Startseite » Test » Empfehlungen » Die besten Garmin Uhren aus unseren Tests: Für Läufer, Radfahrer und Fitnessbegeisterte

Die besten Garmin Uhren aus unseren Tests: Für Läufer, Radfahrer und Fitnessbegeisterte

Aus unseren Garmin Uhren Tests kennen wir zahlreiche Modelle des GPS-Spezialisten. Auf Basis dieser Testberichte und -Erfahrungen haben wir hier die besten Garmin Sportuhren und Fitnessarmbänder zusammengetragen und unterstützen so bei der Wahl eines passenden sportlichen Begleiters.

Gerade für Läufer ist es aufgrund der Vielzahl an Laufuhren schwierig den persönlichen Testsieger zu finden. Hier hilft es, sich vorher im Klaren darüber zu sein, was man persönlich sportlich erreichen möchte, wo und was man trainiert und welche sonstigen Bedürfnisse eine moderne Sportuhr, Smartwatch oder ein Fitnessarmband abdecken soll. Ansonsten läuft man Gefahr zu viel Geld für ein Gerät auszugeben, dessen Features man möglicherweise nie alle brauchen wird.

Auch der Preis spielt sicherlich eine Rolle. Deswegen haben wir auch einen tabellarischen Vergleich erstellt, der die Top Garmin Lauf-/Sportuhren und Fitnessarmbänder, ihre aktuellen Preise sowie ihre wichtigsten Features direkt gegenüberstellt. Nicht jeder benötigt beispielsweise einen GPS-Empfänger in einer Sportuhr, da er nur Indoor etwa im Fitnessstudio trainiert. Dieses Feature zu sparen bedeutet in der Regel auch einiges an Geld zu sparen.

Im Abschnitt zur Kaufberatung folgen dann vor allem Erläuterungen zu Features wie Training Effect oder Leistungszustand und wie sie im Training unterstützen können. So fällt die Wahl der richtigen Garmin Uhr leichter, indem man für sich beurteilt, ob einem das Features wichtig ist.

Eine ausführliche Auswahl der besten Laufuhren unterschiedlicher Hersteller bieten wir ebenfalls an. Wenn Sie aber speziell an eine Garmin Uhr Interesse haben, sind Sie hier genau richtig.

Die besten Garmin Uhren: Schnellübersicht

Die besten Garmin Uhren und Armbänder
ProduktZielgruppeKurzeinschätzungamazon_de
(Preis ab*)
Vivosmart 4Fitness allgemeinBestes Garmin Fitnessarmband. Moderner, täglicher Fitnessbegleiter.Produktseite
(EUR 94,99)
Forerunner 35Läufer, Fitness allgemeinBeste Garmin GPS-Uhr Lauf- und Fitnessuhr für Einsteiger. Sehr einfache Bedienung.Produktseite
(EUR 109,99)
Forerunner 235Läufer, Radfahrer, Multisport, FitnessBestes Preis-Leistungverhältnis . Da schon länger auf dem Markt, günstig zu haben.Produktseite
(EUR 169,95)
Vivoactive 3 (Music)Multisport, FitnessBeste Garmin Fitnessuhr. Mit der VA3 kann man kaum was falsch machen. Sportlich wie auch optisch. Für Einsteiger und Fortgeschrittene.Produktseite
(EUR 176,50)
Fenix 5 (Plus)Multisport, TriathlonUltimatives rundum GPS-Abenteuer und -Sorglospaket. Bietet für jedes Handgelenk ein passendes Modell.Produktseite
(EUR 339,00)
FR645 (Music)Multisport, TriathlonBeste Garmin GPS-Sportuhr für Fortgeschrittene. Sehr leicht, komfortabel und vielseitig.Produktseite
(EUR 333,48)
FR935Multisport, TriathlonBeste Garmin Profi GPS-Sportuhr mit praktisch allen verfügbaren Garmin Features. Besonders für Triathleten interessant.Produktseite
(EUR 399,90)
Vivomove HRFitness allgemeinOptisch elegantester Tracker, der wie eine klassische Uhr aussieht.Produktseite
(EUR 159,99)
Approach S10GolferBeste Garmin Golfuhr. Mit 41.000 vorinstallierten Golfplätzen hat sie die Nase vorn.Produktseite
(EUR 159,85)

