Startseite » News » Wearables » Garmin Vivosmart 4 im Review: Pulsoximeter nun am Handgelenk

Garmin Vivosmart 4 im Review: Pulsoximeter nun am Handgelenk

Das Garmin Vivosmart 4 tritt nun offiziell die Nachfolge des beliebten Garmin Vivosmart 3 an. Wir werden seine Alltags- und Fitnessmöglichkeiten sowie seine Genauigkeit selbstverständlich im Test näher unter die Lupe nehmen, sobald es uns vorliegt. Hier alle Vorabinfos zum neuen Vivosmart.

TIPPs zu Bestsellern & Cyber-Deals

TIPPs zu Bestsellern & Cyber-Deals

Herbst-Angebote-Woche!

Vom 24. September bis zum 1. Oktober findet auf Amazon die Herbst-Angebote-Woche 2018 statt. Tipp: in der Kategorie Sportler sind oft günstige Tracker zu finden:

Fitness-Tracker & Sportuhren Bestseller

Ratlos? Tipp: bei Amazons Tracker Bestsellerliste findet man oft Ideen für ein passendes Gerät. Beliebte Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar und mehr sind vertreten:

Auf der Suche nach einem Schnapper? Unbedingt Amazons Wearhouse Deals (geöffnete/retournierte Ware) besuchen! In der Regel findet man dort seinen Wunschtracker deutlich günstiger:

Garmin Vivosmart 4: Die Highlights

Die Eigenschaften des Vivosmart 4 umfassen alle Möglichkeiten eines modernen Fitnessarmbands. Das schlanke und wasserdichte Wearable trackt die Gesamtanzahl an Schritten für den Tag, die Anzahl hochgestiegener Stockwerke, Intensitätsminuten, Tageskalorienverbrauch sowie zurückgelegte Distanz in Kilometern.

Garmin Vivosmart 4 (Bild: Garmin)
Garmin Vivosmart 4 (Bild: Garmin)

Darüberhinaus zeigt es die aktuelle Herzfrequenz in Schlägen pro Minute (bpm) und den Ruhepulsdurchschnitt für sieben Tage sowie Wetterdaten (aktuelle Temperatur und Wettervorhersage) von einem gekoppelten Smartphone an. Zusätzlich hat es Funktionen für den Music Player des Smartphones und Benachrichtigungen vom Smartphone (entsprechend den Benachrichtigungseinstellungen des Smartphones). Darunter Anrufe, SMS-Nachrichten, Updates von sozialen Netzwerken und mehr.

Was das Vivosmart 4 aber von anderen Trackern unterscheidet sind folgende teils neue Features, die wir weiter unten im Artikel näher erläutern:

  • Pulse Ox-Sensor: verbesserte Schlafanalyse und integrierte Pulse Ox-Technologie.
  • Body Battery Energiehaushalt: Das Gerät berechnet den aktuellen Energiehaushalt basierend auf Schlaf-, Stress- und Aktivitätsdaten. Eine höhere Zahl weist auf einen höheren Energiehaushalt hin.
  • Herzfrequenzvariabilität/Stresslevel: Das Gerät misst die Herzfrequenzvariabilität während man inaktiv ist, um den Stresslevel zu ermitteln. Eine niedrige Zahl kennzeichnet einen geringeren Stresslevel.

Hervorheben kann man noch seine Batterielaufzeit von bis zu 7 Tagen und Wasserdichtigkeit bis 50m (5 ATM), die es erlaubt das Gerät auch während des Schwimmens zu tragen. Intensive Tauchgänge sollten jedoch vermieden werden. Das Display hat jedoch eher ein Downgrade erfahren, denn seine Größe sowie die Anzeigeauflösung ist nun kleiner bzw. geringer geworden. Siehe Vergleich weiter unten. Dies ist sicherlich der nun schlankeren Bauform zu verdanken.

Vivosmart 3 oder Vivosmart 4?

Das Vivosmart 4 ist im Vergleich zum Vorgänger nicht nur schlanker geworden, sondern bringt auch neben vielen Gemeinsamkeiten auch einige Änderungen mit. Die nennenswertesten sind in der nachfolgenden Vergleichstabelle zu sehen. Wer sich für den Vorgänger interessiert: dieses hatten wir im ausführlichen Vivosmart 3 Praxis-Test.

Garmin Vivosmart 3 vs Vivosmart 4
Vivosmart 3Vivosmart 4
Pulsoximeter-AkklimatisierungNeinJa
Aktivitätenprotokoll auf der UhrJaNein
Body Battery-EnergiemonitorNeinJa
Tracking-Funktionen für Kinder:
Toe-to-Toe-Challenges
NeinJa
Wasserdicht50 Meter (5 ATM)50 Meter (5 ATM)
Anzeigegröße9,6 x 19,2 mm6,6 x 17,7 mm
Anzeigeauflösung64 x 128 Pixel48 x 128 Pixel
Gewicht
  • S/M: 20,4 g
  • L: 21,5 g
  • S/M: 20,4 g
  • L: 21,5 g
shopping_am_logo_75x22
Amazon-Preis* &
Produkt-Link
EUR 102,95

Produktseite

EUR 139,95

Produktseite

*Der Preis wird automatisiert ermittelt kann inzwischen höher oder niedriger sein.

