Withings Steel HR im Test
Withings Steel HR im Test
Startseite » Test » Fitness-Armband » Test Withings Steel HR – Mehr analog als digital?

Test Withings Steel HR – Mehr analog als digital?

Im Withings Steel HR Test stellen wir Euch die elegante Fitness Armbanduhr vor, die nun erhältlich ist und uns kürzlich erreicht hat. Es handelt sich dabei um die 40mm Variante. Withings bietet für kleinere Handgelenke auch eine 36mm Variante an.

Hinweis: Die Withings Steel HR ist inzwischen beispielsweise hier verfügbar:

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

Fitness-Tracker & Sportuhren Bestseller

Die Fitness-Tracker und Sportuhren-Bestseller-Liste auf Amazon.de kann oft dabei helfen, sich Ideen für ein passendes Gerät zu holen. Vertreten sind auch bekannte und beliebte Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom:

TIPP: Warehouse Deals

Ein Blick in die günstigen Warehouse-Deals (retournierte/geöffnete Ware) lohnt sich sehr oft. Denn so kommt man zu deutlich besseren Preisen an seinen Wunsch-Tracker. Geräte der großen und beliebten Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom sind meistens dabei:

Die Steel HR wird für den Testbericht vorbereitet:

Withings Steel HR 40mm
Withings Steel HR 40mm

Withings Steel HR

Unboxing

Bevor wir zu den ersten Eindrücken zur Steel HR kommen, schauen wir in die gelieferte Verpackung:

Withings Steel HR Unboxing
Withings Steel HR Unboxing

Kaum ein Fitness-Armband Hersteller liefert heutzutage eine umfangreiche Bedienungsanleitung, auch bei Withings findet sich nur eine Schnellstartanleitung, die zur Ersteinrichtung aber ausreicht. Deutlich mehr Infos und Erläuterungen finden sich in der Withings Health Mate App, die auch die Aktivierung der Steel HR durchführt. Zusätzlich gibt es aber auch eine umfangreiche deutsche Bedienungsanleitungs- und Hilfeseite auf der Homepage des Herstellers.

Neben der Schnellstartanleitung findet sich ein Steel-HR spezifisches Ladekabel, das auf dem einen Ende einen USB-Stecker hat, der die Steel HR mit übliche USB-Netzteilen aufladen kann. Auf der anderen Seite des Kabel sind zwei Magnete, auf die die Withings Steel HR gelegt wird, um sie aufzuladen. Allerdings sind die Magnete etwas schwach geraten, so dass die Gefahr besteht, dass die Steel HR unbemerkt verrutscht:

Unterschiedliche Modellvarianten

Die Withings Steel HR wird in zwei unterschiedlichen Ausführungen angeboten: mit einem Gehäusedurchmesser von 36mm und einem von 40mm. Der UVP-Preis des 36mm-Modells liegt bei 189,95 €, der des 40mm-Modells bei 199,95 €.

Die Unterschiede der Modelle liegen einmal im Gewicht und den verfügbaren Farbvarianten:

  • 36mm-Modell: 39 Gramm, erhältlich in Schwarz oder Weiß, für Handgelenke bis zu 20 cm
  • 40mm-Modell: 49 Gramm, erhältlich in Schwarz, für Handgelenke bis zu 23 cm

Die Armbänder sind übrigens über Hebel an den beiden Federstegen leicht austauschbar.

Withings Steel HR im Test: Erster Eindruck

Die Verarbeitungsqualität der Steel HR hinterlässt einen guten Eindruck. Das Gehäuse besteht aus 316L-Edelstahl und ist 13mm dick (bei beiden Modell-Varianten). Unter dem Mineralglas gibt es eine Analoganzeige mit Messingzeiger und eine kleine OLED-Digitalanzeige, die dann für einige Sekunden lang aktiviert wird, wenn man die einzig verfügbare Taste am Gehäuse drückt. In einigen wenigen Situationen ist die Ablesbarkeit der Analoganzeige weniger gut, denn die Messingzeiger nehmen bei bestimmten Lichtverhältnissen und Blickwinkeln eine ähnlich anthrazite Farbe wie die des Ziffernblatts an. Die digitale Anzeige ist aber stets gut ablesbar.