Bestseller, Deals, Geschenketipps*

Bestseller, Deals, Geschenketipps*

Amazon.de Deals

Fitness-Tracker & Sportuhren Bestseller

Ratlos? Tipp: Auf folgender Amazon Sportuhren- und Tracker-Seite gibt es Bestseller und Ideen für ein passendes Gerät: empfohlene und Geräte mit bester Bewertung, am häufigsten gewünschte und beliebte Geschenke und mehr. Beliebte Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar und mehr sind vertreten:

Otto.de Tipp: Otto hat eine aktuelle und riesige Auswahl bekannter Sportuhren- und Fitness-Tracker-Hersteller. Oft sind tolle Angebote dabei, die auch finanziert werden können. Neukunden profitieren i.d.R. durch besondere Nachlässe:

Amazon.de: Warehouse Deals Geheimtipp!

Auf der Suche nach einem Schnapper? Unbedingt Amazons Warehouse Deals (geöffnete/retournierte Ware) besuchen! In der Regel findet man dort seinen Wunschtracker deutlich günstiger:

Garmin Uhren Vergleich: Unsere TOP 4

Die 4 besten Garmin Uhren im Vergleich (Auszug wichtiger Merkmale)

 
PREIS-LEISTUNG
BESTES FITNESS-ARMBAND
BESTES GESAMTPAKET
BESTE FITNESSUHR
Modell
Forerunner 235
Vivosmart 4
Fenix 5
Vivoactive 3 (Music)
Bild
Forerunner 235 (Bild: Garmin)
Garmin Vivosmart 4 Shop

Garmin Fenix 5 Pulsmessung

Garmin Vivoactive 3 Music Review (Bild: Garmin)

Akku bis zu (Herstellerangaben)
Uhrmodus: 9 Tage
GPS-Modus: 11 Stunden
7 Tage
Uhrmodus: 12 Tage
GPS: 18 Stunden
UltraTrac-Modus: 42 Stunden
Uhrmodus: 7 Tage
GPS-Modus: 13 Stunden
Wasserdicht laut Hersteller
Wasserdicht (5 ATM)
Wasserdicht (5 ATM)
Wasserdicht (10 ATM)
Wasserdicht (5 ATM)
Activity-Tracker
Ja
Ja
Ja
Ja
Fördert aktiveren Lebensstil
Ja
Ja
Ja
Ja
Schlafphasen
Ja
Ja
Ja
Ja
Pulsmesser
Ja
Ja
Ja
Ja
Ruhepuls
Ja
Ja
Ja
Ja
HR-Broadcast via ANT+
Ja
Ja
Ja
Ja
GPS-Empfänger
Ja
Nein
Ja
Ja
VO2max
Ja
Ja
Ja
Ja
Trainingspläne
Ja
Nein
Ja
Ja
Fortschrittliche Analysefunktionen
Nur Taining Effect
Nein
Ja
Nein
HFV Stresstest
Nein
Nein
Ja
Nein
Smartphone-Benachrichtigungen
Ja
Ja
Ja
Ja
Integrierter Musikspeicher
Nein
Nein
Nein
Ja (Music-Modell)
Spotify Unterstützung
Nein
Nein
Nein
Ja (Music-Modell)
Connect IQ Apps
Ja
Nein
Ja
Ja
Kompatibilität
Android, iOS
Android, iOS
Android, iOS
Android, iOS
amazon_de
Preise ab /
Bewertungen*

EUR 299,99

Ab: EUR 164,95

(0 / 5)
bei 0 Stimmen
Alle Bewertungen anzeigen

EUR 99,99

Ab: EUR 94,99

(0 / 5)
bei 0 Stimmen
Alle Bewertungen anzeigen

EUR 599,99

Ab: EUR 339,00

(0 / 5)
bei 0 Stimmen
Alle Bewertungen anzeigen

EUR 299,99

Ab: EUR 173,47

(0 / 5)
bei 0 Stimmen
Alle Bewertungen anzeigen

Unser Garmin Uhr Test

Garmin Uhr: Kaufberatung

Garmin Uhren gehören weltweit zu den bekanntesten und beliebtesten Sport- und Fitnessuhren, weil Garmin schon lange hochwertige Geräte im Fitness-Umfeld herstellt und jede Menge Erfahrung in diesem Gebiet vorweisen kann. Noch bevor Sport-Wearables mit Apps kompatibel wurden. Gerade Garmin GPS Uhren dürften dem ein oder anderen ein Begriff sein.