Die neue Pulsoximetrie-Funktion

Ein integrierter Pulse Ox-Sensor misst während des Schlafens den Sauerstoffgehalt im Blut direkt am Handgelenk. Eine Messung kann aber auch tagsüber vorgenommen werden. Mithilfe der Pulsoxymetrie kann man die periphere Blutsauerstoffsättigung (SpO2%) einschätzen.

Garmin weist aber darauf hin, dass die Pulse Ox Daten nicht dazu bestimmt sind, für medizinische Zwecke verwendet zu werden, noch sind sie zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten bestimmt. Außerdem ist die Genauigkeit der Messung von einigen Faktoren abhängig. Darunter gehört die Passform des Geräts und das Vorhandensein von Umgebungslicht, die die Messwerte beeinflussen können. Auch übermäßige Bewegungen und die Position des Gerätes können die Genauigkeit der Messwerte beeinflussen. Es ist wichtig, den Arm/Sensor für ca. eine Minute still zu halten, um eine optimale Genauigkeit zu erzielen.

Die neue Body Battery-Funktion

Die neue Body Battery-Funktion des Vivosmart 4 soll dabei helfen, das persönliche Energielevel im Blick zu behalten. Dafür analysiert das Wearable Daten zu Herzfrequenzvariabilität, Stresslevel, Schlafqualität und Aktivität. Daraus wird ein Index (Body Battery-Index) ermittelt, der ähnlich wie eine Tankanzeige im Auto auf dem Display angezeigt wird. Er soll verfügbare Energiereserven darstellen.

Die Body Battery Reserven werden auf einer Skala von 0 bis 100 angegeben. Dabei stehen 0 bis 25 für niedrige Energiereserven, 26 bis 50 für mittlere Energiereserven, 51 bis 75 für hohe Energiereserven und 76 bis 100 für sehr hohe Energiereserven. So soll der Träger abschätzen können, ob sich ein Training noch lohnt oder der Körper nicht doch zu müde ist und man sich lieber etwas erholen sollte.

Das Display

Wem ein farbiges Display wichtig ist wird sich bei der Konkurrenz umschauen müssen, etwa beim Polar A370 oder Samsung Gear Fit 2 Pro. Denn diese bieten etwas größere und hellere Displays. Dadurch können sie mehr und besser ablesbare Informationen darstellen.

Auch die Bedienbarkeit profitiert von einem größeren Display. Das Vivosmart 3 ist über das Display teils schwer zugänglich. Ob das beim neuen Modell auch so sein wird, wird unser Vivosmart 4 Test zeigen. Mit den beiden oben genannten Konkurrenten wird das Display jedoch kaum mithalten können.

Garmin Vivosmart 4 Erscheinungsdatum & Preis

Das Vivosmart 4 soll schon im September im Handel verfügbar sein. Der UVP-Preis liegt bei 139,99 Euro. Dabei muss man sich zwischen den Armbandgrößen S/M und L entscheiden:

Garmin Vivosmart 4 Test

Wer sich für das Vivosmart 4 im praktischen Einsatz interessiert wartet am besten auf unseren Test ab, der in Kürze hier zur Verfügung steht.

Alternativen

  • Fitbit Charge 2
  • Samsung Gear Fit 2 Pro
  • Polar A370

Fitbit Charge 2 Schritte (Quelle: Fitbit)

Das Fitbit Charge 2 hilft mit seinem Pulssensor, 24×7 Activity-Tracker sowie der Unterstützung mehrerer Sportarten sich ein Bild des eigenen Aktivitäts-Levels zu verschaffen und motiviert ggf. auch mal mehr zu machen. Bei Bedarf kann der GPS-Empfänger des Smartphones mitgenutzt werden, um Strecken aufzuzeichnen. Er ist für knapp EUR 99,95 erhältlich.

Samsung Gear Fit2 Pro Design

Das Samsung Gear Fit2 Pro ist besonders für Sportbegeisterte geeignet, die sich einen sportlichen und smarten Allrounder mit tollem Display und sehr guter Bedienung wünschen.. Er ist für knapp EUR 174,45 erhältlich.

Polar A370 im Test

Das Polar A370 punktet insbesondere beim Sport und Genauigkeit. Außerdem ist das sehr gute Display und seine Bedienung ein Highlight. Es ist für knapp EUR 157,99 erhältlich.

Nicht das, wonach Sie gesucht haben? Dann schauen Sie doch hier rein:

TIPPs zu Bestsellern & Cyber-Deals

TIPPs zu Bestsellern & Cyber-Deals

Herbst-Angebote-Woche!

Vom 24. September bis zum 1. Oktober findet auf Amazon die Herbst-Angebote-Woche 2018 statt. Tipp: in der Kategorie Sportler sind oft günstige Tracker zu finden:

Fitness-Tracker & Sportuhren Bestseller

Ratlos? Tipp: bei Amazons Tracker Bestsellerliste findet man oft Ideen für ein passendes Gerät. Beliebte Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar und mehr sind vertreten:

Auf der Suche nach einem Schnapper? Unbedingt Amazons Wearhouse Deals (geöffnete/retournierte Ware) besuchen! In der Regel findet man dort seinen Wunschtracker deutlich günstiger: