

Angebote ab 71,99 €*

Polar H10 oder H9? Welchen HR-Brustgurt wählen?

Polar H10

Die aktuellen Polar Herzfrequenz-Sensoren mit Brustgurt und EKG-Messverfahren sind der Polar H10 und H9. Dabei ist ersterer das Flaggschiff des Herstellers. Wir setzen ihn in der Regel als Referenzmodell für unsere Vergleichsmessungen in unseren Sportuhr-Tests ein. Er richtet sich an Profis, denn er bietet eine duale BLE-Verbindung, einen integrierten Speicher, Beschleunigungsdaten und einen komfortablen Pro Brustgurt mit zusätzlichen Elektroden. Auf dem Brustgurt sind Silikonpunkte eingearbeitet, die das Verrutschen des Brustgurts erschweren.

Im Gehäuse des H10 steckt wie beim Verity Sense und OH1 ein kleiner Speicher, der bei Bedarf eine Trainingseinheit von bis zu 40 Stunden (Verity Sense 600 Stunden, OH1: 200 Stunden) Dauer aufzeichnen kann und somit erlaubt, dass Smartphone oder Sportuhr nicht immer dabei sein müssen. Nach der Einheit werden die aufgezeichneten Daten zur Beat App übertragen. Um ein Training ohne Smartphone oder Sportuhr zu starten, benötigen Nutzer im Gegensatz zu Verity Sense und OH1 die Beat App, die den Start- und Stoppmechanismus beinhaltet. Danach aber ist man frei.

Der Sensor kann somit auch für Sportarten eingesetzt werden, bei denen das Tragen einer Sportuhr am Handgelenk nicht erlaubt oder die Übertragung der Daten nicht gewährleistet ist (beispielsweise Mannschaftssportarten, Schwimmen). Das Modell hat eine sehr gute Batterielaufzeit von bis zu 400 Stunden. Das entspricht etwa einem Jahr, wenn man täglich eine Stunde Training pro Tag absolvieren würde.

Alle Details gibt es in unserem Polar H10 Test. Er ist beispielsweise hier erhältlich:

Angebote ab 88,43 €*

Polar H9

Der Polar H9 ist das Basismodell unter den HR-Brustgurten des Herstellers. Er richtet sich an Einsteiger, die ein strukturiertes Training anpeilen und dabei etwa Herzfrequenz- und Kalorien-Aufzeichnungen als Grundlage für das Training und den Fortschritt nehmen. Dabei bringt der H9 als klassischer Brustgurt wichtige Eigenschaften mit. Zu diesen zählen unter anderem Bluetooth-, ANT+ als auch 5kHz-Übertragungsoptionen, so dass die Vielseitigkeit wie beim H10 gegeben ist. Das bedeutet etwa, dass die Kopplung zu entsprechend ausgestatteten Trainingsgeräten, Sportuhren und -Apps gegeben ist.

Bluetooth (BLE) ermöglicht dem Sensor zum Beispiel die Verbindung zur Beat App von Polar, die eine Kontrolle der Herzfrequenz in Echtzeit und eine Analyse nach dem Training bietet. Desweiteren erlaubt sie Nutzern das Setzen von Trainingszielen. Diese werden, ebenso in Echtzeit, durch sprachliche Trainingsanweisungen unterstützt.

Polar H9 im Review (Bild: Polar)
Polar H9 im Review (Bild: Polar)

Eine weitere Stärke des Modells ist seine Akkulaufzeit. Diese liegt wie beim H10 bei 400 Stunden und somit bei bis zu einem Jahr, wenn man täglich eine Stunde Training pro Tag absolvieren würde. Somit entfällt die Mühe des ständigen Nachladens des Akkus und die Sorge, dass der Sensor während eines Trainings den Geist aufgibt.

Eine duale BLE-Verbindung, einen integrierten Speicher, Beschleunigungsdaten und einen Pro Brustgurt mit Silikonpunkten und zusätzlichen Elektroden wie der H10, hat der H9 nicht.

Alle Details gibt es in unserer Polar H9 Übersicht. Der HR-Brustgurt ist beispielsweise hier erhältlich:

Angebote ab 59,90 €*

Polar Herzfrequenz-Sensoren: Faktencheck

Im Vergleich der Polar Herzfrequenz-Sensoren schauen wir uns die in 2021 verfügbaren Modelle des Herstellers an und werfen einen tabellarische Blick auf die wichtigsten Fakten.

Polar Verity Sense vs OH1 vs H10 vs H9
 Verity SenseOH1H10H9
SensorartOptischer PulssensorOptischer PulssensorEKG HR-BrustgurtEKG HR-Brustgurt
Körperpositionflexibel (in der Regel Ober-/Unterarm und Schläfe)flexibel (in der Regel Ober-/Unterarm und Schläfe)BrustBrust
WiederaufladbarJaJaNeinNein
Akkulaufzeit20 Std.12 Std.400 Std.400 Std.
Ausführungelastisches Armbandelastisches ArmbandPro Brustgurt (rutschfest und mit zusätzl. Elektroden)Soft Strap
Interner SpeicherBis zu 600 Std. Training mit PulsmessungBis zu 200 Std. Training mit PulsmessungFür 1 Trainingseinheit (40 Stunden)Nein
Training für internen Speicher startbar viavia Taste auf Gerätvia Taste auf Gerätnur via Smartphone (Polar Beat App-
ANT+JaJaJaJa
Bluetooth Low EnergyJaJaJaJa
Zwei Bluetooth-Verbindungen gleichzeitigJaNeinJaNein
5-kHz-Übertragung (Gymlink: Übertragung des Signals im Wasser und an kompatible Trainingsgeräte möglich)NeinNeinJaJa
Schwimm-Metriken (automatische Erkennung von Schwimmstil, Distanz, Tempos, Schwimmzüge und Ruhezeiten, SWOLF)JaNeinNeinNein
Pulssensormodus (HR-Broadcast via Bluetooth an andere Geräte und Apps)JaJaJaJa
RR-AufzeichnungNeinNeinJaJa
Kompatibel mit Drittanbieter-AppsJaJaJaJa
Wasserdicht‎50 m‎30 m‎30 m‎30 m
Bluetooth-Reichweite150 Meter (in Verbindung mit der Halterung)75 Meterk.A.k.A.
GewichtSensor 5 g, Armband und Halterung 12 g, Klammer 2 gSensor 5 g, Armband 12 g, Klammer 3,5 gSendeeinheit 21 g, Gurt 39 gSendeeinheit 21 g, Gurt 39 g
ModellVerity SenseOH1H10H9
Amazon.de Link*

Ab 89,00 €

Ab 71,99 €

Ab 78,94 €

Ab 59,90 €