Withings ScanWatch: Alles, was man zur EKG-Fitnessuhr wissen muss [Update]

Die Withings ScanWatch fokussiert insbesondere auf das Gesundheitstracking. Das Besondere an ihr ist die Kombination aus elegantem Design, einer klinisch geprüften EKG-Funktion mit CE-Zertifikat, Schlafapnoe-Erkennung sowie einfachen Smartwatch-Funktionen. Auch die Akkulaufzeit von ca. 30 Tagen kann sich sehen lassen. Sie ist je nach Größe ab sofort ab 279,95 EUR zu haben.

Alle Details zu diesen Features und was klinisch geprüft genau heißt, erläutern wir weiter ebenfalls unten näher. Wir finden die Specs dieser Fitnessuhr so spannend, dass wir sie uns nun im Withings ScanWatch Test genauer anschauen werden.

Angebote ab 267,91 €*
Withings ScanWatch Test
Withings ScanWatch Test

Bestseller, Deals, Geschenketipps*

Amazon Top-Angebote für Ihren Weihnachtseinkauf

Vivoactive 4
von Garmin
ab 225,86 €
Forerunner 245
von Garmin
ab 234,84 €
Vantage M
von Polar
ab 199,00 €
Auf der Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken für Ihre Liebsten oder sich selbst? Unsere Vorschläge:

Withings ScanWatch: Highlights

Withings gibt für die ScanWatch folgende Highlights bekannt:

  • Pulsmessung über das Handgelenk, Erkennung von atypischer Herzfrequenz (zu hoher, zu niedriger oder unregelmäßiger Herzschlag)
  • 24×7 Aktivitätstracker, Smart Wake-up
  • Über 30 Sportprofile wie Laufen und Fahrradfahren
  • CE-zertifiziertes Elektrokardiogramm innerhalb von 30 Sekunden, Hinweise auf Vorhofflimmern, Schlaf-Apnoe
  • Messung/Schätzung der Sauerstoffsättigung
  • Detaillierte Schlafaufzeichnung mit Daten über Einschlafzeit, Schlafdauer, Schlafphasen (Leicht- und Tiefschlafphasen), REM-Schlaf, Schlafunterbrechungen
  • Automatische Erkennung von bestimmten Aktivitäten (z.Bsp. Fahradfahren)
  • Höhenmesser, Connected GPS über das Smartphone, Smartphone-Benachrichtigungen
  • Alle Modellvarianten mit Saphirglas ausgestattet, integriertes PMoled Display
  • Wasserdicht bis 50 Meter, 30 Tage Akkulaufzeit

Withings ScanWatch

Im Withings ScanWatch Test fallen sofort die hochwertige Verpackung als auch die hochwertige Verarbeitung der Uhr selbst auf. Nichts erinnert an Plastik oder sonstige minderwertige Materialien. Das Silikonarmband ist angenehm und weich und kann bei Bedarf beispielsweise gegen ein Lederarmband ausgetauscht werden, um der Uhr den letzten Feinschliff zu verpassen. Das Silikonarmband ist jedoch für sportliche Aktivitäten besser geeignet, weil es sehr leicht pflegbar ist.

Auf den ersten Blick sieht Uhr wie eine normale Armbanduhr aus und steht somit im Kontrast zu anderen derzeit erhältliche Gesundheitsuhren. Bewundernde Kommentare dürften sicher sein.

Neben der Uhrzeit über eine analoge Uhr vermittelt das neueste Modell von Withings über ein kleines, digitales PMOLED-Display diverse weitere Daten. Dazu gehören beispielsweise Puls, Tages-Schritte, Tages-Entfernung, verbrauchte Tages-Kalorien, Sauerstoffgehalt, Alarmeinstellungen oder die restliche Akkulaufzeit.

Ebenfalls auf dem Display werden eine laufende EKG-Aufzeichnung sowie ankommende Anrufe und Smartphone-Benachrichtigungen aus Apps und Kalender angezeigt. Die Anzeigen lassen sich über die App de-/aktivieren und in der Reihenfolge verschieben. Im Sportmodus während des Trainings zeigt das Display auch einen Timer sowie den aktuellen Puls an.

