Startseite » Test » Empfehlungen » Polar Ignite vs Vantage M vs Vantage V: Vergleich und wichtige Unterschiede

Polar Ignite vs Vantage M vs Vantage V: Vergleich und wichtige Unterschiede

Polar Vantage M oder Polar Ignite? Oder doch die Vantage V? Wir haben die drei Sportuhren nun schon länger im Test und wissen, wo wichtige Unterschiede zwischen ihnen liegen. Und warum die Vantage-Modelle im Vergleich zur Ignite deutlich mehr kosten. Die Ignite hat dennoch einige Stärken, die die Vantage nicht haben.

Man kriegt nicht alle Unterschiede so schnell heraus, auch nicht über die Herstellerseiten. Aber zahlreiche Merkmale sind verschieden und erklären den Preisunterschied. Für den ein oder anderen werden sie sicher ausschlaggebend für einen möglichen Kauf sein. Wir helfen auf die Sprünge, wenn man sich nicht sicher ist, für welches Modell man sich entscheiden soll.

Wenn man sich für alle Details interessiert, hier sind unsere ausführlichen Einzeltests:

Preise und Kaufoptionen gibt es beispielsweise hier:

Polar Vantage M vs Vantage V vs Ignite
ProduktBesonderheitLink* shopping_am_logo_75x22
Polar IgniteAllrounder FitnessuhrProduktseite (ab EUR 187,99)
Polar Vantage MAmbitionierte SportlerProduktseite (ab EUR 202,05)
Polar Vantage VAmbitionierte bis Profi-SportlerProduktseite (ab EUR 379,00)

Bestseller, Deals, Geschenketipps*

Bestseller, Deals, Geschenketipps*

Amazon.de Deals

Amazon.de: Fitness-Tracker & Sportuhren Bestseller

Ratlos? Tipp: bei Amazons Tracker Bestsellerliste findet man oft Ideen für ein passendes Gerät. Beliebte Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar und mehr sind vertreten:

Otto.de Tipp: Otto hat eine aktuelle und riesige Auswahl aller bekannten Sportuhren- und Fitness-Tracker-Hersteller. Oft sind tolle Angebote dabei, die auch finanziert werden können:

Auf der Suche nach einem Schnapper? Unbedingt Amazons Wearhouse Deals (geöffnete/retournierte Ware) besuchen! In der Regel findet man dort seinen Wunschtracker deutlich günstiger:

Polar Vantage M vs Vantage V vs Ignite

Material und Armband

Beginnen wir mit der Haptik und Optik. Alle drei Uhren werden von Werk aus mit für den Sport geeignete (Silikon-) Armbänder ausgeliefert. Bei der Ignite sollte man allerdings aufmerksam sein, denn die günstigere Variante mit schwarzem Armband (UVP-Preis 199,95 Euro) wird mit einem Armband aus TPU-Kunststoff ausgeliefert, das nicht so geschmeidig ist wie das gelbe oder weiße Silikonarmband der kostenintensiveren Ignite-Modelle (UVP-Preis 229,95 Euro).

Die Vantage V kommt erwartungsgemäß mit der besten Materialausstattung, nämlich einem extrem robusten Edelstahlgehäuse und glasfaserverstärkter Polymer-Rückabdeckung. Die Vantage M besteht aus einem glasfaserverstärktem Polymergehäuse. Die Einfassung, Knöpfe und Schnalle sind komplett aus Edelstahl. Die Ignite begnügt sich ebenfalls mit glasfaserverstärktem Polymergehäuse sowie einer Edelstahleinfassung und -taste.

Einen kleinen Nachteil hat Vantage V aber gegenüber der M und der Ignite: ihre Armbänder sind zwar auch austauschbar, aber nur mit Hilfe des mitgelieferten Werkzeugs. Die M und die Ignite verfügen über so genannte Quick Release Bands, die flexibler und im Handumdrehen gegen nahezu beliebige Armbänder (Ignite: 20mm, Vantage M: 22mm) ausgetauscht werden können. Bei der Vantage V ist man auf Polar Ersatzarmbänder angewiesen.

Display und Bedienung

Der Vantage M besitzt ein Always-on Farb-Display aus PMMA-Verbundglas mit Härtebeschichtung ohne Touch-Unterstützung. Die Auflösung liegt bei 240×240 Pixel. Am Gehäuse befinden sich 5 Tasten, mit denen man die Uhr steuert.

