Withings ScanWatch: Alles, was man zur EKG-Fitnessuhr wissen muss

Die Withings ScanWatch fokussiert sich wie der Name andeutet insbesondere auf das Gesundheitstracking. Das machen viele andere Smartwatches und Sportuhren ebenfalls. Aber kein uns bekanntes Modell bietet die Kombination aus Features wie sie bei der ScanWatch zu finden ist. Konkret ist dies die vielversprechende Mischung aus elegantem Design, einer klinisch geprüften EKG-Funktion, Schlafapnoe-Erkennung, Smartwatcheigenschaften sowie einer Akkulaufzeit von ca. 30 Tagen. Alle Details zu diesen Features und was klinisch geprüft genau heißt, erläutern wir weiter unten näher.

Wir finden die Specs dieser Fitnessuhr so spannend, dass wir sie uns bei Verfügbarkeit im Withings ScanWatch Test genauer anschauen werden.

Withings ScanWatch: Highlights

Withings gibt für die ScanWatch folgende Highlights bekannt:

  • Pulsmessung über das Handgelenk, Erkennung von atypischer Herzfrequenz
  • 24×7 Aktivitätstracker, Smart Wake-up
  • Über 30 Sportprofile wie Laufen und Fahrradfahren
  • Elektrokardiogramm innerhalb von 30 Sekunden, proaktive Hinweise auf Vorhofflimmern, Hinweise auf Schlaf-Apnoe, Messung/Schätzung der Sauerstoffsättigung
  • Detaillierte Schlafaufzeichnugn mit Daten über Einschlafzeit, Schlafdauer, Schlafphasen (Leicht- und Tiefschlafphasen), REM-Schlaf, Schlafunterbrechungen
  • Automatische Erkennung von Aktivitäten
  • Höhenmesser, Connected GPS über das Smartphone, Smartphone-Benachrichtigungen
  • Alle Modellvarianten mit Saphirglas ausgestattet, integriertes PMoled Display
  • Wasserdicht bis 50 Meter, 30 Tage Akkulaufzeit

Bestseller, Deals, Geschenketipps*

Amazon.de Top-Angebote

Garmin Vivoactive 3
für 178,00 €
Garmin FR45
ab 164,00 €
Polar Ignite
für 169,99 €
Weitere lohnende Angebote

  • Fitness-Armbänder und Sportuhren-Bestseller: Zum Angebot
  • Ein Blick in die Warehouse-Deals (geöffnete/retournierte Ware) lohnt immer, um günstiger an Ihr Lieblingsprodukt zu gelangen: Zu den Warehouse-Deals

Withings ScanWatch

Neben der Uhrzeit über der analogen Uhr vermittelt die ScanWatch über ihr digitales Display diverse weitere Daten. Dazu gehören beispielsweise Puls, Tages-Schritte, Tages-Entfernung, verbrauchte Tages-Kalorien, Sauerstoffgehalt, Alarmeinstellungen oder die restliche Akkulaufzeit.

Ebenfalls auf dem Display werden eine laufende EKG-Aufzeichnung sowie ankommende Anrufe und Smartphone-Benachrichtigungen aus Apps und Kalender angezeigt. Die Anzeigen lassen sich über die App de-/aktivieren und in der Reihenfolge verschieben. Im Sportmodus während des Trainings zeigt das Display auch einen Timer sowie den aktuellen Puls an.

Withings ScanWatch
Withings ScanWatch (Bild: Withings)

„ScanWatch wurde speziell dafür entwickelt, frühzeitig Vorhofflimmern und Schlafapnoe zu erkennen – zwei verwandte Probleme, die extrem häufig auftreten, jedoch trotz ihrer bekannten Auswirkungen auf verschiedene Erkrankungen weitgehend undiagnostiziert bleiben. ScanWatch ist Tag und Nacht im Einsatz und bietet ein Frühwarnsystem, das kritische Gesundheitsdaten sammelt und mit den Nutzern und auf Wunsch ihren Ärzten teilen kann.“

Mathieu Letombe, CEO Von Withings

Alle weiteren Daten sind über die Withings Health Mate-App oder im Browser einsehbar, mit der kompletten Aufstellung aller Daten, die man ggf. von weiteren verwendeten Withings Produkten gesammelt hat, wie etwa einer Withings Fitness-Waage.