Das Armband besteht aus weichem Silikon. Legt man die Steel HR am Handgelenk an, fällt sofort das angenehme Tragegefühl auf. Sie fällt kleiner aus, als auf den Werbebildern vermittelt. Durch das geringe Gewicht, verwendeten Materialien und der weichen, kantenfreien Bauform, merkt man schon bald nicht mehr, dass sich am Handgelenk eine Fitness-Armbanduhr befindet. Auch sieht sie elegant aus und so nimmt man die Withings Steel HR überall gerne mit.

Die Einrichtung mit einem Androiden-Smartphone verlief ohne Probleme. Auch die Synchronisierung mit der App verläuft bei eingeschaltetem Bluetooth schnell und ohne Zwischenfälle.

Withings Steel HR Basics

Die Withings Steel HR erfasst oder vermittelt folgende Daten:

  • Aktivität wie Gehen, Laufen und Schwimmen
  • Verbrannten Kalorien
  • Zurückgelegte Distanz bei Geh- und Laufaktivitäten
  • Herzfrequenz:
    • 24/7 Messung: laut Hersteller alle zehn Minuten voreingestellt
    • bei sportlichen Aktivitäten kontinuierliche Messung, jede Sekunde
  • Schlaf: Einschlafzeit, Schlafdauer, Schlafphasen (Leicht- und Tiefschlafphasen), Schlafunterbrechungen
  • Eingehende Smartphone-Nachrichten wie Anrufe und E-Mails (für Android-Nutzer: ab Android 6.0 nutzbar)

Auf dem Display der Steel HR sind Datum und Uhrzeit, aktueller Puls, Tages-Schritte, Tages-Entfernung sowie verbrauchte Tages-Kalorien ablesbar. Die Anzeigen lassen sich über die App de-/aktivieren und in der Reihenfolge verschieben.

Darüberhinaus lässt sich ein Vibrationsweckruf einstellen, der weckt, ohne die Familie zu stören. Der Vibrationsalarm ist erfreulicherweise so stark, dass die meisten Nutzer diesen am Handgelenk auch spüren werden.

Wecker
Wecker

Um den Weckruf zu beenden, drückt man die Taste der Withings Steel HR. Der Weckruf endet dann sofort. Ansonsten vibriert sie achtmal, endet dann automatisch und meldet sich nicht nochmals.

Praktisch auch die Anzeige über die restliche Akkulaufzeit:

Akkulaufzeit
Akkulaufzeit

Und noch der Pulsmesser auf der Rückseite:

Withings Steel HR Test: Pulsmesser
Withings Steel HR Test: Pulsmesser

Alle weiteren Daten sind über die Withings Health Mate-App einsehbar, mit der kompletten Aufstellung aller Daten, die man ggf. von weiteren verwendeten Withings Produkten gesammelt hat, wie etwa einer Withings Fitness-Waage.

Highlight: Akkulaufzeit

Ein Highlight der Withings Steel ist ihre Akkuleistung. Sie soll mit einer Akkuladung bis zu 25 Tage lang betriebsbereit sein, je nachdem, wie man den Herzfrequenzmodus verwendet. Die dauerhafte Nutzung des fortlaufenden Herzfrequenzmodus entleert den Akku im Vergleich zur ausschließlichen Nutzung während Aktivitäten schneller. An dem Akku-Versprechen ist was dran. Die Steel HR erreichte uns mit 58% Restlaufzeit, nun nach etwa zwei Tagen einfachen Tragens, liegt die Restlaufzeit bei 56%.