„ScanWatch wurde speziell dafür entwickelt, frühzeitig Vorhofflimmern und Schlafapnoe zu erkennen – zwei verwandte Probleme, die extrem häufig auftreten, jedoch trotz ihrer bekannten Auswirkungen auf verschiedene Erkrankungen weitgehend undiagnostiziert bleiben. ScanWatch ist Tag und Nacht im Einsatz und bietet ein Frühwarnsystem, das kritische Gesundheitsdaten sammelt und mit den Nutzern und auf Wunsch ihren Ärzten teilen kann.“ (Mathieu Letombe, CEO Von Withings)

ScanWatch: Durchdachtes Setup

Die ScanWatch von Withings und die Health App des Herstellers sind in unserem Test während der Ersteinrichtung via Bluetooth über das Smartphone (bei uns ein iPhone 8 Plus) sehr kommunikativ und informativ. Jeder Schritt wird ausführlich und einfach dargestellt, so dass Nutzer kaum etwas falsch machen können. Teils werden auch Videos eingeblendet. Hier werden auch Funktionen wie EKG- und SpO2-Messungen erläutert und direkt aktiviert.

Im Internet kursieren Berichte über doppelte oder fehlende Menüeinträge auf der Uhr, die wir aber nicht nachvollziehen und bestätigen können. Alles funktioniert und sieht so aus wie vom Hersteller beschrieben. Während der Einrichtung zieht sich das Gerät automatisch die aktuellste Softwareversion (bei uns 1471). Die Synchronisierung mit der App ist stets zuverlässig und findet innerhalb weniger Sekunden statt.

ScanWatch beherrscht das Tracking im Alltag

Die ScanWatch von Withings erfüllt fast alle Anforderungen an einen modernen Fitness-Tracker. Zu diesen gehören Aufzeichnungen von Schritten, Schlaf, aufgestiegene Stockwerke oder auch die Kalorienberechnung, die die Uhr in unserem Test gut gemeistert hat. Der Zielfortschritt wird auch auf dem kleinen Zifferblatt unter dem digitalen Display angezeigt, so dass Nutzer gleich auf der Uhr erkennen können, wie weit das Tagesziel bereits erreicht ist.

Außerdem verfolgt die Uhr die Herzfrequenz rund um die Uhr. Auch den Ruhepuls, der eine wichtige Metrik für beispielsweise eine sich anbahnende Erkältung sein kann, wenn der Nutzer seinen Trend in der App verfolgt. Aktive Minuten wie sie bei der Konkurrenz zu finden sind, werden ebenfalls geboten. Das sind Minuten, die bei anstrengenderen Aktivitäten im Alltag entstehen und zu einer erhöhten Herzfrequenz führen. Hat der Nutzer an einem Tag beispielsweise wenige Aktivminuten, weiß er, dass er körperlich zu wenig getan hat.

Bestimmte Aktivitäten erkennt das Gerät auch automatisch. So erkannte es problemlos zwei kurze Radfahrten (15 und 16 Minuten) und trug diese automatisch inklusive verbrauchte Kalorien in die App ein. Auch der Schlaftracker scheint sehr gut zu sein und echten von unechtem Schlaf (z. Bsp. im Bett lange nicht einschlafen können) unterscheiden zu können. Einschlaf- und Aufstehzeiten wurden bislang sehr genau erfasst, auch bei schlaflosen Nächten mit tief in der Nacht liegenden Einschlafzeiten.

Alle Daten sind über die gut gestaltete Health Mate-App oder im Browser einsehbar. Dort erhalten Besitzer eine komplette Aufstellung aller Daten, auch von weiteren Produkten des Herstellers, wie etwa einer Fitness-Waage.

ScanWatch EKG soll Vorhofflimmern erkennen

Eines der hervorstechenden Merkmale der ScanWatch ist die integrierte EKG-Funktion. Das 1-Kanal-EKG wird ähnlich anderen Fitness-Uhren mit EKG über 3 Elektroden (u.a. an der Lünette) innerhalb von 30 Sekunden durchgeführt. Das EKG soll Hinweise auf Vorhofflimmern liefern und somit Leben retten. Vorhofflimmern ist eine Herzrhythmusstörung und ein Indikator für einen möglichen Schlaganfall. Andere Herzkrankheiten wie ein Herzinfarkt erkennt laut Herstellerangaben diese oder andere Uhren nicht.

Ein EKG kann zu einem beliebigen Zeitpunkt durchgeführt werden. Das Modell kann aber auch proaktiv zu einer Messung auffordern, als eine Art Frühwarnfunktion. Denn sie misst 24×7 die Herzfrequenzvariabilität und informiert den Besitzer bei Unregelmäßigkeiten. Über das Thema Herzfrequenzvariabilität in Sportuhren und Wearables haben wir einen separaten Artikel.