Garmin bietet die Geräte in unterschiedlichen Preiskategorien und für verschiedene Zielgruppen an. Dazu gehören

  • Garmin Fitnessarmbänder und Schrittzähler: einfache Tracker für den Alltag, die unter anderem die täglichen Aktivitäten wie zurückgelegte Schritte und Distanz, verbrauchte Kalorien und Schlafaktivitäten erfassen. Weitere Features wie etwa Smartphone-Benachrichtigungen runden Garmin Fitnessarmbänder ab. Einige Garmin Fitness-Armbänder bringen erweiterte Optionen für Sportaktivitäten wie das Laufen oder Fitness-Workouts mit. Außerdem ermöglicht ein kleines Display die Anzeige verschiedener Daten. Diese Geräte sind auch als Garmin Activity-Tracker bekannt.
  • Garmin GPS Lauf- und Sportuhren: Hierunter fallen Modelle mit größerem Display. Neuere Modelle bieten in der Regel alles das, was in Garmin Fitnessarmbänder integriert ist und darüber hinaus jede Menge sportspezifischer Erweiterungen und Zusatzfunktionen. Garmin Uhren sind vor allem sehr gut anpassbar, indem sie individualisier- und erweiterbar sind. Das bedeutet, dass anzuzeigende Datenfelder an die eigenen Bedürfnisse einstellbar und weitere Sportsensoren (wie etwa Lauf- oder Radsensoren) mit den Fitnesssuhren koppelbar sind.
  • Garmin Pulsuhren: Viele neuere Garmin Herzfrequenz Uhren haben einen integrierten Pulssensor auf der Geräterückseite, der die Aufzeichnung des Pulses im Alltag und im Sportmodus während sportlichen Aktivitäten ermöglicht. Einige Modelle unterstützen gar die Messung des Ruhepulses, der insbesondere für Sportler interessant sein kann. Der Pulssensor kann in Garmin Fitness-Armbänder und Fitness-Tracker verbaut sein.

Garmin Uhren: Gemeinsamkeiten

Praktisch alle neueren Garmin Uhren und Fitness-Tracker haben einen integrierten Pulssensor auf der Geräterückseite, der die Aufzeichnung des Pulses im Alltag und im Sportmodus während sportlichen Aktivitäten ermöglicht. Die Messung des Ruhepulses sowie mittlerweile der Herzfrequenzvariabilität gehört bei vielen Modellen genauso zur Standardausstattung wie auch die Möglichkeit einen externen Brustgurt zu koppeln.

Alle Garmin Tracker besitzen einen Beschleunigungssensor, der beispielsweise Beschleunigungen oder Bewegungs-Muster erkennt. Deshalb können unter anderem Schritte, Ruhephasen oder aber auch die ausgeführte Sportart automatisch erfasst werden. Fast alle Garmin Uhren und Fitnessarmbänder neuerer Generation (ab 2016) haben folgende Funktionen und Merkmale gemeinsam und werden in den Abschnitten weiter unten nicht mehr speziell erwähnt:

  • Activity-Tracker (Schritte, Kalorien, Distanz, Etagenzähler)
  • Einbindung von externen ANT+ Herzfrequenz-Brustgurten/-Pulsmesser
  • Automatische Schlaferkennung und -aufzeichnung
  • Stummer Alarm
  • Intensitäts-Minuten
  • Smartphone Features:
    • Benachrichtigungen wie Anrufe, Termine, Nachrichten von Apps (WhatsApp, Twitter,…)
    • Steuerung der Musik-App
  • Wasserdicht und somit zum Schwimmen geeignet

Garmin Uhren: Unterschiede und besondere Merkmale

Das was den Preisunterschied zwischen verschiedenen Garmin Uhren ausmacht, sind neben den verbauten Hardware-Materialien vor allem diverse fortschrittliche Fitnessanalysefunktionen wie Laufeffizienz- und physiologische Messwerte sowie die Möglichkeit Datenfelder nach Belieben für die Anzeige auf dem Display zu konfigurieren.