Der Vantage V hat auch ein Always-on Farb-Display, das allerdings Touch-fähig ist und aus kratzunempfindlicherem Gorilla-Verbundglas mit Anti-Fingerprint-Beschichtung besteht. Die Auflösung liegt ebenfalls bei 240×240 Pixel. Zusätzlich sind ebenfalls 5 Tasten am Gehäuse angebracht, so dass der Vantage V über das Touchdisplay sowie den Tasten steuerbar ist. Das ist insgesamt deutlich angenehmer, gerade wenn man länger durch die Menüs navigiert.

Der Existenz der 5 Tasten auf Vantage V und M sind während des Sports sehr hilfreich und ermöglichen ein stets zuverlässiges Bedienen der Uhren.

Polar VantageV Test: Display
Polar VantageV Test: Display

Die Ignite hat ein IPS TFT-Touch-Display und nur eine Taste, die sich auf der linken Gehäuseseite befindet. Unabhängig davon, ob die Uhr auf dem linken oder rechten Handgelenk getragen wird, wird die Taste somit in der Regel mit dem Daumen bedient. Die Taste kommt zum Einsatz, wenn man in den Trainingsmodus wechseln, ein Menü zurück, ein Training pausieren/stoppen oder die Uhr mit der App synchronisieren möchte.

Für das Training wären noch mehr Tasten sinnvoll, gerade bei schweißtreibenden Sportarten. Im Ignite Test haben wir die Erfahrung gemacht, dass sich das Display während des Trainings zwar ähnlich gut wie im normalen Uhrmodus bedienen lässt. Allerdings kann es während des Trainings vorkommen, dass es wegen den Wischgesten mit dem Finger verschmiert und deswegen die Ablesbarkeit erschwert wird.

Polar Ignite: Nightly Recharge
Polar Ignite: Nightly Recharge

Die Auflösung des aus Dragontrail Glas gebauten Displays der Ignite liegt bei 240 x 204 Pixel und ist somit etwas geringer als die Displayauflösung der Vantage-Modelle (240×240 Pixel). Unterschiede in den dargestellten Zeichen und Grafiken erkennt man aber nur bei ganz genauem Hinsehen.

Dafür ist die bei den Vantage-Modellen öfters mal kritisierte Displayhelligkeit bei der Ignite höher, was der Ablesbarkeit vergleichsweise gut tut, vor allem in dunkleren Umgebungen. In hellen Umgebungen haben die Vantage-Modelle die Nase vorn, denn draußen ist die Ablesbarkeit fast immer ausgezeichnet, während das Display der Ignite auch mal spiegeln und wegen möglichen Wischgesten auch schmieren kann. Bei den Vantage-Modellen kann man immer von den Tasten Gebrauch machen, so dass das Display stets sauber gehalten werden kann.

Akkulaufzeiten

Außerdem unterscheiden sich die Akkulaufzeiten deutlich. Während die Ignite eine Trainingszeit mit aktivem GPS von 17 Stunden bietet, sind es bei der Vantage M 30 und bei der Vantage V gar 40 Stunden Training mit GPS und optischer Pulsmessung.

Polar Ignite mit exklusiven Features (noch)

Die Polar Ignite ist zwar im Vergleich zu den Vantage Modellen deutlich günstiger, besitzt aber zu Marktstart einige vielversprechende Features, die nur ihr vorbehalten sind. Zumindest für eine gewisse Zeit. Denn Polar deutet an, dass die meisten dieser Features via Software-Update auch auf den Vantage-Modellen verfügbar sein werden. Dazu gehören

  • Sleep Plus Stages
  • Nightly Recharge Erholungsanalyse
  • FitSpark Trainingsanleitung
  • Serene Atemübungen
  • Inaktivitätsalarme

Die genannten Funktionen sind im Einzeltest detailliert erläutert und dargestellt, falls man sich näher mit ihnen beschäftigen möchte.

Sensoren und Navigation

Pulssensor

Alle drei Modelle beherbergen den neuen Precision Prime Pulssensor. Precision Prime soll besonders ungenaue Messungen aus übermäßigen Bewegungen verhindern, die zu inkonsistenten Daten führen.

Dafür sorgt unter anderem ein Sensor, der eine Hautkontaktmessung ermöglicht. Liegt ein optischer Pulssensor auf der Gehäuserückseite nicht eng genug am Handgelenk an, kann eine Pulsmessung während Alltag oder Sport etwa durch einfallendes Licht verfälscht werden. Der eingebaute Hautkontaktsensor sorgt dafür, dass die Uhr eine Pulsmessung nur dann vornimmt, wenn sie zuverlässig durchgeführt werden kann.