Unterschiede zu anderen Withings Uhren

Alle Withings Uhren, einschließlich Move, verfolgen nahtlos Tagesaktivitäten (wie Schritte, Kalorie) und Schlaf. Zusätzlich zu diesen Grundfunktionen bietet Move EKG die Möglichkeit, ein EKG zu erstellen. Withings Steel HR verfügt über ein integriertes OLED-Display und einen Sensor zur Pulsmessung über das Handgelenk.

Am ehesten ist die Scanwatch mit der Steel HR Uhr vergleichbar. Im Vergleich zu dieser fallen auch Änderungen am Design auf. Die je zwei verfügbaren Modellvarianten sind breiter und die Lünette nun schmaler gehalten, was die ScanWatch noch eleganter erscheinen lässt wie wir finden. Folgende Vergleichsbilder aus unserem Test verdeutlichen die Unterschiede in der Optik:

Auf den Bildern ist es nicht sofort ersichtlich, aber auch das integrierte Display der ScanWatch hat mit Hilfe eines PMOLED-Displays ein Upgrade erfahren. Dieses ist im Vergleich zum OLED-Display der Steel HR hochauflösender und dürfte eine bessere Ablesbarkeit bieten.

Zusätzlich kann die ScanWatch den Sauerstoffgehalt abschätzen, Schlafapnoe erkennen und innerhalb von 30 Sekunden ein EKG erstellen, so der Hersteller.

EKG und Vorhofflimmern

Eines der hervorstechenden Merkmale der ScanWatch ist die integrierte EKG-Funktion. Das Einkanal-EKG wird über 3 Elektroden (u.a. an der Lünette) innerhalb von 30 Sekunden durchgeführt. Das EKG soll Hinweise auf Vorhofflimmern liefern und somit Leben retten. Vorhofflimmern ist eine Herzrhythmusstörung und ein Indikator für einen möglichen Schlaganfall. Andere Herzkrankheiten wie ein Herzinfarkt erkennen laut Herstellerangaben die ScanWatch oder andere Withings Uhren nicht.

Ein EKG kann zu einem beliebigen Zeitpunkt durchgeführt werden. Die ScanWatch kann aber auch proaktiv zu einer Messung auffordern, als eine Art Frühwarnfunktion. Denn sie misst 24×7 die Herzfrequenzvariabilität und informiert den Besitzer bei Unregelmäßigkeiten. Über das Thema Herzfrequenzvariabilität in Sportuhren und Wearables haben wir einen separaten Artikel.

Withings weist darauf hin, dass die ScanWatch nicht kontinuierlich nach Hinweisen auf Vorhofflimmern Ausschau hält. Dies hängt damit zusammen, dass die Uhr zwar die Herzfrequenz den ganzen Tag über, aber mittels eines dynamischen Algorithmus erfasst. Gemessen wird beispielsweise wenn man bewegungslos ist, und in regelmäßigen Abständen, wenn man in Bewegung ist. Da ScanWatch diese Hintergrundmessungen auf der Grundlage der Aktivität vornimmt, variiert die Zeit zwischen diesen Messungen.

Withings ScanWatch und Health Mate
Withings ScanWatch und Health Mate

Nach einer EKG-Aufzeichnung stehen die Daten automatisch in der Health Mate App zur Verfügung. Die App zeigt an, ob das Herz regelmäßig schlägt oder mögliche Hinweise auf Vorhofflimmern vorliegen.