Damit nicht genug. Ein so genannter Gangreservemodus ermöglicht die Nutzung der Steel HR noch für weitere 20 Tage, auch wenn man die Uhr nicht sofort auflädt, wenn sie fast leer ist. In diesem Modus funktioniert noch das Uhrwerk und die Uhr läuft noch als Schrittzähler, der Pulssensor ist jedoch deaktiviert. Um den Herzfrequenzmodus für Sportaktivitäten nutzen zu können, muss die Withings Steel HR dann doch vorher zur Ladestation.

Das Aufladen des Akkus liegt bei etwa zwei Stunden.

Withings Steel HR Activity-Tracker

Die Steel HR verfügt über einen Bewegungszeiger unter der digitalen Anzeige, der einen einfachen Überblick über die täglichen Bewegungen bietet. Er zeigt Werte von 0 bis 100% an, wenn man sein Tagesziel erreicht hat. Das Tagesziel ist standardmäßig auf 10.000 Schritte eingestellt. Es lässt jedoch über die Withings Health Mate App ändern. Wenn man sein Tagesziel erreicht hat, dreht sich der Bewegungszeiger zurück auf 0% und bewegt sich erneut der 100%-Marke entgegen.

Der Activity-Tracker der Steel HR wird durch den integrierten Beschleunigungsmesser mit Daten gefüttert. Dieser misst gelaufene Schritte, Distanzen, Schlafphasen und bei eindeutigen Bewegungsmustern auch, ob man eine Joggingeinheit absolviert. Einige Daten sind gleich auf dem Display der Uhr ablesbar (siehe Bilderstrecke oben), die meisten aber landen dann in der Withings App.

In der App sieht das dann für Schritte, Distanzen, verbrauchte Kalorien und automatisch erkannte Aktivitäten beispielsweise wie folgt aus:

Und für das überwiegend zuverlässige Erfassen von Schlafphasen (Ziel: 8 Stunden schlafen):

In den Schlafdaten-Screenshots sind zu erkennen: Zeit im Bett, Ruhepuls, Wachphase, Leichtschlafphasen, Tiefschlafphasen, Gesamte Schlafzeit, Einschlafzeit, Prozentsatz des Schlafziels, Anzahl der Male, die man nachts aufgewacht ist sowie Grafik der Herzfrequenz. Möchte man also ein Schlafziel verfolgen, um etwa tagsüber fitter und frischer zu sein, so sind die Daten in der App klar von Vorteil. Denn es lassen sich leicht Veränderungen des Schlafverhaltens erkennen und wenn man konsequent ist, dann gezielt beseitigen.

Sportliche Aktivitäten

Im Withings Steel HR Test waren wir auch sportlich tätig. Dazu kann vor einer Trainingseinheit durch längeres Drücken der Taste (etwa 1 Sek.) der fortlaufende Herzfrequenzmodus gestartet und ebenso beendet werden. In diesem Modus wird der Puls jede Sekunde festgehalten und ausschließlich der Herzfrequenzbildschirm angezeigt, so dass man den Puls bei Bedarf immer im Blick hat.

Wir haben die Steel HR ins Fitness-Studio mitgenommen und eine 60-Minuten Step-Einheit mitgemacht:

Die weitere Auswertung der Daten gestaltet sich leider schwierig, denn die Puls-Daten etwa sind nicht näher betracht- oder exportierbar. Ein genauer Vergleich zu anderen HR-Messern ist somit praktisch nicht möglich. Immerhin erkennt man anhand der Screenshots und den HR-Zonen, dass die Steel HR durchaus in der Lage ist, auch intensive Workout-Phasen zu erfassen.