Polar Ignite: Precision Prime Pulsmesser
Polar Ignite: Precision Prime Pulsmesser

In unseren Einzeltests erzielen die Pulssensoren der Geräte ähnlich gute Messergebnisse. Diese hängen aber im Rahmen der optischen Pulsmessung von einigen zu beachtenden Randparametern ab.

Höhenmessung

Hier hat die Vantage V die Nase vorn, denn sie bietet als einzige im Ignite/Vantage Vergleich einen barometrischen Höhenmesser. Die beiden anderen holen sich ihre Höhendaten aus ihrem GPS-Empfänger, so dass es bei ihnen zu Ungenauigkeiten kommen kann.

Externe Sensoren

Die Vantage-Modelle sind Hardware-seitig besser ausgestattet. Dabei ist vor allem hervorzuheben, dass sie via Bluetooth Smart mehr externe Sensoren einbinden können. Dazu gehören Trittfrequenz-, Geschwindigkeits- oder auch Laufsensoren und HR-Brustgurte. Somit ist mit den Vantage-Modellen ein deutlich datenreicheres und genaueres Training möglich. Vor allem für Läufer und Radfahrer.

Die Ignite kann via Bluetooth Smart lediglich einen HR-Brustgurt in das Training einbinden.

GPS und Navigation

Die Ortungsfunktionen sind ähnlich, alle drei Sportuhren bieten GPS+GLONASS-Empfänger. Allerdings sind auf der Ignite sowie der Vantage M keine Routen-Features wie Routenführung oder Routen-Imports verfügbar. Eine Back-to-Start-Option ist auf der V und auf der M verfügbar.

Akustische Alarme

Wem akustische Alarme während des Trainings wichtig sind: diese sind nur auf der Vantage V zu finden. Die Ignite und die Vantage M haben nur Vibrationsalarme.

Manuelle Rundenzeiten? Bei der Ignite Pustekuchen

Einen echten Fauxpas leistet sich Polar bei Ignite. Wem wichtig ist, Rundenzeiten manuell zu markieren, wird bei der Ignite im Gegensatz zu den Vantage Modellen leider enttäuscht. Denn diese Option hat Polar bei der Ignite ausgespart. Die Polar Ignite markiert Runden nur automatisch. Nur der Hersteller selbst wird wissen, warum er diese elementare und für viele Sportler wichtige Funktion ausgespart hat. Aber gut, die Ignite richtet sich auch nicht an Läufer, sondern soll eine Fitnessuhr mit Allrounderqualitäten sein.

Durch diese Aussparung möchte Polar möglicherweise den ein oder anderen doch dazu bewegen zur höherpreisigeren Vantage M zu greifen. Man kann nur hoffen, dass die Funktion via Software-Update doch noch verfügbar sein wird.

Polar Vantage M vs Vantage V vs Ignite: Sportliche Möglichkeiten

Für eine Fitnessuhr für die etwas kleinere Brieftasche beherbergt die Polar Ignite insgesamt jede Menge Features. Wo also hat Polar im Vergleich zur Vantage noch gespart?

Da wären zum Beispiel Profi-Funktionen wie Recovery Pro (in Verbindung mit einem Polar H10 HR-Brustgurt), der orthostatische Test, Leistungszonen oder das innovative Feature Running Power zu nennen, das nur auf der Vantage V direkt über das Handgelenk verfügbar ist. Running Power liefert Echtzeitdaten zur Effektivität des Trainings, um die Laufleistung zu verbessern. Nähere Informationen dazu gibt es im Polar Vantage V Test.

Polar Ignite vs Vantage M vs Vantage V
Polar Ignite vs Vantage M vs Vantage V

Genauso wenig ist ein Multisport-Training mit der Ignite möglich, das als einheitliche Aufzeichnung über eine Kombination mehrerer Sportarten hinterlegt wird. Dieser Modus ist beispielsweise bei Triathleten sehr gefragt und nur auf der Vantage V und M verfügbar.

Was die verfügbaren Sportprofile angeht, so sind alle drei Modelle sehr gut aufgestellt. Von der App aus lassen sich neben Laufen, Radfahren und Schwimmen zahlreiche weitere Sportarten wie Laufband, Yoga, Stepper, Cardio, Badminton, Boxen, LES MILLS Varianten, Fußball und viele mehr auf die Uhren übertragen.