Klinisch getestet: Was bedeutet das genau?

Withings gibt an, dass das mit einer ScanWatch aufgezeichnete EKG klinisch getestet ist. Dazu führt der Hersteller laut eigenen Angaben derzeit mehrere klinische Studien durch, um die ScanWatch-Messungen mit den entsprechenden Standards zu vergleichen und die medizinische Genauigkeit zu beurteilen. Eine offizielle medizinische Zertifizierung der FDA und CE wie sie etwa die Apple Watch 5 für seine EKG-Funktionalität besitzt, erwartet Withings schon bald.

Die ähnliche Uhr Withings Move ECG verfügt ebenfalls über eine EKG-Funktion wie sie in der ScanWatch angeboten wird. Die Move ECG hat gemäß der Medizinprodukterichtlinie 93/42/EWG die CE-Kennzeichnung erhalten. Auch bei ihr wurde die EKG-Funktion mit Hilfe von 137 Teilnehmern in einer klinischen Studie validiert, indem die Messungen mit einem 12-Kanal-EKG verglichen wurden. Wie der Hersteller angibt, zeigten 54 Patienten einen normalen Sinusrhythmus. Move ECG erfasste 53 dieser Patienten auf korrekte Weise mit einer Spezifität von Sp = 98,1 %. 57 Patienten zeigten Vorhofflimmern. Move ECG erfasste 56 dieser Patienten auf korrekte Weise mit einer Sensitivität von Se = 98,2 %.

Vorsicht bei Herzschrittmacher?

Withings empfiehlt die ScanWatch nicht zu verwenden, wenn man einen Herzschrittmacher oder ein anderes internes medizinisches Gerät trägt. Denn die ScanWatch gibt ein kleines elektrisches Signal in den Körper ab, um das Elektrokardiogramm (EKG) aufzuzeichnen. Dieses kann einen Herzschrittmacher stören.

SpO2 und Schlafapnoe

Ein weiteres außergewöhnliches Merkmal ermöglicht ein eingebauter Pulsoximeter (SpO2), wie er auch in einigen Modellen von Fitbit und Garmin vorhanden ist. Er versetzt die ScanWatch in die Lage Hinweise auf Schlafapnoe zu liefern. Von Schlafapnoe spricht man, wenn man häufige Atmungsstörungen während des Schlafs hat. Diese können beträchtliche Auswirkungen auf Herz-Kreislauf, Stoffwechsel und allgemeiner Leistungsfähgikeit der Betroffenen haben, wie etwa Herzinfarkte, Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis, Lernprobleme, mangelnde Konzentration, verminderte Aufmerksamkeit und mehr.

ScanWatch: Preise, Verfügbarkeit, Modellvarianten

Die ScanWatch wird in Europa und den Vereinigten Staaten im 2. Quartal 2020 erwartet. Dabei kommen unterschiedliche Ausführungen und Gehäusedurchmesser in den Handel, die auch die Handgelenksgröße berücksichtigen.

  • 38mm: UVP-Preis 249,95€
  • 42mm: UVP-Preis 299,95€.

Ob die ScanWatch bereits verfügbar ist, kann man beispielsweise hier prüfen:

Withings ScanWatch Test

In einem Withings ScanWatch Test werden wir uns die spannende Fitnessuhr genauer vorknüpfen, sobald sie verfügbar ist. Wir hoffen, dass sie uns ähnlich gut wie die Withings Steel HR überzeugt. Diese enthält ebenfalls viel Technik und Akku in einem eleganten Gehäuse.

Unsere Lieblings-Wearables aus den Testberichten
PRODUKTPREIS AB*Amazon Logo*
Garmin Vivoactive 3 Fitness-Uhr178,00 €
Garmin Fenix 6 Multisport Outdoor Uhr550,00 €
Fitbit Versa 2 Fitnessuhr177,00 €
Fitbit Charge 3 Fitnessarmband99,00 €