Withings ScanWatch Test
Withings ScanWatch Test

Withings weist darauf hin, dass die Uhr nicht kontinuierlich nach Hinweisen auf Vorhofflimmern Ausschau hält. Dies hängt damit zusammen, dass die Uhr zwar die Herzfrequenz den ganzen Tag über, aber mittels eines dynamischen Algorithmus erfasst. Gemessen wird beispielsweise wenn man bewegungslos ist, und in regelmäßigen Abständen, wenn man in Bewegung ist. Da die Fitnessuhr diese Hintergrundmessungen auf der Grundlage der Aktivität vornimmt, variiert die Zeit zwischen diesen Messungen.

Withings ScanWatch: EKG
Withings ScanWatch: EKG

Nach einer EKG-Aufzeichnung stehen die Daten automatisch in der Health Mate App zur Verfügung. Die App zeigt an, ob das Herz regelmäßig schlägt oder mögliche Hinweise auf Vorhofflimmern vorliegen. Außerdem lässt sich ein PDF generieren, das an Fachärzte weitergeleitet werden kann:

Withings ScanWatch: EKG-Bericht
Withings ScanWatch: EKG-Bericht

Klinisch getestet: Was bedeutet das genau?

Withings gibt an, dass das mit einer ScanWatch aufgezeichnete EKG klinisch getestet ist. Dazu führt der Hersteller laut eigenen Angaben derzeit mehrere klinische Studien durch, um die Messungen mit den entsprechenden Standards zu vergleichen und die medizinische Genauigkeit zu beurteilen. Eine offizielle medizinische Zertifizierung der FDA und CE wie sie etwa die Apple Watch 5 für ihre EKG-Funktionalität besitzt, erwartet Withings schon bald. [Update, 15.07.2020] Der Hersteller hat bekannt gegeben, dass die meisten klinischen Studien abgeschlossen wurden und die wichtige medizinische CE-Zertifizierung gesichert ist (mehr Details im Link im Abschnitt Verfügbarkeit).

„Die meisten klinischen Studien konnten erfolgreich abgeschlossen worden. Eine erste Studie bestätigte, dass ScanWatch in der Lage ist, Vorhofflimmern mittels EKG-Aufzeichnung oder über einen optischen Sensor (PPG) zu erkennen. In einer weiteren Studie wurde validiert, dass ScanWatch eine SpO2-Messung in medizinischer Qualität aufnehmen kann. Die dritte Studie zur Erkennung von Schlafapnoe ruhte während der Gesundheitskrise und wurde nun wieder aufgenommen… Vor einigen Tagen haben wir die medizinische CE-Zertifizierung erhalten, mit der ScanWatch in Europa auf den Markt gebracht werden kann.“ (Mathieu Letombe, CEO Von Withings)

Die ähnliche Uhr Withings Move ECG verfügt ebenfalls über eine EKG-Funktion. Diese hat gemäß der Medizinprodukterichtlinie 93/42/EWG die CE-Kennzeichnung erhalten. Auch bei ihr wurde die EKG-Funktion mit Hilfe von 137 Teilnehmern in einer klinischen Studie validiert, indem die Messungen mit einem 12-Kanal-EKG verglichen wurden. Wie der Hersteller angibt, zeigten 54 Patienten einen normalen Sinusrhythmus. Move ECG erfasste 53 dieser Patienten auf korrekte Weise mit einer Spezifität von Sp = 98,1 %. 57 Patienten zeigten Vorhofflimmern. Move ECG erfasste 56 dieser Patienten auf korrekte Weise mit einer Sensitivität von Se = 98,2 %.

Vorsicht bei Herzschrittmacher?

Withings empfiehlt die ScanWatch nicht zu verwenden, wenn man einen Herzschrittmacher oder ein anderes internes medizinisches Gerät trägt. Denn die Uhr gibt ein kleines elektrisches Signal in den Körper ab, um das Elektrokardiogramm (EKG) aufzuzeichnen. Dieses kann einen Herzschrittmacher stören.

SpO2 und Schlafapnoe

Ein weiteres außergewöhnliches Merkmal der Withings ScanWatch ermöglicht ein eingebauter Pulsoximeter (SpO2), wie er auch in einigen Modellen von Fitbit und Garmin vorhanden ist. Er versetzt die Uhr in die Lage Hinweise auf Schlafapnoe zu liefern. Von Schlafapnoe spricht man, wenn man häufige Atmungsstörungen während des Schlafs hat. Diese können beträchtliche Auswirkungen auf Herz-Kreislauf, Stoffwechsel und allgemeiner Leistungsfähigkeit der Betroffenen haben, wie etwa Herzinfarkte, Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis, Lernprobleme, mangelnde Konzentration, verminderte Aufmerksamkeit und mehr.