Oft sind diese auch nur bei Garmin und auf keinen Sportuhren anderer Hersteller zu finden. Die Messwerte und darauf basierende Statistiken helfen dabei den aktuellen Stand, Fortschritt und Trends von Lauf- und Fitnessaktivitäten zu beobachten. Einige Messwerte können in Echtzeit auf dem Display der Garmin Uhr angezeigt werden und können während des Trainings unheimlich motivieren. Ein Aspekt, den man nicht vernachlässigen sollte, wenn man sich beispielsweise verbessern möchte.

Wenn man etwa während eines Laufs sofort erkennt, dass man beim letzten Lauf derselben Laufstrecke zum gleichen Zeitpunkt schon ein paar Meter weiter war, dann kann das dazu motivieren ein Schippe draufzulegen, um sich am Laufende noch selbst zu schlagen. Dieses „gegen eine vorherige Aktivität“ antreten ist im Virtual Partner Feature enthalten und nicht auf jedem Gerät verfügbar.

Mit dem Kauf einer Garmin Uhr und der Garmin Connect Fitness-Plattform erhält man ein mächtiges Werkzeug, mit dem man seine Leistung aufrecht erhalten, verbessern sowie das Training besser steuern und balancieren kann.

Um eine Idee über die Leistungsfähigkeit von Garmin Uhren zu erhalten, listen wir nachfolgend einige Beispiele wichtiger Fitnessanalysefunktionen und was sie bedeuten.

  • VO2max: Dieser Wert vermittelt wie effizient der Körper Sauerstoff verarbeiten und zu den Muskeln transportieren kann. Je höher der Wert, desto besser. Spitzensportler haben bereits einen guten und kaum verbesserbaren VO2max-Wert. Sportanfänger und Durchschnittssportler aber können in der Regel an einer Verbesserung arbeiten und somit beispielsweise eine Steigerung der Laufleistung erreichen, indem sie mehr Sauerstoff verarbeiten. Auch als aerober Trainingszustand bezeichnet.
  • Leistungszustand: Dieser Wert vergleicht in Echtzeit innerhalb der ersten 6 bis 20 Minuten eines Lauftrainings den aktuellen Leistungszustand mit dem persönlichen Grundwert der VO2max. Je höher die Zahl ausfällt, desto besser ist die erwartete Leistung. Er basiert auf Messwerten von Pace-, Herzfrequenz- und Herzfrequenzvariabilität. Wenn sich der Wert während des Trainings immer weiter verringert, bedeutet das, dass man sich anscheinend immer mehr anstrengen muss, um die aktuelle Pace beizubehalten. Das heißt, er ist ein Anzeichen dafür, dass man dem Trainingsende immer näher kommen und aufhören sollte. Oder man passt die Strategie entsprechend an, um länger durchzuhalten.
  • Laufzeitprognose: Die Garmin Uhr schätzt die voraussichtliche Laufzeit für 5km-, 10km-, Halbmarathon- und Marathon-Distanzen basierend auf der aktuellen Fitness und des VO2max-Werts.
  • Training Effect: Hilft dabei den Trainingsplan den Zielen entsprechend zu gestalten und auch mal rechtzeitig eine angemessene Pause einzulegen. Der Training Effect schätzt nämlich wie sich ein Training auf den zukünftigen Trainingszustand auswirkt. Er kann auch in Echtzeit während des Trainings eingesehen werden, so dass man noch im Training die Intensität steigern oder verringern kann, um etwa einer möglichen Überbelastung gegenzusteuern. Die Messwerte zum Trainings Effect unterteilen sich je nach Trainingsart in zwei Unterkategorien:
    • Training Effect (aerob): Möchte man sich bsp. auf einen Langstrecken- , 5km- oder 10km-Lauf vorbereiten, so hilft der aerobe Training Effect dabei. Er zeigt nämlich an, ob das Training zur Ausdauer, Kondition und verlängerter Leistungsfähigkeit beiträgt.
    • Training Effect (anaerob): Trainiert man eher für sprintintensive Sportarten in denen ein guter VO2max-Wert wichtig ist, wie Fußball, Sprinten u.ä, so hilft der anaerobe Training Effect. Er zeigt an, ob das Training zur Sprintfähigkeit, Ermüdungswiderstandsfähigkeit und max. Leistungsfähigkeit beiträgt.

