Startseite » News » Wearables » Garmin Fenix 5 Plus mit vielen Upgrades

Garmin Fenix 5 Plus mit vielen Upgrades

Mit der Garmin Fenix 5 Plus bringt der Sportuhrenspezialist ein Upgrade für sein Multisport Flaggschiff. Im ausführlichen Garmin Fenix 5 Test konnten wir das Gerät ja schon auf Herz und Nieren prüfen. Die Modelle der Fenix Serie gehören zu den wenigen Garmin-Wearables mit Vollausstattung. Das heißt sie bieten zu einem entsprechenden Preis die neuesten Features und beste Technologie, die der Hersteller zu bieten hat. Insbesondere die neue Unterstützung von Galileo Satelliten verspricht eine zu den Vorgänger genauere Streckenaufzeichnung.

Werfen wir im Review einen Blick auf die Neuerungen und Unterschiede zum Vorgänger. Lohnt sich ein Umstieg?

TIPPs zu Bestsellern & Cyber-Deals

TIPPs zu Bestsellern & Cyber-Deals

Fitbit Charge 2!

Heute bei Amazon.de schon ab EUR 118,90 (Preis kann zwischenzeitlich höher oder niedriger sein):

Fitness-Tracker & Sportuhren Bestseller

Ratlos? Tipp: bei Amazons Tracker Bestsellerliste findet man oft Ideen für ein passendes Gerät. Beliebte Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar und mehr sind vertreten:

  • Review
  • Videos
  • Fazit & Preise

An wen richtet sie sich?

Die Fenix 5 Plus richtet sich an alle Sportbegeisterte, denen eine einfache Sportuhr nicht reicht und eine gute Verarbeitungsqualität wichtig ist und diese auch am Handgelenk spüren möchten. Wir haben in unserem Test zur Fenix 5 bereits alle Details zusammengefasst, wer es genauer wissen möchte. Das Plus-Modell erweitert die einfachere Variante zwar nicht revolutionär, für den ein oder anderen aber entscheidend genug, um über sie nachzudenken. Welche Erweiterungen das sind, sehen wir gleich im nächsten Abschnitt.

Garmin Fenix 5 Plus Varianten
Garmin Fenix 5 Plus Varianten (Bild: Garmin)

Die smarte Multisportuhr ist Garmins Allzweckwaffe. Immer noch optisch ein Highlight am Handgelenk, wasserdicht bis 100 Meter (10 ATM), bietet bis zu 20 Tagen Akkupower (5X Plus Modell) im Smartwatch- und 19 Stunden im GPS-Modus, Schnellwechsel-Armbänder, Unterstützung für die Satelliten-Systeme GPS, GLONASS und ganz neu Galileo, das europäische System. Das sehr gute transflektive MIP-Display (Memory in Pixel) ist insbesondere für Sportler geeignet, die sich gerne im Freien aufhalten. Denn auch in sehr hellen Umgebungen und direkter Sonneneinstrahlung lässt es sich noch sehr gut ablesen, wie unser Test gezeigt hat. Hier ein Beispiel und Vergleich zu den Sportuhren Fitbit Ionic und Apple Watch 3, die in helleren Umgebungen weniger gut ablesbar sind:

Auch bietet sie zahlreiche Sportprofile. Darunter auch Indoor Schwimmen, Golf-Features und eine neue Climbpro-Funktion für mehr Informationen zum bevorstehenden Anstieg während des Trainings. Viele weitere hilfreiche Features und ein integrierter Pulsmesser am Handgelenk machen die Fenix 5 Plus zur idealen Sport-Smartwatch für jede Situation.

Was dazu kommt

Die meisten der Eigenschaften sind bereits bekannt, aber noch immer beeindruckend. Im Vergleich zum Vorgänger kommen folgende Eigenschaften hinzu:

  • Integrierter Musikspeicher für bis zu 500 Songs: Wer sich beim Workout gerne musikalisch begleiten lassen möchte, am allerliebsten ohne das Smartphone mitschleppen zu müssen ist bei der Fenix 5 Plus richtig. Dafür reichen Bluetooth Kopfhörer, die direkt mit der Uhr gekoppelt werden.
  • Vorinstallierte TopoActive Europe-Karten mit Trendline-Popularity und Round-Trip-Routing zum Radfahren und Laufen auf allen Modellen. Bei den Vorgängern verfügte nur die 5X Variante über Karten.
  • Unterstützung für Galileo Satelliten mittels neuem GPS Chipsatz. Insgesamt werden also jetzt GPS, GLONASS und Galileo unterstützt.
  • Climbpro-Funktion für mehr Informationen zum bevorstehenden Anstieg während des Trainings
  • Puls Ox Sensor am Handgelenk zum Überwachen der Blutsauerstoffsättigung (nur 5X Plus Modell)
  • Garmin Pay für bargeldloses Bezahlen (in Deutschland mit den Partnern VIMpay & Mastercard)
  • Bessere Akkulaufzeiten im Vergleich zu den Vorgängern: bis zu 32 Stunden im 1-Sekunden GPS Modus, 85 Stunden im UltraTrack Modus (5X Plus Modell)

Climbpro-Funktion & Karten für alle

Die Climbpro-Funktion analysiert das Höhenprofil der Strecke und erkennt automatisch alle Anstiege. Sportler, die in hügeligen Gebieten trainieren, haben so einen besseren Überblick über die Trainingsstrecke und können sich ihre Kraft besser einteilen. Während langer Trailruns, Mountainbike-Touren oder Straßentouren liefert die Fenix 5 Plus Informationen zu bereits zurückgelegten und noch anstehenden Höhenmetern in Echtzeit.

Während bei den Vorgängermodellen lediglich das größte und schwerste Modell 5X über Karten verfügte, besitzen bei der Plus-Serie alle Modelle die oft gewünschten Karten. Hier sollte man darauf achten, dass die vorinstallierten OpenStreetMap (OSM) Karten davon abhängen, wo man sein Gerät gekauft hat. Kauft man sein Gerät also in Europa, so sind Europa-Karten auf der Uhr vorinstalliert, aber beispielsweise keine Südamerika-Karten. Zusatzkarten können bei Garmin kostenpflichtig eingekauft werden, es ist aber auch möglich freie OSM Karten auf die Uhr zu übertragen.

Ist man etwas ideen- und planlos unterwegs hilft die neue Trendline-Popularity-Routing-Funktion. Diese spiegelt die Erfahrungen und beliebteste Strecken wie Passstraßen oder Waldwege anderer Garmin-Nutzer wider. So kann man unter anderem auch schlechten Strecken aus dem Weg gehen, die andere Nutzer aus welchen Gründen auch immer eher meiden.

5X Plus mit Pulsoximeter

Wieder hat ein Modell mit Pulse Ox ein exklusives Feature. Die 5X Plus Variante ist mit einem Pulsoximeter am Handgelenk ausgestattet, um die Sauerstoffsättigung des Bluts zu berechnen. Wenn man seine Sauerstoffsättigung kennt, kann man besser ermitteln, wie sich der Körper bei Alpinsportarten und Expeditionen an große Höhen anpasst.

Wenn man sich das Pulsoximeter-Widget anzeigen lässt, während man sich nicht fortbewegt, analysiert das Gerät die Sauerstoffsättigung und die Höhe über dem Meeresspiegel. Auf dem Gerät werden die Pulsoximeterdaten als Prozentsatz der Sauerstoffsättigung und farbig in der Grafik angezeigt. Im Garmin Connect Konto kann man sich zusätzliche Details zu den Pulsoximeterdaten anzeigen, unter anderem Trends über mehrere Tage.

Bei Touren in höheren Regionen können Athleten ihre Werte so besser im Blick behalten und nötige Pausen einplanen.

Die neue Musikfunktion

Eines der neuen Highlights der Fenix 5 Plus ist der integrierte Music-Player und -Speicher. Diese Funktion hat die Fenix 5 nicht zu bieten. Es ist aber schon das dritte Garmin Modell mit Music-Funktion. Die High-End Sportuhr Forerunner 645 Music und die ebenfalls neulich angekündigte Vivoactive 3 Music haben sie nämlich auch.

Ein paar feine Unterschiede gibt es aber doch. Beispielsweise bieten die Fenix 5 Plus Modelle und die FR645 Music gegenüber der Vivoactive 3 Music eine zusätzliche Musicplayer-Seite, so dass die Steuerung des Players einfacher und schneller vonstatten geht. Das kann die Vivoactive 3 Music nicht, weshalb man im Trainingsmodus nur über Umwege an den Player gelangt.

