Startseite » Test » Fitness-Tracker » Garmin Forerunner 45 mit markanten Änderungen

Garmin Forerunner 45 mit markanten Änderungen

Im Garmin Forerunner 45 Test gibt es bald alle ausführlichen Details zum optisch und technisch aktualisiertem Einsteigermodell, falls man die FR45 überhaupt noch als Einsteigermodell klassifizieren darf. Denn, wie die nun veröffentlichten Spezifikationen zeigen, erbt die Garmin FR45 einige fortgeschrittene Features der ebenfalls bald verfügbaren Garmin Forerunner 245 und Forerunner 945. Insbesondere sind hier adaptive Trainingspläne zu nennen, die sonst nur in Garmins hochpreisigeren Produkten integriert sind. Aber der Reihe nach…

Bestseller, Deals, Geschenketipps*

Bestseller, Deals, Geschenketipps*

Amazon.de Deals

Evtl. hier angegebene Preise werden automatisiert ermittelt und können inzwischen höher oder niedriger sein.
Fitness-Tracker & Sportuhren Bestseller

Ratlos? Tipp: bei Amazons Tracker Bestsellerliste findet man oft Ideen für ein passendes Gerät. Beliebte Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar und mehr sind vertreten:

Otto.de Tipp: Otto hat eine aktuelle und riesige Auswahl aller bekannten Sportuhren- und Fitness-Tracker-Hersteller. Oft sind tolle Angebote dabei, die auch finanziert werden können:

Auf der Suche nach einem Schnapper? Unbedingt Amazons Wearhouse Deals (geöffnete/retournierte Ware) besuchen! In der Regel findet man dort seinen Wunschtracker deutlich günstiger:

Garmin Forerunner 45/45S: Die Highlights

Die Forerunner 45 und 45S wurden von Garmin gemeinsam mit der Garmin Forerunner 245/245 Music sowie der Forerunner 945 vorgestellt. Während sich die FR245 an ambitionierte Hobbysportler und die FR945 an Profis richtet, zielt die FR45 auf Einsteiger oder Sportler ab, die nicht mehr wie 200 EUR für eine Sportuhr ausgeben möchten. Folgende Produkteigenschaften und Features, wir werden sie uns im Forerunner 45 Test noch ganz genau anschauen, können hervorgehoben werden:

  • Garmin Forerunner 45 und 45S
    • GPS zur Streckenaufzeichnung und Verfolgung von Tempo, Distanz und mehr
    • Puls- und VO2Max-Messung am Handgelenk
    • Helles, Always-On 1.04″ (26.3 mm) Farbdisplay, 5 Tasten für eine zuverlässige Bedienung
    • Body Battery zur Ermittlung des Energielevels unter anderem anhand der Herzfrequenzvariabilität, des Stresslevels oder der Schlafqualität
    • Garmin Coach 2.0 Trainingsplanunterstützung. Dadurch sind beispielsweise adaptive Trainingspläne direkt am Handgelenk verfügbar
    • Sturzerkennung während ausgewählter Aktivitäten. Erkennt die FR45 einen Sturz, meldet sie ihren Standort in Echtzeit über das gekoppelte Smartphone an hinterlegte Notfallkontakte
    • Diverse Sport-Profile, unter anderem Laufen, Radfahren, Laufband, Ellipsentrainer, Cardio, Yoga und mehr
    • Smartphone-Benachrichtigungen und Steuerung des Smartphone Musicplayers
    • Wasserdicht bis 5 ATM
    • Akkulaufzeit: bis zu 7 Tage im Smartwatch-Modus. 13 Stunden im GPS-Modus
  • Gilt nur für Garmin Forerunner 45S
    • Kleiner und leichter: 32 Gramm statt 36 Gramm. Gehäusegröße 39mm statt 42 mm. Eignet sich besonders für kleinere Handgelenke (Armbandlänge: 124-185 mm)

Garmin Forerunner 45 vs Forerunner 35

Ist man sich nicht sicher, ob man zum Vorgänger FR35 oder doch lieber zur aktuelleren FR45 greifen soll, so könnten vor allem folgende Punkte bei der Entscheidung weiterhelfen. Folgende Eigenschaften hat die FR45, die FR35 aber nicht:

  • Rundes Design mit Farbdisplay
  • 5 statt 4 Tasten
  • Pace und Speed Alarme
  • Mehr Sportprofile verfügbar
  • Unfallbenachrichtigung, Notruffunktion
  • Trainingspläne und Garmin Coach für das Laufen und Radfahren. Wem die Unterstützung von Trainingsplänen für das Schwimmen, Krafttraining oder Cardio wichtig ist, sollte zur Garmin Forerunner 245 Music oder Garmin Forerunner 645 Music greifen
  • Connect IQ Watchfaces
  • Body Battery, VO2max