Withings ScanWatch: SpO2
Withings ScanWatch: SpO2

Der Hersteller teilt allerdings mit, dass das Schlafapnoe-Feature, dessen klinische Validierung sich aufgrund der Corona-Pandemie verzögert, bis Ende des Jahres mit einem Softwareupdate erhalten. Aktuell weist die Uhr auf Atmungsstörungen im Schlaf hin.

Withings ScanWatch Akkulaufzeit

Die ScanWatch von Withings soll ganze 30 Tage durchhalten, bevor sie über die magnetische Akkuladeschale aufgeladen werden muss. So die Angabe des Herstellers. Weil die Uhr unter anderem kein energiehungriges, digitales Display hat, ist dieser Wert unter optimalen Umständen durchaus realisierbar. Viel realistischer sind in der Praxis jedoch Laufzeiten von 14 bis 21 Tagen. Je nachdem wie oft und welche Funktionen der Nutzer einsetzt.

Danach werden alle Funktionen und das digitale Display der Uhr abgeschaltet, bis auf die Uhrzeiger. Die Uhrzeit lässt sich also nach diesen 30 Tagen noch mehrere Wochen ablesen. In unserem Test waren es noch knapp 8 Wochen, in denen wir die Uhrzeit noch ablesen konnten.

Unterschiede zu anderen Withings Uhren

Die ScanWatch bietet erweiterte Gesundheitsfunktionen, die bei anderen Modellen des Herstellers nicht zu finden sind. Alle Withings Uhren, einschließlich Move, verfolgen nahtlos Tagesaktivitäten (wie Schritte, Kalorie) und Schlaf. Zusätzlich zu diesen Grundfunktionen bietet Move ECG die Möglichkeit, ein EKG zu erstellen. Withings Steel HR verfügt über ein integriertes OLED-Display und einen Sensor zur Pulsmessung über das Handgelenk.

Am ehesten ist die neue EKG-Uhr mit der Steel HR vergleichbar. Im Vergleich zu dieser fallen aber Änderungen am Design auf. Die je zwei verfügbaren Modellvarianten sind breiter und die Lünette nun schmaler gehalten, was sie noch eleganter erscheinen lässt wie wir finden.

Auf den Bildern ist es nicht sofort ersichtlich, aber auch das integrierte Display der ScanWatch hat mit Hilfe eines PMOLED-Displays ein Upgrade erfahren. Dieses ist im Vergleich zum OLED-Display der Steel HR hochauflösender und dürfte eine bessere Ablesbarkeit bieten.

Zusätzlich kann das neue Modell zusätzlich den Sauerstoffgehalt abschätzen, Schlafapnoe erkennen und innerhalb von 30 Sekunden ein EKG erstellen.

ScanWatch: Preise, Verkaufsstart, Modellvarianten

Die ScanWatch ist für Europa und den Vereinigten Staaten für das 2. Quartal 2020 angekündigt. [Update, 15.07.2020] Aufgrund der aktuellen Gesundheitskrise und der damit zusammenhängenden Verschiebung des Erhalts von Zertifizierungen, die für die Markteinführung erforderlich sind sowie geringeren Produktionskapazitäten, konnte der geplante Verkaufsstart (Q2, 2020) nicht eingehalten werden. [Update, 07.09.2020] Die Uhr ist ab sofort im Verkauf erhältlich.

Wie der Hersteller weiter angibt, gab es auch etwas Bewegung die medizinische CE-Zertifizierung betreffend, so dass dem reibungslosen Marktstart in Europa nichts mehr im Wege steht.
 Dabei kommen unterschiedliche Ausführungen und Gehäusedurchmesser in den Handel, die auch die Handgelenksgröße berücksichtigen.

  • 38mm: UVP-Preis 279,95€
  • 42mm: UVP-Preis 299,95€
Withings ScanWatch
Withings ScanWatch (Bild: Withings)

Hier beispielsweise kann die Uhr bereits gekauft werden:

Angebote ab 267,91 €*

Withings ScanWatch Test

Dieser Withings ScanWatch Test hat gerade erst angefangen. Wir werden uns nun in den nächsten Wochen und Monate die spannende EKG-Fitnessuhr genauer vorknüpfen. Wir hoffen, dass sie uns ähnlich gut wie die Withings Steel HR überzeugt. Diese enthält ebenfalls viel Technik und Akku in einem eleganten Gehäuse.