Steel HR Kaufen, Preise und Verfügbarkeit

Die Steel HR und Zubehör sind ab sofort zu folgenden UVP-Preisen verfügbar:

  • 36mm-Modell in Schwarz oder Weiß: EUR 189,95
  • 40mm-Modell in Schwarz: EUR 199,95

Kaufoption

Withings Steel HR Test

In unserem Withings Steel HR Test konnten wir einige Erfahrungen mit der Uhr sammeln. Withings schafft es in ein kleines, elegantes Gehäuse viel Technik und viel Akku zu packen. Dafür erstmal Hut ab. Die Stärken der Steel HR liegen in ihrer einfachen Bedienung und der zu nahezu jeder Kleidung passenden und wertigen Optik. Auch der Tragekomfort, die smarten Fähigkeiten sowie tolle Akkulaufzeiten und ein guter Vibrationsalarm gefallen. Als täglicher Begleiter hinterlässt die Uhr einen guten Eindruck. Auch die Wasserdichtigkeit von 5 ATM macht die Uhr nochmal alltaugstauglicher. Wer es noch schicker mag, kann das Silikon-Armband gegen ein anderes Armband austauschen.

Ihr Schwächen hingegen sehen wir in der schwachen mit Magneten ausgestatteten Ladestation, die auch rein optisch nicht zur Uhr passt. Auch die teils schwer ablesbaren Zeiger müssen hier erwähnt werden. Wer sportlich aktiv ist und mehr und besser auswertbare Workout- und Pulsdaten braucht, sollte sich auch bei anderen Herstellern umschauen und schauen, ob ein passendes Modell dabei ist, das auch die Stärken der Withings Steel HR hat. Das aber wird ein schwieriges Unterfangen, denn diese Kombination ist unseres Wissen derzeit eher nicht zu bekommen.

Testberichte und Erfahrungsberichte zum Weiterlesen:

Nicht das, wonach Sie gesucht haben? Dann schauen Sie doch hier rein:

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

TIPPs zu Bestsellern, Geschenkideen, aktuellen Cyber-Deals

Fitness-Tracker & Sportuhren Bestseller

Die Fitness-Tracker und Sportuhren-Bestseller-Liste auf Amazon.de kann oft dabei helfen, sich Ideen für ein passendes Gerät zu holen. Vertreten sind auch bekannte und beliebte Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom:

TIPP: Warehouse Deals

Ein Blick in die günstigen Warehouse-Deals (retournierte/geöffnete Ware) lohnt sich sehr oft. Denn so kommt man zu deutlich besseren Preisen an seinen Wunsch-Tracker. Geräte der großen und beliebten Hersteller wie Fitbit, Garmin, Polar oder TomTom sind meistens dabei:

Besuchen Sie unsere Wearables- & Fitness-Tracker Deals-Seite und sparen Sie bares Geld!

4 Kommentare

  1. Gustavo Woltmann

    Der erste Eindruck ist ein guter. Sieht vor allem auch ziemlich elegant aus. So ein Activity Tracker gehört ja fast schon zum guten Ruf. Ich kann mir vorstellen, dass die Uhr bei Frauen gut ankommen wird.

    • Hallo Gustavo,
      ich bin mit der Uhr auch soweit zufrieden.
      Allerdings habe ich ein Problem mit der Schrittzahl.

      Ich habe immer eine Abweichung zwischen App und Uhr. Hast du das Problem auch ???

      Gruß und Danke

      Kalle

  2. Die Uhr ist soweit ganz gut, allerdings gefällt mir nicht, dass sich nach geraumer Zeit unterm Zifferblatt bei Temperaturwechsel ein Kondensbeschlag bildet Der Nebel breitet sich von der Mitte her zum Rand aus, meistens nach rechts, und bleibt sehr lange unterm Uhrglas. Das dürfte eigentlich nicht sein. Withing sagt, das würde der Uhr nicht schaden. Wer hat ähnliche Probleme?

    • Hallo Michel,

      ich habe die Probleme auch. Die erste Uhr wurde getauscht, aber die zweite Uhr hat das gleiche Problem. Ich bin im Kontakt mit Withings / Nokia, die mir eine Lösung des Problems zugesagt haben, aber ich werde die Uhr jetzt wohl doch zurückgeben, denn sie ist so nicht nutzbar.

      Schade, denn es gibt leider keine wirklich vergleichbare Uhr auf dem Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Auch möglich: Abo ohne Kommentar (auch wenn Du hier nicht kommentierst, kannst Du Dich auf dem Laufenden halten)