Folgende Eigenschaften sind hingegen bei der FR35 besser:

  • Akkulaufzeit im Uhrmodus: 9 Tage statt 7 Tage. Im GPS-Modus kommen beide auf etwa 13 Stunden

Garmin Forerunner 45: Display und Design

Im Vergleich zur Vorgängerin Forerunner 35, die aus unserem Test bekannt ist und die 2019 zu unseren besten Laufuhren für Einsteiger gehört, fällt die Forerunner 45 optisch markant anders aus. Während das Gehäuse der Forerunner 35 eckige Züge hat, sind es bei der der Forerunner 45 runde. Ein rundes Design ist bei Sportuhren seit einiger Zeit im Trend und so richtet sich auch Garmin bei allen seinen aktuellen Modellen danach.

Garmin Forerunner 45/45S (Bild: Garmin)
Garmin Forerunner 45/45S (Bild: Garmin)

Die Variante Forerunner 45S fällt vergleichsweise kleiner aus. Sie wiegt 32 Gramm, ihr Gehäuse misst 39,5mm. Das Gewicht der Forerunner 45 liegt bei 36 Gramm, ihre Gehäusegröße bei 42mm.

Garmin Forerunner 45: Neuer Pulssensor

Die Forerunner 45 beherbergt einen neuen Pulssensor, den Garmin Elevate V3 nennt. Auch Garmins Premiumuhr MARQ und die FR245 haben den Elevate V3. Allerdings gibt es zwischen der FR45 und den hochpreisigeren Garmin Modellen einen entscheidenden Unterschied. Während etwa in der FR245 oder auch der MARQ ein PulsOx genannter Sensor integriert und aktiv ist, ist er bei der FR45 leider nicht aktiv. Der PulsOx-Sensor hat LEDs für rotes Licht und wird dadurch in die Lage versetzt die Sauerstoffsättigung im Blut zu schätzen. Diese Funktion wird bei der FR45 somit nicht zu finden sein.

Bekannt ist uns Garmins PulsOx-Sensor bereits aus unserem Review zum Fitness-Armband Garmin Vivosmart 4, wo wir bereits etwas Erfahrung mit dem Sensor sammeln konnten. Wie genau der neue Pulssensor ist, schauen wir uns im ausführlichen Forerunner 45 Test an.

Garmin Forerunner 45: Praxistest

Sobald uns die Forerunner 45 im Test zur Verfügung steht wird dieser Artikel ausführlich erweitert…

Garmin Forerunner 45: Preis, Kaufoption, Verfügbarkeit

Der UVP-Preis der Garmin Forerunner 45 beginnt bei 199,99 EUR und ist somit im Vergleich zum Vorgänger zu Marktbeginn etwas teurer. Inzwischen ist die Laufuhr auch bestellbar, etwa hier:

Alternativen

  • Fitbit Ionic
  • Garmin Vivoactive 3
  • Polar M430

Fitbit Ionic

Die Fitbit Ionic ist besonders für Sportbegeisterte geeignet, die sich einen sportlichen und smarten Allrounder mit tollem Display und sehr guter App wünschen. Er verfügt auch über einen lokalen Musikspeicher sowie GPS. Er ist für knapp EUR 229,95* erhältlich.

Garmin Vivoactive 3 Test

 

Die Garmin Vivoactive 3 ist eine sehr gute Alternative, wenn man einen Allrounder mit vielen Features sucht. Sie bietet Features für Einsteiger und Profis, vor allem für Läufer. Auch ein Modell mit integriertem Musikspeicher ist verfügbar. Sie ist für knapp EUR 197,95* erhältlich.

Polar M430 im Test

Die Polar M430 ist vom Preis-Leistungslevel sehr interessant, sie bietet Smart Coaching, GPS und mit 6 LEDs eine sehr gute Pulsmessung. Sie ist für knapp EUR 523,54* erhältlich.
Unsere Lieblings-Wearables aus den Testberichten (Affiliate- & Partnerlinks)

PRODUKT
PREIS AB*
Amazon Logo*
Garmin Vivoactive 3 Sportuhr
Ab EUR 197,95
Garmin Vivosmart 4 Fitnessarmband
Ab EUR 106,00
Fitbit Versa Fitnessuhr
Ab EUR 163,99
Fitbit Charge 3 Fitnessarmband
Ab EUR 115,00
Polar A370 Fitness-Tracker
Ab EUR 139,99
*Partner-/Provisionslinks. Eventuell angegebene Preise werden automatisiert ermittelt und können inzwischen höher oder niedriger sein.