Folgende weitere Messwerte werden von einigen Garmin Uhren ebenfalls geboten:

  • Laktatschwelle ganz ohne aufwendige Laborbluttests
  • Erholungszeit, Trainingsbelastung, Trainingszustand
  • Herzfrequenzvariabilität-Stresstest
  • EPOC (Excess post-exercise Oxygen Consumption)
  • Bodenkontaktzeit, Schrittfrequenz, Schrittlänge
  • Vertikale Bewegung, Vertikales Verhältnis
  • Running Power (mit Hilfe eines Garmin HR-Brustgurts)

Garmin Connect App und Trainingspläne

Garmins Erfahrungen im Tracker-Bereich machen sich nicht nur in der Hardware, sondern auch in der leicht bedienbaren und übersichtlichen Garmin Connect App bemerkbar. Alle Garmin Fitnessuhren und Fitness-Tracker sind mit der kostenlosen App kompatibel. Garmins Connect App bietet sehr umfangreiche Informationen und Darstellungen zu den täglichen sowie sportlichen Aktivitäten. Aufgrund dieser Datenvielfalt ist die App an manchen Stellen nicht intuitiv bedienbar. Hinter den Apps anderer namhafter Hersteller braucht Connect sich aber nicht zu verstecken. Neulinge brauchen aufgrund der vielfältigen Optionen möglicherweise etwas länger, um in die App und Garmins Fitness-Tracker Welt einzusteigen. Deswegen bietet die App an vielen Stellen jede Menge hilfreiche Tipps und Erläuterungen, so dass der Einstieg relativ schnell möglich ist.

Eine der Stärken der App ist die detailreiche Darstellung von Fitnessdaten aus den Workouts. Auch die Strecken-Aufzeichnungen von Garmins GPS Uhren und Trackern werden übersichtlich auf einer Karte dargestellt. Darüberhinaus fungiert Garmin Connect als Motivationsbegleiter und ermöglicht auch das Managen von mehreren Garmin Fitness-Trackern gleichzeitig.

Eine weitere Stärke von Connect ist die Unterstützung für das Erstellen von eigenen oder Importieren von vordefinierten Workouts auf kompatible höherwertigere Garmin Sportuhren. Mit Garmin Fitnessarmbändern sind derartige Workouts nicht umsetzbar, da sie nicht auf das Gerät übertragen werden können.

Für Entwickler steht Garmin Connect IQ zur Verfügung, das die Entwicklung von eigenen Apps ermöglicht, die auf kompatible Garmin Fitnessuhren übertragen werden können. Man kann sich Connect IQ wie den Android Wear App Store für Android Wear Smartwatches vorstellen, nur das in Connect IQ ausschließlich Apps für Garmin Sportuhren angeboten werden. Namhafte App-Anbieter wie Strava (ermöglicht den Strava Live Suffer Score) und Specialized sind ebenso vertreten wie kleinere Anbieter, die coole Watchfaces, neue Datenfelder oder Apps entwickelt haben.

Garmin Pulsmesser Genauigkeit

Aus unseren Garmin Uhren Tests und Erfahrungen können wir die Pulsmessgenauigkeit des optischen Pulsmessers vieler Modelle relativ gut einschätzen. Mit Einführung des Fitnessarmbands Vivosmart HR wird in Garmin Fitnessuhren und -armbändern die in eigenem Hause entwickelte und Elevate getaufte Technik eingesetzt. Dabei werden zur Pulsmessung grüne LEDs eingebaut, da grünes Licht am Handgelenk gute Ergebnisse liefert. Garmin Tracker mit Herzfrequenzmessung ab der mittleren Preiskategorie liefern auch bei intensiven Sportaktivitäten gute Messergebnisse. Bei Intervall-Trainings, bei denen sich die Herzfrequenz schnell ändern kann, liegen die meisten Fitness-Tracker aller Hersteller etwas daneben und zeigen verzögerte Daten an, was der optischen Pulsmessung im Allgemeinen geschuldet ist. Eine Anschaffung eines HR-Brustgurts ist also empfehlenswert, wenn sehr genaue Messdaten gewünscht sind.