Garmin Forerunner 645 - Liedersteuerung
Garmin Forerunner 645 – Liedersteuerung

Der Integrierte 16GB-Musikspeicher (etwa 10GB nutzbarer Speicher für Musik) ist für bis zu 500 Songs ausgelegt. Nutzer können ihre Lieblingslieder ganz einfach im Mp3-Format vom Computer direkt auf die Uhr laden und über kompatible Bluetooth-Kopfhörer jederzeit ohne Handy abspielen. Die Übertragung erfolgt über eine USB-Verbindung mit dem Computer. Dabei kann Garmin Express zum Senden der Songs an die Uhr eingesetzt werden, muss aber nicht. Ein Dateiexplorer genügt, um unter Windows die Songs auf die Fenix 5 Plus zu kopieren. Auch ist mit einem Linux-Rechner bei dieser Übertragungsart nicht mit Problemen zu rechnen wie unser Praxis-Test mit Forerunner 645 gezeigt hat.

Das Übertragen eigener Musikdateien via WLAN wie bei der Fitbit Ionic ist nicht vorgesehen. Generell ist das Übertragen mit USB-Kabel aber einfacher in der Handhabung und in der Regel auch schneller.

Premium-Nutzer des Musik-Streamingdienstes Deezer können zukünftig Offline-Playlisten auf die Smartwatch übertragen. Dies wiederum erfolgt mit dem integrierten WLAN-Empfänger. Noch ist die Option nicht verfügbar. Aber wenn sie mal da ist und man unterwegs ist (etwa in einem Hotel), sollte man beachten, dass das Herunterladen von Songs via Deezer problematisch sein könnte. Der Grund ist einfach. In Hotels sind oft Captive Portals vorgeschaltet, die dafür sorgen, dass eine Internetanbindung erst nach setzen eines Häkchens oder ähnliches möglich ist. Diese interaktive Option unterstützt die Fenix 5 Plus nicht.

Neben Deezer wird noch der Streamingdienst iHeartRadio unterstützt, der allerdings nur auf dem US-Markt erhältlich ist. Wer sich außerhalb der US-Staaten befindet, kann auf diesen Dienst nicht zurückgreifen. Weitere Streaming-Dienste wie etwa Spotify werden nicht unterstützt.

Bargeldlos auch in Deutschland

Zusätzlich bietet die Fenix 5 Plus mit Garmin Pay die Möglichkeit, direkt vom Handgelenk bargeldlos zu bezahlen. Dafür sorgt ein integrierter NFC-Chip. Damit ist Garmin laut eigenen Aussagen der erste Wearable-Anbieter in Deutschland, der diese mobile und bankenunabhängige Bezahltechnologie vollständig freischaltet. Die Fidor Bank versucht derzeit mit Fidor Pay auf Android Smartphones etwas Ähnliches.

Preis und Verfügbarkeit

Die Fenix 5 Plus ist ab sofort in unterschiedlichen Variante verfügbar.

  • Fenix 5S Plus: 42mm (UVP: ab 699,99 €)
  • Fenix 5 Plus: 47mm (UVP: ab 699,99 €)
  • Fenix 5X Plus: 51mm (UVP: ab 849,99 €)

Kaufen kann man sie bereits hier:

Einige der Highlights im Hersteller-Video:

Quelle: Garmin

Amazon Logo Ab ---*

*Der günstigste Preis kann inzwischen höher sein.

Review Fazit

Die Garmin Fenix 5 Plus ist eine vielseitige Multisport Uhr mit der man für die meisten Sportarten vorbereitet ist und endlos herumspielen kann. Sie bietet vor allem für Profis jede Menge Einstellungsmöglichkeiten je Sportprofil und spricht Abenteurer an, die sich gerne im freien aufhalten. Die Unterstützung von 3 Satelliten-Systemen und der Einbau eines neuen GPS Chipsatzes verspricht eine bessere Genauigkeit. Außerdem ist sie durch ihre edle Optik und Tragekomfort sehr gut für den Alltag geeignet, insbesondere das 5S Plus Modell.

Wer sich über alle weiteren Details informieren möchte und die Uhr im Praxis-Test erleben möchte, liest sich am besten unser Garmin Fenix 5 Review durch.