Polar Vantage Ignite oder Vantage M oder Vantage V: Direkter Vergleich

Zum Abschluss stellen wir die Polar Vantage Ignite, Vantage M und Vantage V direkt gegenüber und vergleichen die wichtigsten Unterschiede tabellarisch (grün: besser):

Polar Vantage M vs Vantage V vs Ignite
Polar Vantage MPolar Vantage VPolar Ignite
Tasten55 hochwertige Tasten1 Taste
MaterialienGlasfaserverstärktes Polymergehäuse, Einfassung, Knöpfe und Schnalle aus EdelstahlExtrem robustes Edelstahlgehäuse, Glasfaserverstärkte Polymer-RückabdeckungGlasfaserverstärktes Polymergehäuse, Edelstahleinfassung und -taste
WasserdichtWR30 (zum Schwimmen geeignet)WR50 (zum Schwimmen geeignet)WR30 (zum Schwimmen geeignet)
Akku (bis zu, in Stunden, Trainingsmodus)304017
Display
  • Always-on
  • Farb-Display
  • Nicht Touch-fähig
  • PMMA-Verbundglas mit Härtebeschichtung
  • in dunkleren Umgebungen ohne Hintergrundbeleuchtung schwerer ablesbar
  • in helleren Umgebungen besser ablesbar
  • Auflösung: 240×240 Pixel
  • Always-on
  • Farb-Display
  • Touch-fähig
  • Gorilla-Verbundglas mit Anti-Fingerprint-Beschichtung
  • in dunkleren Umgebungen ohne Hintergrundbeleuchtung schwerer ablesbar
  • in helleren Umgebungen besser ablesbar
  • Auflösung: 240×240 Pixel
  • Nicht allways on
  • Farb-Display (IPS TFT)
  • Touch-fähig
  • Dragontrail-Glaslinse
  • Umgebungslicht-Sensor (ALS)
  • spiegelt leicht in hellen Umgebungen
  • in dunkleren Umgebungen besser
  • Auflösung: 240×204 Pixel
Armbänder
  • Quick Release Armbänder
  • Austauschbar ohne Werkzeug gegen beliebiges anderes Uhrenarmband mit 22-mm-Federstegen
Austauschbar mittels mitgeliefertem Werkzeug
  • Quick Release Armbänder
  • Austauschbar ohne Werkzeug gegen beliebiges anderes Uhrenarmband mit 20-mm-Federstegen
Gewicht (Gramm)456635
Runden manuellJaJaNein
VibrationsalarmeJaJaJa
Akustische AlarmeNeinJaNein
Nightly Recharge™ ErholungsanalyseNein (wird nachgeliefert)Nein (wird nachgeliefert)Ja
SchlaftrackingSleep Plus (Stages wird nachgeliefert)Sleep Plus (Stages wird nachgeliefert)Sleep Plus Stages
FitSpark TrainingsanleitungNeinNeinJa
Serene AtemübungNein (wird nachgeliefert)Nein (wird nachgeliefert)Ja
Lauf-TrainingsprogrammJaJaJa
Multisport-TrainingJaJaNein
Running Power am HandgelenkÜber Sensoren von DrittanbieternJaNein
Recovery ProNeinJaNein
Training Load ProJaJaNein
Routen-ImportNeinJaNein
RoutenführungNeinJaNein
LeistungszonenJaJaNein
Strava Live SegmenteNeinKommt via UpdateNein
Orthostatischer TestNeinJaNein
Back-to-StartJaJaNein
Externe Sensoren (Bluetooth Smart)
  • Trittfrequenz-Sensor
  • Geschwindigkeits-Sensor
  • Laufsensor
  • HR-Brustgurt
  • Trittfrequenz-Sensor
  • Geschwindigkeits-Sensor
  • Laufsensor
  • HR-Brustgurt
  • HR-Brustgurt
Barometrischer HöhenmesserNeinJaNein

Wähle Dein Modell

Konnten wir die Unterschiede verdeutlichen und Ihnen bei der Auswahl helfen? Hier kommen Sie direkt zu Ihrem Favoriten:

Amazon Logo

Unsere Lieblings-Wearables aus den Testberichten (Affiliate- & Partnerlinks)

PRODUKT
PREIS AB*
Amazon Logo*
Garmin Vivoactive 3 Sportuhr
Ab EUR 179,00
Garmin Vivosmart 4 Fitnessarmband
Ab EUR 96,12
Fitbit Versa Fitnessuhr
Ab EUR 185,28
Fitbit Charge 3 Fitnessarmband
Ab EUR 125,99
Polar A370 Fitness-Tracker
Ab EUR 112,33
*Partner-/Provisionslinks. Eventuell angegebene Preise werden automatisiert ermittelt und können inzwischen höher oder niedriger sein.