Im Ruhezustand und konstanten Aktivitäten, wie etwa beim Laufen, kann die Garmin Puls Genauigkeit als gute Grundlage für die Abschätzung der Belastung und des Kalorienverbrauchs genommen werden. Vorausgesetzt die Garmin Pulsuhr wird richtig getragen und die sonstigen Rahmenbedingungen passen: Wir haben hier wichtige Tipps zur optischen Pulsmessung zusammengetragen.

Beste Garmin Fitnessuhr: Vivoactive 3 (unser Tipp!)

Garmin Vivoactive 3 Music im Test
Garmin Vivoactive 3 Music

Die Vivoactive 3 ist derzeit Garmins beliebteste Sportuhr, da sie ein sehr guter Allrounder ist und vieles einfach richtig gut macht. Sie hat vielleicht nicht alle Profi-Features einer FR645 oder einer Fenix 5, aber sie hat so viele Funktionen an Bord und vordefinierte Sportprofile, dass man auf der sicheren Seite ist. Vor einer Fitbit Ionic oder Apple Watch, braucht sie sich auch nicht zu verstecken. Auch für Läufer bietet sie viele Optionen und Einstellungsmöglichkeiten. Das Display sowie der GPS-Empfänger und sein Pulsmesser können überzeugen. Desweiteren ist es möglich einen HR-Brustgurt einzubinden.

Die Vivoactive 3 hat zu vergleichbaren Laufuhren oft die Nase vorn, denn die Trainingsoptionen und -Features, die konfigurierbaren Datenfelder je Sportprofil und die Möglichkeit unkompliziert individuelle Trainingspläne direkt auf der Uhr zu verfolgen, werden in diesem Umfang von der Konkurrenz nicht angeboten oder sind nur über Umwege realisierbar. Mit ihr erhält man ein fertiges Sportwerkzeug inklusive App und Planungs-Plattform für den Browser und kann schnell loslegen.

Diese Uhr näher anschauen, wenn folgende Punkte wichtig sind:

  • Wenn du auf der sicheren Seite sein möchtest, d.h. Du befürchtest ein Garmin Einsteigermodell oder Garmin Fitness-Armband bietet Dir zu wenige Möglichkeiten
  • Erweiterbarkeit mit Apps aus Connect IQ
  • Umfangreiche Smartwatch-Features
  • Integrierter Musikspeicher (auf „Music“-Modell achten)
  • Spotify Unterstützung (auf „Music“-Modell achten)
  • Unterstützung für unterschiedliche Sportaktivitäten
  • Bargeldloses Bezahlen mit Garmin Pay

Preis ab EUR 176,50* | Amazon Produktseite | Unser ausführlicher Test Vivoactive 3 | Vivoactive 3 Music

Beste Garmin Laufuhr Einsteiger: Garmin FR35

Garmin Forerunner 35 im Test
Garmin Forerunner 35

Die Garmin GPS Laufuhr Forerunner 35 richtet sich mit ihren grundlegenden Funktionen gleichermaßen an Laufeinsteiger und Minimalisten. Zusätzlich werden zurückgelegte Schritte ebenso gemessen, wie die Anzahl verbrannter Kalorien oder Intensitätsminuten.

Während des Laufs informiert sie über wichtige Leistungsdaten wie Distanz, Pace, Herzfrequenz sowie verbrannte Kalorien. Im Alltag zählt der integrierte Activity-Tracker zudem die täglich zurückgelegten Schritte und warnt, wenn man zu lange untätig war – das sorgt für mehr Bewegung und zusätzliche Motivation.

Eine Virtual Pacer Funktion sowie ordentliche Akkulaufzeiten (9 Tage im Uhrenmodus, 13 Stunden im GPS-Modus) runden die Garmin GPS Laufuhr ab. Außerdem stehen ein Vibrationsalarm, ein kontrastreiches Display für Indoor- und Outdooraktivitäten, Musiksteuerung für die Smartphone App, aktuelle Wetterinformationen sowie Wechselarmbänder zur Verfügung. Allerdings ist die Akkulaufleistung eine andere.

Diese Uhr näher anschauen, wenn folgende Punkte wichtig sind:

  • Einsteigergeeignete, preisgünstige Laufuhr mit GPS
  • Tempodaten während Lauftraining
  • Tägliches Leben aktiver gestalten

Preis ab EUR 109,99* | Auf Amazon ansehen | Unser Garmin Forerunner 35 Review

Beste Garmin Uhr Gesamtpaket: Fenix 5 (Plus)

Garmin Fenix 5 Test: Laufen
Garmin Fenix 5

Die Garmin Uhr Fenix 5 eignet sich insbesondere für ehrgeizige und ambitionierte Sportler, die ein Gerät suchen, dem kaum Grenzen gesetzt sind und zahlreiche Aktivitäten aufzeichnen kann, egal wo, egal wann. Da verschiedene Modellgrößen zur Auswahl stehen, ist für jede Handgelenksgröße die passende Variante dabei.

Die Fenix 5 als auch die 5 Plus Variante gehören auch zu den besten Laufuhren im Handel und bieten exzellente Möglichkeiten. Hier sind unter anderem Features wie die vertikale Bewegung und vertikales Verhältnis (die Hoch-Tiefbewegung der Laufbewegung und das Kosten-Nutzen-Verhältnis der Schrittlänge), Bodenkontaktzeit und Balance der Bodenkontaktzeit (beschreibt die Zeit vom Aufsetzen der Ferse, des Ballens oder des gesamten Fußes bis zum Verlassen desselben über die Zehen und hilft dabei, symmetrischer zu laufen) sowie die Schrittlänge in Echtzeit zu nennen.

Ein weiteres Highlight beider Modell ist echte Multisportfähigkeit, denn sie beherrschen das automatische und nahtlose Aufzeichnen von mehreren Sportarten als eine Einheit. Das können nur ganz wenige anderen Sportuhren auf dem Markt. Mit einem entsprechendem Garmin HR-Brustgurt lassen sich weitere Fitnessfeatures rauskitzeln. So lässt sich dann unter anderem auch ein Stresstest auf Basis der Herzfrequenzvariabilität (HRV) durchführen.

Der Activity-Tracker sorgt für ein aktiveren Lebensstil, die smarten Features wie Smartphone Benachrichtigungen sowie Erweiterungen durch Apps unterstützen bei jeder Gelegenheit. Nahezu alle detailliert aufgezeichneten Daten sind präzise und können auch von diversen Fitness-Sensoren stammen.

Diese Uhr näher anschauen, wenn folgende Punkte wichtig sind:

  • GPS und vielfältige Navigations-Feauteres mit barometrischem Höhenmesser und Kompass (nützlich für Wanderer und Abenteuerer)
  • Echter Multisport-/Triathlonmodus (Sportarten nahtlos als eine zusammenhängende Multisport-Aktivität aufzeichnen / unabdingbar für Triathleten)
  • ANT+ Fitnesssensoren (wie etwa HR-Brustgurt, Lauf-/Radsensoren)
  • Kaum Grenzen bei der Sportart-Unterstützung, wie Laufen, Radfahren, Schwimmen im Pool mit umfangreichen Schwimmmetriken, Open Water Schwimmen, Klettern, Skifahren, Triathlon und so weiter
  • Noch tiefer gehende Metriken auf Basis der Herzfrequenzvariabilität (HRV)
  • Lange Akkulaufzeit
  • Herzfrequenzvariabilität, VO2max, Erholungsratgeber, Laufeffizienz und Lauf-Prognose
  • Umfangreiche Smartwatch-Features und Erweiterung mit weiteren Apps (Connect IQ)

Preis ab EUR 339,00* | Auf Amazon ansehen | Unser ausführlicher Test

Bestes Garmin Fitness-Armband: Vivosmart 4

Garmin Vivosmart 4
Garmin Vivosmart 4

Das Garmin Vivosmart 4 ist noch nicht so lange im Handel, aber es konnte uns auf Anhieb überzeugen und springt gleich in die Liste der Top 10 Fitness-Armbänder, noch vor dem starken Konkurrenten Fitbit Charge 3. Besonders seine Vielseitigkeit, Tragegefühl, Bedienkonzept und Display überzeugen. Es eignet sich für Hobby-Sportler und Menschen, die einen aktiveren Lebensstil pflegen möchten.

Außerdem bringt es nützliche Features wie einen integrierten Pulsoximeter, eine Body Battery genannte Funktion zur Schätzung verbleibender Körper-Energiereserven, Smartphone Benachrichtigungen, einen Etagenzähler, geführte Atemübungen sowie eine sehr gute App mit. Seine Akkulaufzeit von etwa 7 Tagen liegt über dem Schnitt vergleichbarer Fitness-Armbänder.

Dieses Fitnessarmband näher anschauen, wenn folgende Punkte wichtig sind:

  • Unauffälliger und zuverlässiger Fitnessbegleiter
  • Schätzung über Körper-Energiereserven

Garmin Vivosmart 4 – Weiterführende Links

Preis ab EUR 94,99 | Amazon Produktseite | Unser Vivosmart 4 Review

Beste Garmin Uhr Preis-Leistung: FR235

FR235: Puls, Ruhepuls, min/max-Puls, Puls letzte 4 Std.
FR235: Puls, Ruhepuls, min/max-Puls, Puls letzte 4 Std.

Die Garmin Laufuhr Forerunner 235 mit GPS/GLONASS und integriertem optischen Pulssensor sowie 24×7 Activity-Tracker richtet sich speziell an Läufer und an Radfahrer und ist unser Tipp, wenn es darum geht sein Lauftraining zu erweitern und an seine Bedürfnisse anzupassen. Denn die FR235 erlaubt beispielsweise jede Menge Datenfelder zu konfigurieren und je nach Bedarf während Workouts auf dem Display anzuzeigen, auch über mehrere konfigurierbare Seiten hinweg. Auch das Verhalten des Displays an sich kann ganz gut eingestellt werden, wie etwa ein automatischer Seitenwechsel, die Anzahl anzuzeigender Datenfelder pro Seite und so weiter.

Die Forerunner 235 eignet sich besonders für ehrgeizige und Hobby-Läufer/Radfahrer, weil sie Trainingspläne unterstützt. Darüberhinaus empfiehlt sie sich für gesundheitsbewusste Menschen, die sich nicht nur auf die reinen Lauffunktionen einer Laufuhr beschränken wollen, sondern auch Wert auf smarte Features wie Smartphone-Benachrichtigungen, vielseitige Konfigurations-Optionen und umfangreiche Auswertungen legen.

Neben genauem Pulssensor überzeugen auch die Smartwatch-Qualitäten wie eingehende Anrufe, SMS-Nachrichten, Emails und Kalender-Ereignisse, Benachrichtigungen von Social Media (wie Facebook oder Twitter und weiteren sozialen Netzwerken) und anderen mobilen Apps. Desweiteren gibt es eine Music-Player-Funktion für das Smartphone sowie ein Wetter-Widget.

Diese Uhr näher anschauen, wenn folgende Punkte wichtig sind:

  • Erweiterte Lauffunktionen und -Metriken
  • Tägliches Leben aktiver gestalten
  • Erweiterbarkeit mit Apps aus Connect IQ
  • Aussehen des Armbands dem eigenen Geschmack anpassen
  • Komfort und Tragegefühl

Preis ab EUR 169,95* | Amazon Produktseite | Unser ausführlicher Test

Garmin Uhren: Weiterführende Links

Alle aktuellen Garmin Uhren und Fitness-Armbänder, einen Garmin Vergleich, Garmin Testsieger und weitere Infos gibt es auch im Garmin Shop:

Relevante Artikel zum Weiterlesen:

Unsere Lieblings-Wearables aus den Testberichten

PRODUKT
PREIS AB*
Amazon Logo*
Garmin Vivoactive 3 Sportuhr
Ab EUR 176,50
Garmin Fenix 6 Multisport Ourdoor Uhr
Ab EUR 545,82
Fitbit Versa 2 Fitnessuhr
Ab EUR 194,99
Fitbit Charge 3 Fitnessarmband
Ab EUR 119,99
Polar A370 Fitness-Tracker
Ab EUR 135,00